Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

maxoutdoor

unregistriert

1

Montag, 22. Februar 2010, 10:57

Hallo zusammen,

da Ihr im Jahre 2003 mal dieses Thema groß besprochen habt und nun eine Weile ins Land gegangen ist, würde ich gerne ein paar Erfahrungsberichte von euch hören.

Da ich letztens über ein paar Tage mit meinem Womo beim snowboarden war, hat mir meine Truma zwar eine gewisse Wärme gebracht aber die Wände waren immer einwenig feucht. Habe dann erfahren das eine Gasheizung keinen Sinn macht um eine gemütliche, angenehme warme Luft im Womo zu haben. Daraufhin wurde mir ein Oelofen empfohlen der nicht einmal Strom verbracht wie im Gegensatz der Truma Lüfter.

Ich bin der festen Überzeugung das ich mir diesen Oelofen einbauen werde. Nun stellt sich nur die Frage was man für einen Ofen nehmen soll. Bei Holzöfen hat man den Vorteil das es immer Holz gibt und dieser auch schneller wärmt. Was haben die anderen Öfen für Vorteile.

Werde auch zur Womo Weihe nach Andechs kommen um die ausgebauten Womo\'s mal live zu betrachten.

Dankeschön im voraus für die Berichte.
Gruß Markus

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 22. Februar 2010, 11:08

Zitat

Habe dann erfahren das eine Gasheizung keinen Sinn macht um eine gemütliche, angenehme warme Luft im Womo zu haben. Daraufhin wurde mir ein Oelofen empfohlen der nicht einmal Strom verbracht wie im Gegensatz der Truma Lüfter.


Warum sollte eine Gasheizung keine angenehme Wärme abgeben? Wenn die Wände feucht sind ist die Heizleistung zu klein (es ist zu kalt im Wagen) oder du lüftest nicht genug. Lüften im Winter ist enorm wichtig, der Mensch gibt bis zu 0,2 Liter Wasserdampf pro Stunde ab, und die müssen raus aus dem Wagen, oder sie kondensieren an der kältesten Stelle (Wand). Die Heizung gibt keine Feuchtigkeit in den Wagen, der Brennraum ist außerhalb des Fahrzeugs. Anders siehts aus wenn du einen Katalytofen im Wagen stehen hast...

Zitat

Ich bin der festen Überzeugung das ich mir diesen Oelofen einbauen werde.

Denk aber dran, dass die Öfen wie auch die Holzöfen keine Zulassung für Fahrzeuge haben. -wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

3

Montag, 22. Februar 2010, 13:14

MUß DEN ALLES WAS GUT IST EINE ZULASSUNG FÜR FAHRZEUGE HABEN ???? MAN KANN IHN ZUR ÜBERPRÜFUNG ausbauen, abdecken usw!!!! nachdem preislich nicht viel unterschied ist würde ich den dickinson newport mit warmwasserspirale nehmen. der hat einen unterstützungsventilator für besseren abzug.
grüße kurt

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 22. Februar 2010, 15:13

Zitat

Original von kurt
MUß DEN ALLES WAS GUT IST EINE ZULASSUNG FÜR FAHRZEUGE HABEN ???? MAN KANN IHN ZUR ÜBERPRÜFUNG ausbauen, abdecken usw!!!!


Ja. Ist so Gesetz, und anderes werde ich in einem öffentlichen Forum auch nicht empfehlen!

5

Montag, 22. Februar 2010, 17:29

in diesem fall gib ich dir nicht recht. es ist weder verboten noch erlaubt. es unterligt dem zuständigen prüfer. aber ein GESETZ gibt es nicht das du ihn nicht eingebaut haben darfst.
sonnst würden nicht 100 e wohnmobile eu weit mit solchen öfen herrumfahren und durch den tüf
kommen
grüße kurt

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 22. Februar 2010, 21:07

Zitat

Original von kurt
aber ein GESETZ gibt es nicht das du ihn nicht eingebaut haben darfst.


Doch. Heizungen in Fahrzeugen müssen der EU-Heizgeräterichtlinie entsprechen. Ist kein entsprechendes Prüfzeichen vorhanden dürfen sie nicht in Fahrzeugen eingebaut werden.
Ob 100e Fahrzeuge mit nicht zugelassener Heizung in Europa rumfahren weiss ich nicht.

Abgesehen davon: in einem L300 scheint mir ein Holz- oder Dieselofen alleine aufgrund seiner Größe ungeeignet.

7

Montag, 22. Februar 2010, 22:32

Also wir haben einen Reflex Ölofen bei uns eingebaut.Und ich muß sagen,himmelweiter Unterschied zu einer Gas Heizung.
Vorher hatten wir eine truma im Auto(2 Erwachsene und 2 Kinder).Auto war warm(so lala),aber bei feuchtem Wetter bzw.Sachen wurde es im Auto schnell klamm und die Sachen hat man ewig nicht trocken bekommen.
Mit dem Reflex ofen alles kein Problem mehr.Der Ofen hat nur 1,8 kw und bis ca. 5 Grad Außentemperatur und Stufe 1 haben wir die Dachluke ständig offen (Sturmstellung) und teilweise machen wir noch das Fenster im Alkoven auf.Wärme ist reichlich vorhanden.So mögen wir das.
Die Luft ist viel trockener als bei einer Gas Heizung.Nasse Jacken oder andere Sachen sind nach ein paar Stunden furztrocken.
Vorteil dabei ist,der Ofen läuft auf Diesel und das hat man ja immer dabei.Denn wenn Diesel alle ist fahre ich auch keinen meter mehr.
Im Ausland hatten wir immer das Problem,wo man Gas herbekommt.Diesel ist einfacher aufzutreiben.
Wir haben es nie bereut den Reflexofen gekauft zu haben.
Es gibt diesen ofen nun auch schon für Wohnmobile,dann ziehen sie die Frischluft nicht mehr aus den Innenraum,sondern haben ein Rohr unten durch den Boden und dadurch sind sie für Wohnmobile geeignet.

gruß chicko

osborne

unregistriert

8

Montag, 22. Februar 2010, 23:26

Zitat

Original von chicko
Also wir haben einen Reflex Ölofen bei uns eingebaut.Und ich muß sagen,himmelweiter Unterschied zu einer Gas Heizung.
Vorher hatten wir eine truma im Auto(2 Erwachsene und 2 Kinder).Auto war warm(so lala),aber bei feuchtem Wetter bzw.Sachen wurde es im Auto schnell klamm und die Sachen hat man ewig nicht trocken bekommen.
Mit dem Reflex ofen alles kein Problem mehr.Der Ofen hat nur 1,8 kw und bis ca. 5 Grad Außentemperatur und Stufe 1 haben wir die Dachluke ständig offen (Sturmstellung) und teilweise machen wir noch das Fenster im Alkoven auf.Wärme ist reichlich vorhanden.So mögen wir das.
Die Luft ist viel trockener als bei einer Gas Heizung.Nasse Jacken oder andere Sachen sind nach ein paar Stunden furztrocken.
Vorteil dabei ist,der Ofen läuft auf Diesel und das hat man ja immer dabei.Denn wenn Diesel alle ist fahre ich auch keinen meter mehr.
Im Ausland hatten wir immer das Problem,wo man Gas herbekommt.Diesel ist einfacher aufzutreiben.
Wir haben es nie bereut den Reflexofen gekauft zu haben.
Es gibt diesen ofen nun auch schon für Wohnmobile,dann ziehen sie die Frischluft nicht mehr aus den Innenraum,sondern haben ein Rohr unten durch den Boden und dadurch sind sie für Wohnmobile geeignet.

gruß chicko



Ja,

im Gegensatz zu Trumaheizungen entwickeln Diesel- oder sogar kachelöfen eine größere Menge an Strahlungswärme.
Strahlungswärme verbreitet sich wellenförmig geradlinieg. Durch feste Materialien wird sie: reflektiert, absorbiert oder defundiert.

Warmluftheizungen entwickel im hohen Masse Konfektionswärme. Also Warme Luft die nach oben steigt.


Genaue Vorteile der Strahlungswärme findet man im web. Einfach googlen.


Ich kann nur sagen die Strahlungswärme von meinem Kachelofen im Bauwagen, macht es möglich, dass die Fußkälte der Vergangenheit angehört.

Gruß osborne

maxoutdoor

unregistriert

9

Dienstag, 23. Februar 2010, 00:02

Da ich fest in mein Womo einziehen möchte ist mir die Wärme das aller wichtigste nach Licht. Das hört sich alles sehr gut an aber wo bekommt man solche Öfen her. Ich habe nur die Seite Toplicht.de gefunden. Was haltet Ihr von gebrauchten Öfen und wer hätte welche zu verkaufen?

Hallo Chicko: Wo finde ich denn den Ofen die speziell für Womo's gebaut sind?

Was haltet Ihr davon den Ofen direkt aus Kanada mitbringen zu lassen? Es sind ja genügend Leute zurzeit aus der Heimat gerade dort :-)

Gruß

schmöke

unregistriert

10

Dienstag, 23. Februar 2010, 10:02

hallo max, hatte vor vier jahren einen tabbert-wohnwagen, bj 1972, der hatte serienmäßig
eine ölheizung eingebaut, bezeichnung vesuv-schrankheizung oder ölheizung.
hab den ww damals im winter hergerichtet, bei minus 15 oder so, meine einzge
heizung war eben diese ölheizung, und das ding heizt wirklich unglaublich!
der einbau war wie folgt: unten im kleiderschrank war über dem radkasten
ein blechtank mit ich schätz mal ca. 15 bis 20 liter fassungsvermögen,
von außen zu betanken mit einem absperrbaren, handelsüblichem einfüllstutzen bzw.
verschluss.
von dort ging eine absperrbare (sah aus wie ein gas-absperrventil) metallleitung
(könnte von den maßen her eine gasleitung gewesen sein), zum regelventil
des ölofens. pumpe wurde keine benötigt da der tank höher war als der ofen.
der ofen selbst hatte keine großen ausmaße, ca. 40 bis 50cm hoch, 25 bis 30cm
tief.
dazu war ein stufenloses truma umluftgebläse eingebaut, mußte zum heizen aber
nicht unbedingt eigeschalten werden.
die abluft wurde über einen verblendeten kamin (durchmesser ca. 7 bis 8cm)
durch das dach ins freie abgeleitet.
der clou dabei: ca. in der mitte des abluftkamins wurde hinter der verblendung
die heiße luft abgesaugt und bei bedarf auch in die hintersten winkel des ww geleitet,
luft mußte von ganz oben und unten am ofenrohr vorbei zur ansaugöffnung des
gebläses und wurde dabei erwärmt.
heizte super, der verbrauch war aus meiner sicht minimal, geruchsbelästigung nur
beim anzünden ganz kurz, wirklich nicht der rede wert.
ach ja, erstickungsgefahr: der ofen ist so aufgebaut das die luft zum verbrennen
bzw. für die brennkammer unter dem ofen über ein gitter von außen angesaugt wurde,
er hat also nicht die innenluft verbraucht, der hat sich frische geholt.
war auch bei tiefsten temperaturen, wenn mann zu stark aufgedreht hat, zu warm.

hier noch ein link, altes tabbert-prospekt, ziemlich am ende bei technik ein bild
der heizung,

lg schmöke

http://www.oldiecaravan.de/Hersteller_A_-_Z/Tabbert/Tabbert_1970/tabbert_1970.html