Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wulfmen

unregistriert

1

Montag, 8. Februar 2010, 23:38

mein balou soll nen unterflurgastank bekommen.
ich finds halt praktischer und bequem
die vorhandene gasflaschenklappe sollte eigentlich zu,da die karosse möglichst clean werden soll.
nun kommt mir aber die idee,mind.eine gasflasche als reseve zu behalten um entweder an der tankstelle den tank zu befüllen,oder im baumarkt etc.die flasche zu wechseln.also will ich beides betriebsfähig haben
is das denn zulässig
gibt es was zu beachten
40l gas an bord fänd ich schon nett.(der gastank hat leider nur 20l)
so der plan
wulf

regentrude

unregistriert

2

Dienstag, 9. Februar 2010, 01:24

moin

am regler des gastanks ist ein abzweig zum anschluss einer gasflasche, hatten wir hier schon mal:http://www.busfreaks.de/strohrum/showthread.php?id=35373.

20 l tank und flasche machen nur sinn, wenn du im winter drin wohnen willst und nie zur gastanke kommst.
ansonsten reichen 20l gas zum kochen allemal.

da du die gasflasche ja wenndanndenndann nur aussen am regler anschliesst, ist nur zu beachten, das sie während der fahrt nicht im bus rumkugelt.

magda

wulfmen

unregistriert

3

Dienstag, 9. Februar 2010, 01:36

magda.
rumkugeln kauf ich beim bäcker.oberste sicherheit ist mir da ein begehr....
der zusatz-schraubverschluss macht in verbindung mit aussengrill und gummischlauch sinn
ich aber möchte, einen leider kleinen, 20l unterflurgastank dauerhaft betreiben und als reserve bzw. befüll-alternative gas-flaschen mit in meine gasversorgung fest integrieren.
sinn und zweck der idee ist es,möglich nachts im schneetreiben nicht die flaschen wechseln zu müssen,oder ne option zu haben,auf gasversorgung,also an der tanke oder baumarkt,fündig werden zu können
klar soll der weisse mops wintertauglich werden.
wenn schon,denn schon
so der plan
wulf

regentrude

unregistriert

4

Dienstag, 9. Februar 2010, 01:41

Zitat

der zusatz-schraubverschluss macht in verbindung mit aussengrill und gummischlauch sinn


..den genannten tröt einfach bis zu ende lesen?
;-) magda

falls du jedoch daran denkst, gastank unterflur und gasflasche im womo zur gemeinsamen, ständigen entnahme zu verbinden,ist das was anderes.
da würde ich einen gaseinbaufuzzi fragen, denn das wäre etwas ungewöhnlich.
- Editiert von allerleirauh am 09.02.2010, 01:47 -

wulfmen

unregistriert

5

Dienstag, 9. Februar 2010, 01:43

ich denke auch,das als heizung ne truma 3002 oder 5002 in betracht kommt.
daher rechne ich schon mit etwas gasbedarf.
der dicke balou is ja auch lang


ich könnt jetzt ja sagen,das es eben manchmal doch auf die grösse ankommt,aber das hat nix mit dem thema zu tun.
kurzum,ich möchte den energiebedarf meiner zweiraumwohnung realistisch ermitteln
strom is auch ein thema
da kommt noch vieles auf mich zu
solar??
wohnraumbatterie,ladegerät etc.
irgendwie is da ja ein elektrisches heizgerät eingebaut.wär gut.muss ich mal prüfen,ob mein 600w moppel das zum leben erweckt-
but step by step.
erstmal das gasthema
wulf

6

Dienstag, 9. Februar 2010, 01:47

Hi Wulf,
heizt Du mit gas?
Wenn Du sooo lange im Winter draußen bleibst was wäre denn mit einer Diesel Standheizung...Diesel gibts immer :-)
grüße

wulfmen

unregistriert

7

Dienstag, 9. Februar 2010, 01:49

ich hab die 3 postings doch gelesen ,magda.
aber ich hätte gern eine feste leitung vom kessel weg..
der schraubanschluss sollte nur ein provisorium werden-bleiben um eben mal son lavagrill befeuern zu können.
das muss hand und fuss haben
gehen würde das dann sicher irgendwie.
is aber nicht so ne befriedigende lösung für mich
wulf

wulfmen

unregistriert

8

Dienstag, 9. Februar 2010, 01:56

hi hanjo
ich würde it gas heizen.zzt glänzt eine truma aber durch abwesenheit 8-(
es ist wohl eine stromheizung im auto.evtl weiss pit mehr darüber
ne dieselheizung wär auch klasse.
setzt aber nen zweiten tank vorraus und ne gute batterie.
die dinger sind schon toll.könnten auch das motorkühlwasser mir erwärmen.
aber was wird soetwas wohl kosten...
wulf

9

Dienstag, 9. Februar 2010, 02:07

Hi Wulf,
dazu brauchst du keinen zweiten Tank.Eberspächer Standheizung bei ebay ist im Moment nix drin
Grüße

10

Dienstag, 9. Februar 2010, 10:38

Moin,

ich habe Gastank und 2 11er mit Duomatic. Vom Tank und Flaschen kommt je eine Leitung zum Verteilerblock, mit einem Ventil kann ich im Fahrzeug entscheiden und umstellen, ob ich vom Tank oder den Flaschen beziehen möchte.

gruss
thomas

wulfmen

unregistriert

11

Dienstag, 9. Februar 2010, 10:52

thomas..das klingt ja interessant
also ist meine idee machbar und auch legal
danke für den tip


@hanjo
ich glaube,ich bleibe beim gas.klar,wen ich ne dieselstandheizung hätte,wär das toll.mit nem separatem tank würd ich heizöl tanken und gut is.aber aus kostengründen bleib ich dem gas treu.
wulf

12

Dienstag, 9. Februar 2010, 11:02

Zitat

Original von wulfmen

also ist meine idee machbar und auch legal


Hallo Wulf,

es ist absolut legal!
Ich versuche mal Fotos von der Verteilung zu machen.

Die Problematik bei LPG im Winter ist bekannt, da kann man dann auf Flasche umstellen.

gruss
thomas

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 9. Februar 2010, 12:03

Schau mal bei Wynen etwa in der Seitenmitte, Artikel 03 303-00

Andi

wulfmen

unregistriert

14

Dienstag, 9. Februar 2010, 12:04

jupp,thomas.bilder wären klasse.
stimmt lpg friert ja manchmal ein.noch nen grund für mein duales system..
wulf

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 9. Februar 2010, 12:38

bei unserem womo kommt die Gas Leitung vom Tank,dann in den Regler,der einen Anschluß hat um z.B. einen Grill anzustöpseln,dann läuft die Leitung nach oben,in ein Gaskasten,für z.B. eine 11 Kg Flasche,die einen extra Regler hat,die dann nur über ein T-Stück mit der Leitung von dem Gastank verbunden ist,weiter nach innen zu den Verteilerblock,an dem die Gasgeräte einzelnen abgesperrt werden können.

gruß,der sitt
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

16

Dienstag, 9. Februar 2010, 13:43

die Leitungen haben je ein Ventil, dass ich aus beiden Leitungen gleichzeitig beziehen könnte.
Wenn ich mal neu Gas legen würde, hätte ich gleich Gasfernschalter mit eingeplant.








Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Februar 2010, 14:24

Die Konstruktion finde ich abenteuerlich, Thomas. Es ist ja gar nicht sichergestellt, dass du nicht beides einschaltest... Ich weiss zwar nicht was da passieren kann, aber irgend einen Sinn muss die teure Truma Duomatic ja haben.
Ich würde eher ein Umschaltventil verbauen...
Ach ja, Magnetventil hab ich beim James nachgerüstet. Unmittelbar hinter dem Druckregler.

Andi

wulfmen

unregistriert

18

Dienstag, 9. Februar 2010, 14:53

velen dank für die bilder von deinem ventil-labyrint,thomas.
was ist denn ein magnetventil,andi??
welchen sinn macht das denn..
wulf,nebenberuflicher gasinstallateurpraktikanntengehilfe

marc210D

unregistriert

19

Dienstag, 9. Februar 2010, 14:59

Hallo Wulf,

ich würde mich Andi anschließen und sagen das die Variante von liner1 zu viel Restrisiko bereitstellt.

Die Idee von Liner ist schon o.k. nur würde ich die Absperrventile für Gastank und Gasflaschen durch Fernabschaltventile (Magnetventile) tauschen und eine Schaltwippe verwenden. Die Schaltwippe ermöglicht die Stelleung 1/0/2 (Conrad) und Du kannst nicht "aus versehen" zuviel Gas auf die Geräte geben.

Gruß Marc
P.S. Mit Gas ist echt nicht zu spaßen.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 9. Februar 2010, 15:09

Gasfernschalter

Sinn: Gasanlage ist während der Fahrt drucklos, und ich brauche nicht raus zu gehen um Gas zu öffnen.

Andi