Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 31. Januar 2010, 14:30

Moin Moin
Ich habe vor mein MB 609 innen um zu bauen
weil das Auto ja nichtbgerade über sehr viel Platz 3,20m gesamtlänge innen verfügt ,hatte
ich an Stockbetten im Heckbereich gedacht .
Hat schon jemand sowas gebaut oder gesehen ,mich würde die Befestigung
und das Material was verbaut wurde interessieren.

Gruß Krischan

Wohnort: Hoppstädten

Fahrzeug: T2 711d Sprinter 213 cdi

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 31. Januar 2010, 14:37

Hallo baue auch ein Stockbett schau dir mal den Box Star family 600 über google an so werde ich es machen dann kann man immer noch was anders mit dem Platz anfangen!!
Signatur von »graveh« man darf nicht nur nehmen man muss sich auch mal was geben lassen copy right by me

3

Sonntag, 31. Januar 2010, 14:48

Zitat

Original von graveh
Hallo baue auch ein Stockbett schau dir mal den Box Star family 600 über google an so werde ich es machen dann kann man immer noch was anders mit dem Platz anfangen!!


Ja das sieht gut aus ,und wie planst du die befestiegung im Fahrzeug ,lass mich mal an deinen
Gedanken teilhaben bitte .

merlin88

unregistriert

4

Sonntag, 31. Januar 2010, 20:51

Habe heute einen Sprinter ehem RTW gesehen .
Der hatte hinten auch Stockbetten drin.
Gelochtes Holzbrett auf 2Vierkantrohren die auf an der Aussenwand befestigten Siebdruckplatten verschraubt waren .
Sah etwas semi professionell aus. Wird aber ganz gut sein denk ich mal. Jenachdem was du machst würd ich sogar Platten senkrecht verkleben mit dem Fahrzeug und daran die Rohre für die Bettaufnahmen schrauben . Ist ja auch nur eine Belastung von max 100kg

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 31. Januar 2010, 21:43

Ich versuche das mal zu beschreiben wie ich das gemacht habe:
4 Metallschienen, Rohre oder vierkant oder auch stabile Holzbalken:
Im Boden mit Winkel verschrauben und oben in den Holmen der Decke mit Winkel verschrauben
Der länge nach jeweils ein Rohr auflegen.
Aufdiesen oberen beiden Querrohren kommt eine dünne leichte Holzplatte und auf den unteren beiden querrohren auch eine Holzplatte.
Unten habe ich ringsrum eine Holzverkleidung so ds dort stauraum ist. Das obere Bett habe ich so gemacht das ich die Quwerstangen noch hoch setzen kann. Dann hat man unten wieder eine Sitzfläche.


bischen schwer zu verstehen glaube ich

Gruß Arno
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

6

Sonntag, 31. Januar 2010, 21:59

hört sich schon mal schwierig an ,wird aber
warscheinlich gar nicht so sei ,.
Am besten wäre es wenn du mal ein Foto von der
Konstuktion .
Danke aber erstmal für deine Mühe Arno

Gruß Krischan

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 1. Februar 2010, 23:26

Nein Krischan, ist nicht schwierig! hört sich nur so an weil ich es nicht besser beschreiben kann:
Ich versuche es noch einmal anders: Nimm eine Stange ob aus Holz oder Metall ist egal. An dieser Stange verschraubst du an beiden Enden einen Winkel- Diesen Winkel schraubst du auf den Boden und oben am Dach in den Holm.
Das an allen vier Ecken und schon ist das Grundgerüst für das Bett fertig.

Gruß Arno
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

Manuel Julian

unregistriert

8

Dienstag, 2. Februar 2010, 15:23

Ich habe auch eine Konstruktion gesehen, die die vorhandenen Schraubenlöcher der BW-Krankenwagenbetten nutzte (extrem stabil), und da senkrechte Leiste drangeschraubt sind, in welche dann in beliebiger Höhe ein Winkel reingehängt wird der wiederum dann 4mal am Bettrahmen verschraubt ist.
Wie heissen diese Leisten nochmal, öfter im Hobbybereich verwendet: eine Leiste mit senkrechten, ca 5cm langen "Schnitten" in welche dann ein Winkel reingehängt wird, und durch das Eigengewicht sich nach unten festdrückt. Kann man dann einfach nach oben wieder rausziehen.

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 2. Februar 2010, 16:09

z.B. Regalschiene!
einfach, gibt es auch doppelt.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 5. Februar 2010, 21:53

Nö, die Schienen sind zu wackelig für ein Bett.
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

rompeballe

unregistriert

11

Sonntag, 7. Februar 2010, 18:52

Was für Innenmaße hat denn die Cabin? Ich stell mir vor das ein Bett mit effekt. 2m Länge schwer in Querrichtung zu verbauen ist!?
Oder ist diese Variante eher für kürzere Matrazen gedacht?

LG, David

12

Sonntag, 7. Februar 2010, 19:37

Die breite des Innenraumes beträgt 188 cm
um quer zu schlafen müßte es ausreichen bei
einer Körperlänge von 172cm.

rompeballe

unregistriert

13

Montag, 8. Februar 2010, 17:02

da bin ich eine kurze Bierlänge zu lang für....vielleicht weniger trinken....

Danke für die Info

Sanipeter

unregistriert

14

Montag, 8. Februar 2010, 17:41

anbei ein paar ideenhilfen?

die letzten sind in unserm bussi verbaut.




















15

Montag, 8. Februar 2010, 18:34

Hallo Peter
Danke für die Ideen
sag mal was hast du für eine Stehhöhe
in deinem Auto und wie sind die zwischen maße der Betten.

Sanipeter

unregistriert

16

Montag, 8. Februar 2010, 18:49

hallo krischan (wirklich krischan? cool!)

stehhöhe ist generell 1,95 hoch wo es in den alkoven übergeht sind es noch ein stück 2,25 höhe.
die zwischenmaße der betten sind so um die 65cm soviel ich weiß. das oberste bett ist nur 45 hoch, aber nur an den beinen. am kopf ist es dann höher wie die anderen zwei, da es da in den alkoven übergeht. sieht man gut auf dem ersten der drei bilder. dort schläft die kleinste der drei größeren. die größte ganz unten. die breite ist für mein empfinden etwas schmal (55 cm) aber die drei sagen einmütig das sie das voll ok so finden. hätte man noch 10 cm breiter machen können. die länge der betten ist 1,80 cm. (sind ja alles mädchen ;-))

17

Montag, 8. Februar 2010, 19:30

Danke für die Info

PS:Krischan ist in dem Sinn kein eigenständiger Name,
sondern lediglich eine niederdeutsche Abwandlung von Christian.

Wohnort: Wald Michelbach

Beruf: reisender Holzwurm

Fahrzeug: MB613 Navarra Crossfire u.a.

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 8. Februar 2010, 20:23

Tolle Konstruktionen! Einige Anregungen:Ich verbaue generell nur Sperrholz,oder Buche Mulitplex.Ist zwar etwas schwerer und auch teurer als Fichtenbretter,aber Schrauben halten wesentlich besser,und beim Crash splittert es nicht wie Massivholz.Ich würde generell bei allen Konstruktionen auf Spaxschrauben verzichten und Maschinenschrauben mit Karoscheiben als Unterlage nehmen.Die Sperrholz Platte,die oben in den Fotos als Matrazenunterlage verbaut ist, könnte mann lochen,wegen der besseren Belüftung.Oder wenn mal wieder Sperrmüll ist,nach Lattenrosten Ausschau halten.Diese Bugholzlatten lassen sich gut einkürzen auf jede Breitet und geben eine super massgefertigte Womokoje ab!

Frohes Schaffen

Chris