Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »dicker dapper« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Reutlingen

Fahrzeug: MB 508D

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 16. Juni 2003, 00:04

Hallo Leute,
Laut Hersteller (KFZ und Bremsflüssigkeit) sollte man die Bremsflüssigkeit einmal jährlich wechseln. Ist das nun unbedingt nötig? Ich weiß, Bremsgflüssigkeit ist hygroskopisch und nimmt im Lauf der Zeit Wasser aus der Atmosphäre auf. Dadurch sinkt der Siedepunkt usw. - soweit alles klar ! Mich würde jetzt interessieren, ob das gleichermaßen auch bei \"ruhendem System\" geschieht, oder ob die Wasseraufnahme lediglich während des Fahrbetriebs (Bremsbetrieb) bei höheren Temperaturen stattfindet.
Lohnt der Aufwand ? Hilft regelmäßiger (jährlicher!) Wechsel gegen Korrossion und damit gegen Undichtigkeit der Bremszylinder ?
Was meint ihr, bzw wie oft wechselt ihr?

Viele Grüße
Matthias :-):-):-)
Signatur von »dicker dapper« man muß leben wie man denkt - sonst denkt man bald wie man lebt
(Albert Schweitzer)

3%+Bent

unregistriert

2

Montag, 16. Juni 2003, 00:49

[cite]dicker dapper schrieb:[br]...Was meint ihr, bzw wie oft wechselt ihr?

...-)[/cite]

Zweijährlich, wie es der Hersteller empfiehlt.

MB608Treiber

unregistriert

3

Montag, 16. Juni 2003, 07:58

Jährlich? Hörte ich nie!!!!

Diese Thema wird ja immer wieder hochgekocht, wenn es denn tatsächlich so relevant wäre, warum prüft es der TÜV denn nicht mit???? Also, ich denke es ist jedem selbst überlassen wie und ob, nur machen sollte man es...!!!

Gruß aus Heidelberg

Jörn

Josh´74

unregistriert

4

Montag, 16. Juni 2003, 09:38

(!)Alle 2 Jahre (!)
Spätestens!!! Das vor allem bei meinen Motorrädern.Beim Bus kann es passieren das ich mal überziehe wegen Sch... Wetter und unter durchrobben...%-/

CB-Globetrotter

unregistriert

5

Montag, 16. Juni 2003, 13:36

Hi Matthias
Alle 2 Jahre.
Die Bremsflüssigkeit nimmt immer Wasser auf Egal ob DU fährst oder nicht.
Gruß Jörg

fernweh60

unregistriert

6

Montag, 16. Juni 2003, 19:53

Ist schon alles gesagt (2Jahre). Man kann auch in der Werkstatt den Zustand der Bremsflüssigkeit prüfen lassen.
Aber das ist auch nicht umme und das Zeug ist immer noch alt !
Also besser wechseln!8(
Gruß,
Stefan

7

Montag, 16. Juni 2003, 21:32

vor allem sollte man bei der aktion bedenken, dass bremsflüssigkeit wirklich kein kostenfaktor ist und der wechsel auch nicht wirklich viel arbeit. das gemeine ist eben, dass man nicht merkt, wenn die bremsflüssigkeit \"schlechter\" wird. die funktioniert IMMER, erst im extremfall versagt sie dann %-/

CB-Globetrotter

unregistriert

8

Montag, 16. Juni 2003, 22:22

Wer hat die Autobildausgabe vom 30.Mai???????
Dort ist alles wunderbar beschrieben wieso, weshalb und warum.
Leider aufer Arbeit nicht mehr zufinden.
Zum Thema
Gruß Jörg
- Editiert von CB-Globetrotter am 16.06.2003, 22:41 -

9

Donnerstag, 19. Juni 2003, 12:09

Hallo Globetrotter,
Sehr schöner Beitrag von Dir zum Thema Bremsflüssigkeit. Mfg Timo1

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Juni 2003, 12:13

..zun dem Thema gabs auch schon mal nen thread...
Dort gings um die Frage ab man zu DOT 5 Flüssigkeit auf Silikonbasis wechseln sollte.

Weil datt Zeuch nicht hygroskopisch wirkt.
Gruß
Helmut:-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

11

Donnerstag, 19. Juni 2003, 18:12

Hey Bobby,
Soviel mir bekannt ist, brauchst du für Dot 5 andere Bremsleitungen, als bei Dot 4. Alte Leitungen können von Dot 5 zerfressen werden. Mfg Timo1