Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Februar 2010, 13:53

hi @ all,

ich hätte eine kleine frage bezüglich des anschlusses einer endstufe an ein pioneer autoradio.

das radio hat 3 verstärkerausgänge (front, rear und den subwoofer-ausgang), die endstufe hat nur front und rear-eingang und 4kanal-ausgang.
am radio selbst habe ich keine boxen angeschlossen sondern alles über die endstufe, die wie auf dem bild zu sehen, nun wiefolgt angeschlossen ist.

geschirmtes chinch-zwillingskabel vom radio (rear-out) über eine chinch-weiche an der endstufe in "FRONT-" und "REAR-IN". die enstufe selbst ist natürlich mit einem 16qmm an + und ebenso auf kürzestem weg auf masse geschaltet. das blaue remote-kabel zur ansteuerung geht ins radio.

vbevor ich da nun strom drauf schicke, wollte ich euch mal fragen ob das soweit korrekt ist, hab das noch nie gemacht.

oder würdet ihr das anders anschließen?




für tips und hinweise wär ich dankbar,
gruß,alex
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

Steinobst 407

unregistriert

2

Mittwoch, 17. Februar 2010, 14:04

Klingt soweit Vernünftig. Ich verbaue immer noch eine zusätzliche Sicherung ins + Kabel. Möglichst nahe an der Batterie.
Sollte man mal die Endstufe abklemmen, hat man kein ungesicherten + im Auto.
Mit den Kanälen kannst Du eigentlich nichts gefährliches falsch machen. Mit Weiche meinst Du wahrscheinlich ein Y-Kabel ((Eine Kupplung auf zwei Stecker)?
Alternativ könntest Du noch Front- und Rearausgang mit der Endstufe verbinden, dann bleibt die Möglichkeit, über das Radio vorn und hinten separat zu betreiben. Das macht aber nur Sinn, wenn Du 2 Paar LS angeschlossen hast.
Viel Erfolg!

LG
Steinobst407

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Februar 2010, 14:09

danke dir!
das mit der sicherung mach ich auf jeden fall und ein zweites chinch wär wahrscheinlich wirklich nicht schlecht.
ja, mit weiche meine ich einen y-stecker, um trotz einem doppel-kabel alle 4 eingänge an der stufe zu bedienen.
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

Wohnort: Beindersheim

Fahrzeug: Hymermobil B540 on 208D

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. Februar 2010, 23:00

Hallo,

Wenn du
Radio-Front-Out mit Verstärker-Front-In und
Radio-Rear-Out mit Verstärker-Rear-In mit
separaten Kabeln verbinden würdest hätte das den Charme, das du die Balance und Front/Rear-Verteilung (Fader) vom Radio aus einstellen könntest.

Aus technischer Sicht wäre noch zu sagen, das dann auch das Radio besser belastet wäre (da 4 Vorverstärker statt nur 2 im Einsatz), dies ist aber in der Praxis wohl kaum spürbar.

Gruß Martin

5

Donnerstag, 18. Februar 2010, 11:26

Hi,

wie die anderen schon sagten, das sieht sehr gut aus!

Habe aber noch eine kleine Anmerkung für dich (ggf. zum nachträgichen ändern irgendwann).
Da der Betrieb von Endstufen je nach LS die da dran hängen stark auf die Batterie gehen und man ja auch schonmal im Stand (Womo oder auch beim Auto) Musik hören will ohne die Batterie zu stark zu belasten, empfiehlt es sich die im Fahrzeug bereits integrierten oder eben zusätzliche kleine Lautsprecher direkt an das Radio zu hängen.
Hängst du dann die Remote(Steuer-)leitung der Endstufe nicht direkt ans Radio, sondern baust dazwischen noch einen Kippschalter o.ä., den du schön im Cockpit verbaust, kannst du die Endstufe manuell abschalten.
Noch eleganter wäre (wie ich finde) die Endstufe über einen solchen Kippschalter an ACC (erste Stellung vom Zündschloss bevor die Zündung an ist) zu hängen, dann kann man die Endstufe ohne Radio betreiben, um z.B. beinen Laptop oder ähnliches als Musiklierferant zu verwenden.
In meinem Bus wird das ganze so aussehen (ist nur eine Skizze für mich, ich hoffe man erkennt was):


  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Februar 2010, 19:36

ich danke euch für die tips, ihr seid toll! ;o)

das mit dem schalter am remote-kabel ist durchaus ne überlegung wert, wenn ich noch irgendwo paar lautsprecher verbasteln kann, werd ich das wohl tun.

@martin:

das klingt logisch. wäre es dann eigentlich besser, das 2. chinchpaar von rear out am radio ans rear in der stufe zu stöpseln oder lieber dafür den sub out des radios zu verwenden und ins rear-in der stufe zu gehen???

grüßels,
alex
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

7

Donnerstag, 18. Februar 2010, 20:21

Zitat

@martin: das klingt logisch. wäre es dann eigentlich besser, das 2. chinchpaar von rear out am radio ans rear in der stufe zu stöpseln oder lieber dafür den sub out des radios zu verwenden und ins rear-in der stufe zu gehen???


Ich bin mal so frei und antworte dir darauf, auch wenn ich nicht der martin bin ;-).

Den Kanal am Radio solltest du davon abhängig machen wie du den Kanal an der Endstufe steuern willst. Fader und Balance am Radio regeln zwischen Front und Rear-Cinch. Für den Sub-Out am Radio gibt es eine extra Steuerung (bei meinem DEH-P5800MP ist das unten rechts auf dem Bedienteil) mit der man dann den angesteuerten Subwoofer "feintuinen" kann.
Kommt aber jetzt auch drauf an, was du als Subwoofer bezeichnest. Du hast ja an jedem der 2 Rearkanäle der Endstufe einen Sub eingezeichnet. Das heißt, dass die nicht besonders viel Leistung abbekommen. Meistens wird ein etwas größerer Subwoofer an die beiden Kanäle gebrückt geklemmt, um ihn mit mehr Leistung zu versoren...
Wenn du jetzt zwei 200er LS als Subwoofer hast, würde ich die über REAR am Radio laufen lassen...

Wohnort: Beindersheim

Fahrzeug: Hymermobil B540 on 208D

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Februar 2010, 21:04

danke Tobi, damit ist wohl alles gesagt. Ich würde auch den Rear Out verwenden.

Reine Subwoofer sind nicht für Stereobetrieb vorgesehen, da tiefe Frequenzen vom menschlichen Ohr nicht geortet werden können. Deshalb genügt auch ein Einzelner. Es kann daher sein, das die Sub-Out Ausgänge identische Signale sind (also nicht Stereo rechts und links) und, wie Tobi schon schreibt auch nicht über die Balance Regelung laufen. Aber dazu müßte ja was in der Anleitung stehen.

Gruß Martin

  • »darkstorm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: ingolstadt

Beruf: Dipl. Designer & CAD Modelleur

Fahrzeug: LP608, W115/8 und VW T3

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 19. Februar 2010, 08:34

hi,

also es handelt sich nicht um reine subwoofer sondern einfach nur größere LS, daher dann wohl der rear-out am radio.

das hier trifft es ziemlich genau, qualitativ wohl eher bescheiden aber ich werde berichten, was dabei rauskommt:

guckstdu

das radio ist ein pioneer DEH-P6900IB
Signatur von »darkstorm«
www.skulls-n-gears.com
www.steampunker.de
www.facebook.de/steampunkartwork

Der Hirntod manch einer Person bleibt oft Jahrzehnte unbemerkt...

10

Samstag, 20. Februar 2010, 09:42

Hi,

ja also definitiv REAR-Out verwenden!

Zur Qualität kann man wie du schon schreibst dann was sagen, wenn das Set zuhause ist aber angesichts des Preises und des Kabelquerschnitts zur Batterie kann man schon sagen, dass es sich bei den Watt-zahlen um Wunschdenken des Anbieters handelt bzw. es sich in der Höhe nicht mehr wirklcih um Musik handeln dürfte ;-).
Aber laut ist ja bekanntlicherweise nicht alles..
Notfalls nimmst du die Boxen für die integrierte MOSFET-Endstufe vom Radio und kaufst dir für diese hier (wenn sie denn vernünftig ist) ein paar LS und einen Sub (gibts schon relativ günstig).
Ich habe an meinem Radio auch Billigboxen, die sind halt nur zur Unterstützung und wenn man mal nicht die Endstufe laufen hat.

Besten Gruß und viel Erfolg beim verkabeln!

marc210D

unregistriert

11

Sonntag, 21. Februar 2010, 22:11

Hallo Alex,
einen Hinweis bezüglich Subwoofer. Den Schalter an der Endstufe (Rear) auf 3CH stellen. Den Sub-Ausgang vom Radio auf Kanal 3 und 4 oder auf Kanal 3 oder 4. Je nach Endstufe werden die Kanäle intern gebrückt oder abgeschaltet. Der zweite Schalter auf LPF ( Low Pass Filter). Über den LPF Regler kannst Du die Trennfrequenz des Subwoofers regeln. Hier ist es wichtig ob Du eine 6db oder 12db Weiche intern verbaut hast. Die besten arbeiten mit 18-24db. Je höher die db-Zahl umso steiler fällt die Kurve nach der eingestellten Frequenz. Man hört also weniger hohe Töne.

Die Trennfrequenz hängt vom LS-Durchmesser ab. Kleine Sub. bis 20cm ca. 100-120HZ große Sub. 70-100HZ. Je höher die Trennfrequenz umso mehr kommst Du in den Kickbass-Bereich (100-180HZ). Da gibt es dann auch mehr Druck. Wenn Du allerdings zu hoch einstellst, hört man Tiefe Stimmen weniger.
Ist ein schwieriges Thema aber wenn es läuft, macht es richtig Spaß.

Hier naoch was zum Rechnen: Meine Hifonics Juno hat 4x22W an 4Ohm. Bei zwei 3Wege Systemen (MB Quart 16cm) und einem Subwoofer (20Cm) möchte die Endstufe je nach Bass und Lautstärke 7,5 bis 11 Ampere. Denk also beim hören ohne Motor auch an deine Batterie.

Gruß Marc

12

Freitag, 23. März 2012, 21:39

Was mach ich falsch

hallo hab grad auch ein Problem mit meiner endstufe.

Hab sie so angeschloßen

GND - leitung

REM schalter zum B+

B+ + leitung

aber beim amp kommt nix hab gemessen und die power lampe leuchtet auch nicht
hab die bedienungsanleitung leider nicht. und der verstärker ist solo ohne radio etc.

Lieben dank