Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:13

huhu,

ich trage mich gerade mit dem gedanken, einen kompressor-kühli in den kleinen roten zu verbauen und selbigen mit einer zusätzlichen autarken batterie zu betreiben, in welche über ein solar-panel auf dem dach der saft eingespeist wird. das watt-angaben der panels in diesem zusammenhang relativ sind durch die variable lichtintensität, ist klar. ausserdem würde ich den kühli eh nur von april bis oktober nutzen. wenn ich davon ausgehe, dass ein kleiner komp-kühli ca. 40 watt bei 12v braucht und ich ein panal auf´m dach habe, das im idealfall 120w bringt, sollte das doch klappen oder? vielleicht reicht ja auch ein 80w-panel???

hat da jemand erfahrung?

braucht man eine spezielle batterie um den durch das panel gelieferten strom zu speichern oder geht da ne normale 12v-72AH. man brauch auch noch nen laderegler oder sowas, oder?

grüßels,
alex
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

nunmachabermal

unregistriert

2

Sonntag, 24. Januar 2010, 20:33

Hallo Alex,

ermittle unbedingt erst den Strombedarf!
Dazu deine persönlichen Campinggewohnheiten beleuchten.
Wie lange stehst du an einen Platz?
Stehst du gerne in der Sonne? Nur dann klappt das mit Solarstrom.
Wie kühl steht die Box?
Du siehst, stehen in der Sonne = Solarstrom aber auch im Auto warm und dadurch größerer Energiebedarf.
Da beißt sich die Katze selber in den Schwanz.
Ich habe für mich nur die Batteriekapazität erhöht und stehe dafür im Schatten.

Gruß Nunmachmal

3

Sonntag, 24. Januar 2010, 21:14

hi alex,

niemals ohne laderegler! sonst kocht dir die batterie wenn zu viel saft kommt.....das gäb ne ordentliche sauerei....
zudem macht er auch nach unten zu, damit deine batterie nicht tiefenentladen wird.

gruss zimbo!

Seebaer

unregistriert

4

Montag, 25. Januar 2010, 07:38

servus Alex,
also ohne Laderegler geht schon mal gar nichts. Es sei denn, Du hast zu viel Geld, um Dir ständig eine
neue Batterie zu kaufen.
Kompressorkühlis brauchen ca.3-6Ampere, je nach Größe.
Bei meinem alten Womi (Vario 609)hatte ich 2x55Watt und 200ah.
Das hat Sommer wie Winter völlig ausgereicht.

Viele Grüße aus dem sehr kalten Chiemgau
Werner


MB-Vario Selbstausbauer

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 25. Januar 2010, 11:40

na gut, gehen wir mal davon aus, dass ich im idealfall 2x75watt panels aufs dach bekomme, dann nen laderegler bis 20A dazwischen schalte und ne normale 120AH-Batterie ranhänge. dann sollte das doch funktionieren oder? :T

brauch keinen großen kühli, so einer wie in meinem T3 tuts völlig. dürften so um die 35-40l sein...
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

6

Montag, 25. Januar 2010, 11:56

hi alex,

na, ob das genügt, kommt wie nunmachmal schon schreibt, auf deinen stromverbrauch an. was nützt es dir, wenn du viel energie von den zellen bekommst, du sie aber nicht speichern kannst, weil deine batterie zu klein ist?! dann hast du zwar relativ schnell deine batterien voll, aber halt auch schnell wieder leer wenn die sonne nicht scheint......

überprüfe wirklich mal genau, wieviele verbraucher du hast ( licht, wasserpumpe, radio, usw), und pack noch ordentlich puffer dazu. denn was du in zukunft machen willst, weisst du ja vielleicht nicht so genau. und die anlage dann wieder umbauen........nee nee....

und danach errechnet sich dann die panelengrösse. aber du musst schon mal schätzen, wie lange pro tag die einzelnen verbraucher benutzt werden. es wäre ärgerlich, wenn du irgendwas verbaust, was dann "schon passt", und später eben doch nicht.

120AH batterie scheint mir etwas klein. bedenke, dass du nur ca. 40% der batteriekapazität nutzen kannst, sonst kommst du in die tiefenentladung. also rechnen
:-O

gruss zimbo!

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 25. Januar 2010, 12:23

die anderen verbraucher laufen über die 2 startbatterien. radio läuft ohnehin nur während der fahrt. die zusätzliche batterie und das solarpanel sollen ausschließlich den kühli und evtl. mal noch ne kleine led-leiste betreiben...
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

8

Montag, 25. Januar 2010, 12:37

Zitat

Original von darkstorm
die anderen verbraucher laufen über die 2 startbatterien. radio läuft ohnehin nur während der fahrt. die zusätzliche batterie und das solarpanel sollen ausschließlich den kühli und evtl. mal noch ne kleine led-leiste betreiben...


dann müssten dir nur noch erfahrene Kompressorkühli-Fahrer verraten, wieviel so ein Teil pro Tag verbraucht und dann kannst du dir die autarken Tage ausrechnen.

lieselotte

unregistriert

9

Montag, 25. Januar 2010, 13:00

hab in meinem t4 einen kompressor drinnen lade nur über die lima eine 80 Ah
batterie funktioniert so den ganzen sommer ohne problem
solltest mit einem 80 watt panel kein problem haben hab in meinem
hymer ein 85 watt panel installiert und bin absolut autark allerdings 180Ah batterie
die 85 watt bringen mir im schnitt zwischen 22 und 30 Ah am tag
hab mir einen guten laderegler gekauft der mir alles anzeigt :-O

10

Montag, 25. Januar 2010, 14:14

ja, am laderegler sollte man nicht sparen. schliesslich hängt alles an ihm, und von ihm ab.

gruss zimbo!

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 25. Januar 2010, 16:24

@lieselotte:

danke für die info! kannste mir bitte mal sagen, was du für einen kühli drin hast? und was für einen regler?

was haltet ihr von sowas?:

[URL=http://www.yatego.com/soltronik-shop/p,4b5871cfaa9b7,472b4f6d3a4d75_4,steca-solarregler-laderegler-15-a?sid=08Y1264432930Y1a7253f84ee0d63393]laderegler[/URL]

und wenn ich noch etwas kohle habe, ne 200AH gel-Batterie. sonst muss erstmal ne normale herhalten, die hier noch rumliegt...
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

lieselotte

unregistriert

12

Montag, 25. Januar 2010, 16:43

der kühli ist ein waeco 40 l. und genau den regler meine ich pass allerdings auf, auf dem foto ist der 30 A
regler und angeboten ist der 15A regler wenn du den kühli an den regler hängst sagt er dir was dein kühli
verbraucht :-O ;-)

13

Montag, 25. Januar 2010, 16:45

Hübsches Gerät:
http://www.miracle-moon.de/shop/laderegler/steca/index.php5
http://www.prevent-germany.com/laderegler/solarladeregler/laderegler-von-steca-pr-1515-fuer-solarmodule-bzw.html
Preise vergleichen, geht auch ggf. noch günstiger.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

14

Montag, 25. Januar 2010, 17:54

Hallo Alex

Ulli hats schon gesehen, den Stecca 1515 von prevent für 85€, den hab ich auch.
http://www.prevent-germany.com/laderegler/solarladeregler/index-1.html
Aber die Entwicklung geht immer weiter, so gibt es heute die MPPTracker.
Die sollen 30% effektiver sein.
120AH Batterie ...nimm lieber 2 davon. Du willst doch sicher einen Wechselrichter
dranhängen, 200Watt 220Volt, um dein Handy Akku, Laptop Akku, TV,
Kaffeemachine, und und......zu betreiben.

Panele kann man auch so anbringen, daß man sie aufstellen und nach der Sonne ausrichten kann,
also eine Seite auf`m Dach anheben.
- Editiert von cito am 25.01.2010, 18:05 -

nick1508

unregistriert

15

Montag, 25. Januar 2010, 20:20

Hallo
ich habe 130 Watt oben drauf und 110 l Kompressor Kuhli drin , noch ein bisschen
Licht , 300 AH als Speicher
komme damit mindestens 1 Woche aus
MFG Jan

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 25. Januar 2010, 23:32

Ich stehe viel und oft Autark, auch jetzt im Winter.
Es kommt darauf an, ob Du nur ab und zu im Sommer unterwegs bist,
oder eher im Auto wohnst. Bei letzterem hast Du ganz andere Anforderungen.
Bei mir trifft eher letzteres zu.

Für Licht (LED) brauche ich kaum Strom, da würde mir eine 55Ah Batterie vollkommen ausreichen.
Jedoch Laptop (5A) und Fernseher (3,7A) sind schon gewaltige Stromvernichtungsmaschinen.
Da ich viel unterwegs , und dort mit dem Laptop im Internet bin, habe ich 3x88Ah Bleigel Akkus
die derzeit mittels 270W Solarpaneelen nachgeladen werden müssen.
Mein Kühlschrank läuft auf Gas (Absorber) und der läuft dauerhaft mit einer 11 Kilo Gasflasche zwischen 40 und 67 Tagen.

Im Sommer ist die Stromthematik bei mir auch absolut kein Thema,
aber jetzt im Winter wird das mit Solar schon öfters mal knapp.
Auch wegen der oft nur kurzen Sonnenzeiten.
Daher werde ich noch mal 200W nachrüsten.

Wenn Du auch im Winter unterwegs sein willst, solltest Du Dir Gedanken dazu machen,
die Solarpaneele mit dem laufenden Motor- und dessen Kühlwasser zu beheizen,
um Sie so während der Fahrstrecken eben auch abzutauen von Schnee und Eis.

Es kommt eben stark auf dein Nutzungsprofil Deines "Wohnbereiches" an, um dafür einen vernünftigen
Vorschlag auszuarbeiten bzw. zu erstellen.
Einfach nur zu sagen- So musst Du es machenn, das ist DIE Lösung - ist mir eben einfach etwas zu pauschal.

Nicht umsonst haben sich hunderte von Variationen auf dem Markt erfolgreich etablieren können.

so long
Schteffl
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

17

Dienstag, 26. Januar 2010, 07:44

Zitat

Original von Schteffl

die Solarpaneele mit dem laufenden Motor- und dessen Kühlwasser zu beheizen,


....ist auch gleichzeitig eine gute Vorbereitung für eine Womo-Sprinkleranlage. :-O :-O :-O


Jedenfalls finde ich das Verhältnis von 120W Solar und 200AH-Gel nur für den Kompressor schon mal gut gewählt.
Da sind bestimmt noch ein paar Reserven drin.

gruss
thomas

18

Dienstag, 26. Januar 2010, 12:11

kukuck Alex
...ein 60 Watt Panel, ein 10A Solarregler und eine Zusatz Starterbatterie,
das ist alles, was du brauchst, um den 40Watt Kompressor Kühli zu betreiben.
Die Zusatz Starterbatterie sollte dieselbe Stärke sein, wie du die zum starten
hast. Das ist deine Notversicherung, wenn vorne die kaputgeht.
Geht aber nur von April bis Oktober.
An den 10A Solarregler kannst du ja später noch ein 60er Panel hängen,
10A=120Watt, wenn du Bedarf hast.

Von der Ebsenzählerei wieviel Verbrauch hab ich, halt ich überhaupt nix.
Besser ist es, immer auf den Batteriezustand zu achten.
Die Stromernte ist so unterschiedlich, da muß man sich im Frühjahr und
Herbst eben einschränken, und im Winter sowieso.
Eine Grundaustattung wäre 200Watt Panel, 15A Regler,
2X100A AGM Batterien, da hat man 10 Jahre Ruhe.
Die Solar Panele beheizen und auftauen, da hätte ich eine Idee.
Die Backboiler Spirale im Holzofen, eine Kupferleitung aufs Dach unter die Panele
als Spirale verlegt, und dann zurück in den Wasser Vorratsbehälter am Ofen.

19

Dienstag, 26. Januar 2010, 13:25

Zitat

Original von cito


Von der Ebsenzählerei wieviel Verbrauch hab ich, halt ich überhaupt nix.


Was ein Kompressorkühli verbraucht scheint wohl ein gut gehütetes Geheimnis zu sein, jedenfalls bekomme ich darauf seit Jahren keine brauchbare antwort! :-O

Ich habe von vielen Leuten gelesen, dass sie wegen dem Verbrauch wieder auf Absorber umgestellt haben. ;-)

Meine 40 Liter Kompressorbox mit 65W hat sich an der Adria zwischen 50 u.80AH/Tag genehmigt.

bei Waeco habe ich gelesen, dass ein 40 Liter-Gerät mit 45W bei 32° 45% Laufzeit hat. Das wären 40AH/Tag, nur für den Kühlschrank.

Mir ist das zuviel.

gruss
thomas

Ich habe einen Kompressorkühli, habe ihn aber noch nicht im warmen Süden getestet. Allerdings, wenn ich ihn einschalte, zeigt das Panel, das 5AH entnommen werden. 8-(

20

Dienstag, 26. Januar 2010, 14:15

Hallo Thomas

...ich meine, was der Kompressor Kühli an Strom wegmacht, das kommt auf dich an.
Meine 35er Waeco war auf Stufe 2 Tag und Nacht eingestellt. Bei Stufe 3 war die
Butter schon gefroren. Was die verbraucht hat weiß ich auch nicht, hatte aber nie
ein Problem damit. ...80 Watt Panel...
Darf man aber nicht in der Sonne auf -18° einstellen, sondern immer gut gelüftet im
Schatten Stufe 2-3.
http://www.bing.com/search?q=PDF%5D+WAECO+CoolFreeze+CF-35+Kompressor-K%C3%BChlbox+-&form=MS8TDF&pc=MS8TDF&src=IE-SearchBox

http://www.waeco.com/tmp/CF-35_60_B_10s_05.pdf