Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 16. Juni 2003, 08:54

Ich habe eine Kabelverbindung gesehen die mir recht gut gefallen hat. Das war ein dursichtiger Schrumpfschlauch, der in der Mitte eine Art Lötring hat. Für Notfälle bzw. auch sonstige Verbindungen finde ich das sehr gut. Es funktioniert so: Die zu verbindenden Kabel etwas abisolieren. Ein Kabel in den Schlauch schieben, bis das abisolierte Stück durch den Lötring steht. Mit dem Feuerzeug den Schrumpfschlauch aussen erwärmen, dadurch wird das Kabel fixiert.Dann mit dem anderen Kabel das gleiche. Anschließend den Lötring erhitzen, fertig.
Kennt einer den Hersteller und wie heissen diese Dinger.

jojomobil

unregistriert

2

Montag, 16. Juni 2003, 10:29

Versteh ich Dich richtig, dass die elektrische Verbindung nur durch Aneinanderliegen der beiden Leitungsenden in dem \'Lötring\' und dem \'Anpressdruck\' des Schrumpfschlauchs zustande kommt.

Das kann dann aber wohl nur für kleinere Ströme verwendet werden. Sonst wird das ganze wohl recht warm - und was dann?

Viele Grüße
jojomobil

Stefan O 302

unregistriert

3

Montag, 16. Juni 2003, 10:57

ich denke die leitende Verbindung entsteht durch das Lötzinn

4

Montag, 16. Juni 2003, 11:00

Richtig, durch erhitzen des Lötrings, verbindet das Lot die abisolierten Enden. Gesehen habe ich es für einen 1,5 mm².
Hat einwandfrei funktioniert.

jojomobil

unregistriert

5

Montag, 16. Juni 2003, 12:09

Sorry, habe bei Lötring das \'Löt~\' übersehen 8o) *

Klingt gut, ist sicher etwas für die Notfallkiste. Bin mal gespannt, wo\'s sowas gibt.

* Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

Wohnort: Aachen

Fahrzeug: MB 508; /8 240D3.0; /8 Kombi 230.6

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 16. Juni 2003, 15:16

Schau mal unter
http://www.kfz-lehrmittel.de/bob/bob_1.htm
Da wird der Schlauch vorgestellt, auf der Hauptseite ist dann der Link zu einer Preisliste. Kosten 0,76 - 0,87 €, je nach Ausführung. Dort heißt das Ganze Lötschrumpfschlauch.
Gruß
Christian

eat my shorts

unregistriert

7

Montag, 16. Juni 2003, 16:36

genau-

lötverbinder, so nennen wir die bei uns in der fahrradwerkstatt. der querschnitt entspricht so ziemlich dem, was vorher als kabel da war... ich glaub wir kriegen die von würth oder so. hab ich z.b. das radio im citroenbus mit angeklemmt. hab ein besseres gefühl dabei als früher mit dem lüsterklemmengeraffel
:=-:T

kai

Norbert

unregistriert

8

Dienstag, 17. Juni 2003, 10:44

Hallo Busfreaks

ist Richtig, die sind von Würth. Aber wir verwenden die nicht mehr, weil wenndie Adernenden nicht ganz sauber sind giebt es keine gute \"verlötung\" und man kann nicht sehen ob es was geworden ist.
Wir verwenden Quetschverbinder (werden mit einer Quetschzange oder im Notfall mit einer beliebigen Zange zusammen gedrückt) von Würth: Bestnr. 555 516 2 für 1,5 - 2,5mm² heißen \"Stoßverbinder mit Schrumpfschlauch\" und sind auch für dauerhafte vebindungen geeignet.

Gruß Norbert
- Editiert von Norbert am 17.06.2003, 10:53 -