Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Realpeterpan

unregistriert

1

Samstag, 23. Januar 2010, 19:18

Nabend Jungs ud Maedels,
ich brauch nochmal kurz den Rat von den Gasinstallatoeren unter euch.

Wir sind das naechste halbe Jahr hier in Spanien und ich habe mir bereits fuer die hisigen Gasflaschen den "Clip On - Adapter" besorgt welcher einen "freien Ausgang" besitzt.
Die werden hier zum Schweissen etc. benutzt und passen vom Gewinde auch genau auf das deutsche Gewinde fuer die Regler.
Allerdings haben unsere Regler (zumindest den welchen ich in Deutschland fuer die letzte Gaspruefung neu kaufen musste) ein Roehrchen welches in das Flaschenventil hineinragt.
Beim Clip On Adapter stoesst es aber vor Ende des Gewindegangs an und ist daher nicht dicht...wird wahrscheinlich sogar etwas geschaedigen wenn man es richtig anziehen wuerde.

Jetzt habe ich durch Zufall noch den alten Regler welchen ich noch vom Vorbesitzer ueberommen hatte und bei der Gaspruefung tauschen musste in der Hand gehabt und gesehen das hier das Roehrchen einfach herausgebrochen wurde.

Das gleiche hat auch der Verkaeufer gemacht welcher mir den passenden Schlauch vom Regler zur Gasverteilung verkauft hat als ich ihm den Schlauch gezeigt habe und gesagt er wuerde nicht passen.
Er hat ihn einmal auf seine Theke gehauen, ein Stueck Metall flog weg und der Schlauch passte.

Ist dieses Roerchen auch mit einer Sollbruchstelle und kann einfach herausgebrochen werden oder kann ich dann meinen Regler wegschmeissen?
Den alten Regler hatte ich selbst noch in Verwendung bis die Gaspruefung kam und hatte keine Probleme.

Die Gasgeraete hier sind uebrigens abenteuerlichst...die Spanischen Anschluesse sind alle einfache Schlauchstutzen auf die dann eine Schlauchschelle kommt und das wars...nix zum schrauben oder sichern....Schlauch kann sich jeder selbst anbauen...kriegt man in jeder Eisenwarenhandlung.

Also danke schonmal fuer eure Antworten.

Gruss Sven

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: DB 508 Bj76, BMW R75 Bj70

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 23. Januar 2010, 20:31

Moin Sven ,
gruß aus dem hohen Norden, mein Tipp: Nutze einfach den alten Regler weiter, solange dieser nicht undicht ist. Meiner war 10 Jahre über die Zeit, keiner hat es gemerkt , aber das Ding hat einwandfrei funktioniert. Undichtigkeit kannst Du über Druckverlust oder mit Lecksuchspray (Spüli) prüfen.
Viele Grüße
Ulli
Signatur von »Kleingärtner« Umwelt schützen, Bus benutzen

sprint 208

unregistriert

3

Sonntag, 24. Januar 2010, 11:29

Hallo Peterpan

Wichtig an der ganzen Sache ist doch nur ,daß die Dichtung dichtet.Ich habe einen Regler da geht das besagte Röhrchen rauszuschrauben .Das ist mir beim Flaschenwechsel mal abgefallen ,und da habe ich das Gewinde gesehen .Hab das Röhrchen dann irgendwo hingelegt.......und da liegt es jetzt noch .Aber wo ????

Also es wird auch ohne gehen ..

Tschüss ,der Michel...

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 24. Januar 2010, 14:54

Zitat

Original von Kleingärtner
Moin Sven ,
gruß aus dem hohen Norden, mein Tipp: Nutze einfach den alten Regler weiter, solange dieser nicht undicht ist. Meiner war 10 Jahre über die Zeit, keiner hat es gemerkt , aber das Ding hat einwandfrei funktioniert. Undichtigkeit kannst Du über Druckverlust oder mit Lecksuchspray (Spüli) prüfen.
Viele Grüße
Ulli


Den Tip halte ich für gefährlich! Wenn die Regelmembrane reisst oder verhärtet wird der Regler nicht unbedingt undicht. Aber dann stimmt der Ausgangsdruck nicht mehr. Im schlimmsten Fall hast du dann statt 50mbar gute 10bar auf Leitung und Geräten. Die Flammenhöhe am Herd kann ich mir gut vorstellen, 3m müssten erreichbar sein &respekt

Über den Sinn und Unsinn der Röhrchen im Regler kann ich aber nichts sagen.
Im Zweifel würde ich mir einen zur Flasche passenden Regler beschaffen und den Schlauch, wie die Spanier das immer machen, auf die Tülle schieben und mit ner Schelle sichern. Da sind ja nur 50mbar drauf, und die Dichtigkeit kann man ja trotzdem mit Lecksuchspry oder notfalls mit Spüliwasser testen....

Andi

Realpeterpan

unregistriert

5

Montag, 25. Januar 2010, 11:51

Ja ich denke auch ich werde mir den neuen Regler nochmal ansehen ob das Röhrchen raus zu schrauben geht.
Der alte REgler ist halt echt schon fast so alt wie ich selbst...und ich bin auch schon manchmal nciht mehr ganz dicht... :-O

Danke auf jeden Fall schonmal für die Tips...

Gruß Sven

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 25. Januar 2010, 21:45

son regler kostet 10 euro !!!!!wo ist das problem!!!!!!!!!!!!!
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Realpeterpan

unregistriert

7

Montag, 25. Januar 2010, 23:26

Zitat

Original von wohnmobil407H
son regler kostet 10 euro !!!!!wo ist das problem!!!!!!!!!!!!!


Haste auch wieder recht...meiner ist übrigens leider nicht zum schrauben.
Habe aber auch das Problem das auch ohne das Röhrchen beide Anschlüsse ohne Dichtung aneinerander stoßen.
Meine Eisenwarenhandlung hatte keine Adapter wie sie z.B. bei Wynen Gas angeboten werden (gleich der erste mit beidseitiger Dichtung) ....aber die Spanier sind hier wie gesagt Schmerzfrei und haben mir eine Dichtscheibe für einen Wasserhahn in die Hand gedrückt ;)

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 26. Januar 2010, 09:35

Basteleien zwischen Flasche UNd Regler würde ich nicht machen. Da herrschen 10bar Überdruck, oder sogar mehr.
Wenn du was zurecht stricken musst, dann auf der Niederdruckseite, da sind nur 50mbar. Das ist viel leichter zu beherrschen und dicht zu kriegen. Und nach der Bastelei die Verbindungen bitte mit Lecksuchspray oder Spüliwasser prüfen.