Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. März 2010, 08:46

Moin freundliches Umfeld.
ich möchte eine Fiamma 4.5 m lange Markise an das Womo schrauben.

Es ist ein Gfk Aufbau, das heist 2 mm Glasfaser, dann 2-3 cm feste schaumähnliches Material dann wieder 2 mm Gfk

Nicht geht, durchschrauben und zusammenziehen, weil sich die Wand dann zusammenzieht.
Ich dachte mir, die Befestigungselemente mit Sika kleben und durchschrauben und dann hoffen das es hält.

Hat jemand einen Tipp

Ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. März 2010, 09:02

Hm Ingo, vielleicht mit Stützhülsen?

Relativ grosses Loch bohren, Edelstahlhülse genau ablängen und dann einkleben, von hinten eine grosse Karosseriescheibe gegenlegen und auch flächig mit dem GFK verkleben und dann von vorne die Markise. Hier eventuell auch Kleber zwischen rein. Die ganze Kleberei würde ich machen, damit sich da nix lose vibrieren oder arbeiten kann und sich die Kräfte auf die GFK-Fläche verteilen.

Die Stabilste Variante wäre wahrscheinlich mit Stützhülse, dann eine runde Vertiefung ins GFK fräsen, eine passende Karosseriescheibe einlegen (innen und Aussen) und mit Epoxy verkleben. Und dann zum Abschluss nochmal zwei Lagen Glasfasermatte drüber laminieren. Aussen dann planschleifen und dann die Markiese drauf. Dann hast du die Kräfte schön auf die Fläche verteilt.

Markiesen sind halt schwer und wenn du wirklich nach Marokko willst, dann muss dat schon was abkönnen.

LG Christian

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. März 2010, 11:20

HGallo Ongo,

Meine Markiese ist an einem Dachträger befestigt, der wiederum an der REgenrinne. Nur ne Idee!
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Remscheid

Fahrzeug: Najad 343 "Snugata"

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. März 2010, 12:59

Schau dir mein Busbild an. Es gibt von Fiamma extra Klemmhalter für die Regenrinne. die werden an der Regenrinne verschraubt (geklemmt) und dann unterhalb nochmal mit der Karosserie verbunden. Hält bei mir seit über 20 Jahren.
Gruß
Jens
Signatur von »atlantikcruiser« Ich spüre den Wind unter den Flügeln, auf, zu neuen Ufern

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. März 2010, 13:12

Jungs, der Ingo hat ne GfK-Kabine. Da gibts es keine Regenrinne oder sonstwas aus Metall, wo man dran könnte.

LG Christian

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 11. März 2010, 14:09

Moin,

auch bei einem GFK Aufbau wird es tragende Elemente wie Rohre oder Profile geben. Die muss man finden, und da die Markise dran schrauben. Nur anf GFK kleben, da hätte ich Bedenken, dass das GFK hält.
Wenn die Markise ausgefahren ist und die Stützen noch nicht unten sind gibt das wahnsinne Kräfte an die Halterung weiter, das wird der GFK Aufbau mindestens an den Kanten übel nehmen.

Vielleicht kannst du die tragenden Teile mit einem Metallsuchgeräte finden? Oder kennt jemand den Aufbau genau und weis wo die Träger sind? Nenn doch mal den Hersteller...

Andi

7

Donnerstag, 11. März 2010, 14:42

wie Christian es schreibt,Abstandshülsen und durchschrauben. Die inneren Konterplatten so gross wie möglich.
Selbst werksmässige Markisen würden schon durch Windboeen rausgerissen. 8-(

Wird es eine Elektrische?

gruss
thomas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 11. März 2010, 14:54

Hm, Ingo, du weisst doch wer deine Kabine gebaut hat. Vielleicht haben die wirklich nen guten Tip für dich, wo du da am besten rangehst. Vielleicht sollten die es sogar machen? Die haben zumindest Erfahrung, was das Material aushält und wie man es verarbeitet.

LG Christian

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 11. März 2010, 15:14

danke bisher,
es soll eine elek. werden
der koffer und das weiß ich genau besteht nur aus kunststoff,
keine stützen oder sonst was.
an den kanten ist er zusammengeklebt.
an den kanten ist ein kunststoffwinkelprofil als verstärkung.
ich habe seinezeit zusätzlich innen kantenprofile eingeklebt.
die einzige metallverbindung sind die schrauben die die bodenplatte mit dem rahmen verbinden
aus den beiträgen habe ich bisher rausgezogen.
die befestigungen der markise außen verkleben.
innen möglichst große alubeleche z.b. 10* 10 cm
ebenfalls verkleben und durchschrauben
zwischen den beiden befestigungen eine metallhülse, damit man die wände nicht zuammenzieht.
ich frage auch noch einmal beim aufbauer nach
und freue mich übe weitere gedanken
ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

Wohnort: Hamburg West - Nord

Fahrzeug: Ford Transit Europeo NG4

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 11. März 2010, 16:23

Einige Werkstätten kleben und schrauben eine Kederschiene
an den Aufbau und hängen dann die Markiese ein.
Anschl. ausfahren und mit 2 -4 Schrauben den Markiesenkasten
nochmals anschrauben.Ggf. nochmals ankleben ( Sika ).
So ähnlich haben wir es bei einem Kollegen an einem Weinsberg gemacht .
Hält bombig.
Ich versuch mal ein Foto davon zu machen.

Michael

Wohnort: Mainleus

Fahrzeug: DB L406DG Baujahr 1969

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 11. März 2010, 16:46

Hallo,
ich habe an meinem Ormocar-GFK-Aufbau, 40mm PU-Schaum, innen und außen GFK beschichtet, seit 1994 eine Omnistor-Markise montiert. Die ist einfach an der Seitenwand an 3 Punkten befestigt. die Schrauben stützen sich innen an den mitgelieferten Gegenplatten (ca 10x10cm ab). Bis jetzt hat sich weder die Seitenwand zusammengedrückt, noch wurde die Markise abgerissen (Ich bin übrigens öfters zum Windsurfen in Starkwindgebiete gefahtren).
Gruß Horst

12

Donnerstag, 11. März 2010, 17:08

Zitat

Original von +surfer+
noch wurde die Markise abgerissen (Ich bin übrigens öfters zum Windsurfen in Starkwindgebiete gefahtren).

weil ich zu faul bin das "Sturmband" anzubauen, fahre ich meine Markise bei Sturm ein!
Ich habe schon 2 Markisen gesehen, die auf der anderen Fahrzeugseite hingen.
Ob GFK oder dünne Aluplatte ist wohl egal, wenn nicht durchgeschraubt wird, reisst es wohl die Seitenwand aus dem Winkel,
Windstärke 8 und 12m² Tuch, dann hast du schon ein vernüftiges Segel.

13

Donnerstag, 11. März 2010, 17:09

Zitat

Original von liner1

Zitat

Original von +surfer+
noch wurde die Markise abgerissen (Ich bin übrigens öfters zum Windsurfen in Starkwindgebiete gefahtren).

weil ich zu faul bin das "Sturmband" anzubauen, fahre ich meine Markise bei Sturm ein!
Ich habe schon 2 Markisen gesehen, die auf der anderen Fahrzeugseite hingen.
Ob GFK oder dünne Aluplatte ist wohl egal, wenn nicht durchgeschraubt wird, reisst es wohl die Seitenwand aus dem Winkel,
Windstärke 8 und 12m² Tuch, dann hast du schon ein vernüftiges Segel.

14

Freitag, 12. März 2010, 00:49

Hallo Ingo,
der Aufbau an meinem ist auch aus GFK (35mm) und die Markise ist an der Innenseite mit ca. 10 X 5cm Alustücken unterlegt und mit Sika verklebt,hatte bis jetzt noch nie eine Verformung festellen können.

Gruß
Kaos
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 12. März 2010, 08:58

Zitat

Original von Kaos
Hallo Ingo,
der Aufbau an meinem ist auch aus GFK (35mm) und die Markise ist an der Innenseite mit ca. 10 X 5cm Alustücken unterlegt und mit Sika verklebt,hatte bis jetzt noch nie eine Verformung festellen können.

Gruß
Kaos


Aus welchem Material ist denn das Verbindungselement,von der Seiten-oder Rückwand zu Dach gemacht ?

gruß,der sitt
- Editiert von Sittinggun am 12.03.2010, 13:20 -
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 13. März 2010, 12:03

moin sitt,
die wände weden mit geklebten kunststoffwinkelschienen zusammengehalten

ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

nunmachabermal

unregistriert

17

Samstag, 13. März 2010, 12:35

Hallo Ingo,

ich bin ja ohne Markise und habe daher keine Erfahrungswerte.
Auch habe ich deinen Aufbau nie so genau angeschaut, aber.....

ich würde an die obere Ecke gehen und dort ein liegendes T-Profil über die gesamte Länge verkleben
und zur Not an den Ecken mit Hülsen verschrauben.
An dieses Profil würde ich die Markise schrauben.
Aber das hier hat etwas von Wahrsagen und Hellsehen.
Man sollte vor Ort das mal anschauen und dann eine Entscheidung treffen.

Gruß Nunmachmal

18

Samstag, 13. März 2010, 12:44

Komm ans Ostertreffen und wir habe etwas zum Fachsimpeln. :-O :-O :-O :-O

Gruss Christian

  • »Ingo-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: DB 310 Automatic

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 13. März 2010, 13:13

@christian
da wollte ich ich schon in marokko sein, und bis dahin ist die markise dran

gruß ingo
Signatur von »Ingo-« geb 1960

20

Samstag, 13. März 2010, 13:19

Na du hasst es aber eilig.

Dann wünsche ich dir viel Erfolg mit der Markiese und noch viel mehr Spass in Markko.

Gruss