Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 2. Februar 2010, 11:55

wollt mich mal erkundigen welches werkzeug ihr so zu schrauben verwendet...ich bediene mich momentan an einem proxxon werkzeugsatz...und jetzt muß ich mir selbst eins anschaffen und bin dabei auf condor-werkzeug gestoßen....welches schneidet beim preis leistungs verhältnis am besten ab? ich mein proxxon hat 25 jahre garantie...

Gräfin zu Iltis

unregistriert

2

Dienstag, 2. Februar 2010, 13:41

proxxon i eigentlich nicht schlecht kraftwerk find ich auch super condor kenn ich nicht

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 2. Februar 2010, 13:55

Proxxon kommt gut,aber auf meinen gerade erworbenen werkzeugkasten habe ich 2 Jahre und auf die Ringschlüssel 10 Jahre Garantie.Wichtig war für mich das der Werkzeug-laden meines Vertrauens alle Teile aus dem Sortimentkasten einzeln nachbestellen kann.Andere Werkzeugkoffer ("Mannesmann")kauft man einmal und wenn dan ein bit oder ein Inbusschlüssel für den Kasten verloren gehen rufst du beim 1.99€ Kundendienst an,der dir einen neuen Koffer anbietet.Ich habe 2 Verschiedene Werkzeugtaschen,eine mit dem Proxxonkästen und eine mit Elektrikerwerkzeug (Multimeter,Isoliertes Werkzeug,etc.).
Gruß Flo
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

Opa _Knack

unregistriert

4

Dienstag, 2. Februar 2010, 18:14

ich benutze auch proxxon,ist gut von der Qualität her,günstig vom Preis und Einzelteile gibts in vielen Baumärkten zu kaufen.
mannesmann und Co sind spielzeuge für Heimwerker,die mal ne klobrille wechseln wollen.
Gedore,dowidat und so sind zwar gut,aber sauteuer und man ärgert sich, wenn man was verliert.
bei Maul und ringschlüsseln hat voriges jahr ein Billigsatz aus dem baumarkt beim oldtimer Markt
Test beste kritiken erhalten, konnte mit teurem Markenwerkzeug durchaus mithalten.

gib nicht zuviel aus, lieber öfter mal was Neues kaufen.

Grüsse,Klaus

5

Dienstag, 2. Februar 2010, 19:38

Nananana... ganz so sehe ich das nicht bei BRÜDER MANNESMANN!!
Bevor ich mir Gedore & Co. zulege, schaue ich was Mannesmann im Green Line Sortiment hat, oder (worauf ich zu 100% schwöre) das Wisent Sortiment von Bauhaus!
Bei beiden Sortimenten ist genug Garantie vom Hersteller gegeben!!

Naja Klaus, wie Du aber sagtest: Lieber "öfter" was neues und ERSCHWINGLICHES, als einmal sauteuer... aber dann am Werkstück sparen!" ;-) :-O

6

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:11

Moin,

ich schöre auch auf Wisent, da gibt es allerdings 2 Qualitäten, die in den Blechkästen sind die Besseren, da kann man auch alles nachkaufen.
Proxxon habe ich auch, ist genauso gut.

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:38

auf dem baumarktwerkzeug habe ich aber noch nie ne din-norm gesehen.lieber das werkzeug hält als das nachts in der pampa unterm fahrzeug der garantiefall eintritt.ausserdem sind bei den billigen werkzeugen die angaben auf den gabelschlüsseln nur ungefähre richtwerte.
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

8

Dienstag, 2. Februar 2010, 21:53

Zitat

ausserdem sind bei den billigen werkzeugen die angaben auf den gabelschlüsseln nur ungefähre richtwerte.

Das ist das neuste was ich höre!
Naja soll mir ja auch Latte sein ob der 14er Maul auf der 15er Mutter passte... Hauptsache Problem behoben :-O ;-)

9

Dienstag, 2. Februar 2010, 23:04

Zitat

Original von Flo
auf dem baumarktwerkzeug habe ich aber noch nie ne din-norm gesehen.lieber das werkzeug hält als das nachts in der pampa unterm fahrzeug der garantiefall eintritt.ausserdem sind bei den billigen werkzeugen die angaben auf den gabelschlüsseln nur ungefähre richtwerte.


Dann muß ich dir mal Fielmann empfehlen, auf dem billigen Schlüssel ausm Bauhaus steht DIN3110 und auf der Wisentnuss die zwar auch ausm Baumarkt ist aber nicht zum Billigsortiment gehört, steht DIN3124 ;-)


10

Dienstag, 2. Februar 2010, 23:27

Also gutes Werkzeug ist schon wichtig und erleichtert die
Arbeit ungemein.
Bei Schraubenziehern (ich stamme noch aus der Zeit wo die Dinger so hießen)
schwöre ich auf Wera Gute Qualität bei günstigem Preis .
Die besten Ratschen die man preiswert kaufen kann, sind von KS-tools
genauso wie Ring Gabel und Ratscheschlüsse.
Bei Zangen am besten zu Knipex greifen.

Wer billig kauft kauft zweimal .

Gruß Krischan

11

Mittwoch, 3. Februar 2010, 06:23

@Stefan
Wobei die DIN 3110 nur aussagt das das Objekt ein ""Doppelmaulschlüssel - Prüfdrehmomente nach Reihe C" ist
und die DIN 3124 ein "[url=Steckschlüsseleinsätze mit Innenvierkant für Schrauben mit Sechskant, handbetätigt]Steckschlüsseleinsatz mit Innenvierkant für Schrauben mit Sechskant, handbetätigt[/url]" ;-)
Diese DIN sagt nichts über die Genauigkeit der Maulweite (o.ä.) aus, oder sehe ich das jetzt falsch!?

Wo sind denn unsere Foren (?) (?)

12

Mittwoch, 3. Februar 2010, 07:33

Moin,

naja Mölly, wenn dann mußt Du schon alles angeben, DIN3110 beinhaltet die Beschaffenheit von Maulschlüsseln ungleicher Weiten UND die Prüfdrehmomente, ist aber eigentlich Togal, denn Floh hat behauptet, daß keine DIN draufsteht.
Die gleiche DIN steht auch auf meinen Gedore Schlüsseln. ;-)
Ich habe hier im Haus fast nur Billigwerkzeug, denn um gelegentlich mal eine Schraube von z.Bsp. Heizkörperthermostat nachzuziehen, lege ich mir kein teures Werkzeug hin.
In meinem Düdo habe ich nur Qualitätswerkzeug, da es auch öfters benötigt wird.
Wenn ich einen 15er Maulschlüssel kaufe und Er würde nicht auf eine 15er Schraube passen, dann würde ich Ihn dem Verkäufer auf den Tresen werfen und mir mein Geld geben lassen, egal ob billiges oder teures Werkzeug.

Wohnort: Hoppstädten

Fahrzeug: T2 711d Sprinter 213 cdi

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Februar 2010, 08:00

Hallo ich als Baggerfahrer habe schon viel Werkzeug in meiner Hand gehabt und denke das ich mit hazet am besten dran bin ist zwar etwas teurer aber in der regel kauft mann das werkzeug nur einmal habe aber auch Werkzeug von facom Ratsche Schlüssel schraubenZier aber die schlüssel sind zu glatt auf der Oberfläche da kann man mal schnell abrutschen und das kennen wir alle tut sehr weh weil immer das im weg ist was man nicht dort braucht.
Signatur von »graveh« man darf nicht nur nehmen man muss sich auch mal was geben lassen copy right by me

Opa _Knack

unregistriert

14

Mittwoch, 3. Februar 2010, 23:47

Liebe Leute,
da ich der Weltmeister im versaubeuteln von Werkzeug bin, kommt für mich kein teueres Marken-werkzeug mehr in Frage,Im verlauf meiner fast fünfzig Schrauberjahre habe ich schon jedes teuere Markenwerkzeug gehabt und verschlurrt 8-(
Als ich noch täglich schraubte, hatte ich eine komplettausstattung von snap-tools,zwar japaner,aber mit lebenslanger garantie.für unsere citroens kamen alle specialwerkzeuge von
facom,nicht billig aber gut.
Jetzt benutze ich seit ca.10 jahren nur noch Proxxon und am Werkstück wird nix gespart,Mölly,
mein Fluchtzwerg ist auch ein mercedes,jedenfalls untenrum ;-)
ich hoffe, ihr versteht meine motivation und die abneigung gegen teuere tools... :-O

grüsse,klaus

karpfen

unregistriert

15

Donnerstag, 4. Februar 2010, 20:16

Also ich unterscheide zwischen zweierlei Werkzeugen: Zum einen das Werkzeug in der Werkstatt, lose im Werzeugwagen-und das andere ist ein Werkzeugsatz im Hartschalenkoffer für ein Fahrzeug. Da ich wg. meiner Gartenbaufirma stets in jeder Maschine einen solchen Werkzeugkoffer mitführe-weil zum einen das Werkzeug gut aufgeräumt ist aber vorallem läßt sich mit einem Blick feststellen ob jedes Werkzeug auch tatsächlich vorhanden ist...wie zb. der 13er Schlüssel:-) Soo und da wars dann nicht das damals gekaufte "Billigwerkzeug" das gleich den Geist aufgab sondern stets der Hartschalenkoffer der an den Plastikscharnieren ausgerissen war und somit nicht mehr verschliessbar war, d.h. also das ganze Werkzeug, egal ob billig oder teuer, war dann überall und nirgendswo, aber ganz sicherlich nicht mehr in dem Koffer! Und so bin ich dann seit bestimmt schon 10 Jahren auf das Proxxon Werkzeug gekommen und zwar vor allem deswegen weil der Koffer unkaputtbar und sogar trittfest ist. Grüsse von Rai

16

Freitag, 5. Februar 2010, 11:43

also hat noch nie wer erfahrung mit FARMEX gemacht? naja...hab den satz jetzt gekauf...10jahre garantie auf alle werkzeugteile...echt günstig und schaut zumindesten mal gut aus. und was für ring-ratschenschlüßel werden bei euch so verwendet? die von Proxxon sind der hammer, cimco hab ich schon kaputt gehen gesehen und der rest liegt nicht in meiner finanziellen reichweite(wobei cimco reislich glaub ich unschlagbar ist..fast 50€/stk)

17

Freitag, 5. Februar 2010, 12:55

Moin Moin
Famex habe mir die seite mal angesehen ,macht kein schlechten eindruck
bei Bedarf werde ich da mal was bestellen
Danke für den Tip.
Gruß Krischan

18

Samstag, 6. Februar 2010, 06:11

Hallöchen

Ich verwende auch Proxxon und Wührt,teuer aber gut.
Da ich kfz-Mech bin und auch zimlich viel Pfusche hatte ich schon einiges an billign Werkzeug.Die Schlüsseln verbiegen bei der Ratsche verabschiedet sich die Verzahnung und und und.
Für mich lohnt es sich nicht billiges zu kaufen,lieber ein mal was Gescheites als öfters Schmarrn.
Auserdem meinen Ratschensatz von Proxxon habe ich schon seit 12 jahren,und leztes Jahr haben sie mir anstandslos die Ratsche getauscht.
Wurde auch die Verzahnung def.,war aber maine Schuld Ging mit nen 1,5m Rohr drauf weil sich ne Halbachsschraube nicht lösste.