Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Manuel Julian

unregistriert

1

Montag, 15. März 2010, 23:50

Hallöchen,

meinen 609 möchte ich hinsichtlich Sicherheit vor Langfingern etwas aufmöbeln, so wie er von der Bundeswehr kommt kann man den ja mit einem Schraubenzieher aufmachen.
Gibt es Schlösser dafür die das ganze etwas sicherer gestalten?

Was für Maßnahmen haltet ihr für effektiv um ein Öffnen/Kidnappen des Fahrzeugs zu erschweren - verhindern kann man es ja nie...

Ansonsten noch Ideen, Gedanken zum erweiterten Feld dieses Themas?

Grüße
Manuel

wulfmen

unregistriert

2

Dienstag, 16. März 2010, 00:13

hmm.für jedes mittel gibts auch ein gegenmittel
für innen wär mir nen gaswarngerät wichtig. manche spezialisten sprühen k.o.gas durch karosserieöffnungen
immen helfen türriegel zum vorschieben
von aussen könnte man vorhängeschlösser anbringen. verleitet aber meiner meinung eher mehr zum aufbruch,weil was so gesichert is,muss wohl was teures drinn haben.
lass keine wertgegenstände im auto
irgendwo ne no name raviolidose vom discounter erweckt den eindruck eines verarmten studenten..
sinnvoll wär ne laute alarmanlage,oder zumindest gut sichtbare aufkleberchen an den fenstern.
aber es ist halt so..wer rein kommen will kommt auch rein.

nordtruck

unregistriert

3

Dienstag, 16. März 2010, 03:36

alles zuschweissen :-O

aber dann hauen die dir die scheiben ein........ :O

so wie wulf schon schrieb........keine wertsachen im auto ;-)

oder du baust dir für wertsachen einen baumarkttresor rein. 8-) 8-)

alles andere ist letztendlich glaub ich für die katz (?)

Manuel Julian

unregistriert

4

Dienstag, 16. März 2010, 12:05

Eine Sache ist ja das aufbrechen und entwenden von Wertgegenständen.
Da werde ich für die wichtigsten Sachen einen Tresor o.ä. einbauen.
Da ich surfen werde sind währendessen alle Wertsachen im Auto (teure Kamera, Laptop usw...) die ich sicher verwahren muss.
Die andere Sache ist der Diebstahl des Auto's und da kann man ja schon einiges machen um es zu erschweren - elekronische Wegfahrsperre, Batterie abklemmen, Lenkradkralle, Radkralle, usw...mich würde interessieren was eurer Meinung nach die effektivsten Methoden sind.

wulfmen

unregistriert

5

Dienstag, 16. März 2010, 13:24

au man. wenn du
stacheldraht um dein auto legen willst und sprengminen einbuddelst,kommst du nie zum surfen.
schliess deine wertsachen weg und gut is. wenn finstere gestalten dein hab und gut wollen.werden sie dir ne kalashnikov
an dein haupt halten und du löst lenkradkralle,klemmst batterie wieder an und hängst selbstverständlich auch den motor wieder ein...
wulf 8-)

6

Dienstag, 16. März 2010, 14:12

...so ein Batterie Trennschalter genannt Nato Knochen, hab ich auch versteckt eingebaut
und einen Möbeltresor.
Vorsicht wenn man den Nato Knochen sehen kann, nichts lustiger als den abziehen.
8-(

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 16. März 2010, 16:32

Einen großen Hund! :-O
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

wulfmen

unregistriert

8

Dienstag, 16. März 2010, 19:13

..aber tritt der denn nich auf die minen drauf?? :O

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. März 2010, 00:44

Ich hab neulich Vorhängeschlösser mit eingebautem Bewegungssensor und ebenfalls eingebauter Sirene gesehen. Sobald jemand das Schloss anfasst, wird das Ding laut.
(Hab auf die Weise den Verkäufer zu seiem Ladentisch gelockt)

10

Mittwoch, 17. März 2010, 16:42

Ich habe die Türen mit einem Verschraubbarne Bolzen gesichert. Türe und rahmen durchbohrt. Das geht gut bei 2 türen und durch die wo du rausgehtst von unten einen Bolzen gemacht.
zusätzlich altes handy mit bluetooth GPS versteckt im auto da kann ich per sms meine Position abfragen nur für den fall des falles.

Ich träume halt immer noch von einem ex. geldtransporter als Womo ;-)

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. März 2010, 18:33

Nen Bullterrier oder nen Boxer im Auto, ist die beste Alarmanlage.. :-O
Ok, ist nicht jedermanns Geschmack, aber effektiv (Optisch)

....oder gar eine aufblasbare Gummipuppe.. - auch sehr abschreckend -
:-O :-O :-O :-O :-O

oder die ganze dreckige Wäsche aufm Beifahreresitz...
:-O :-O :-O


aber mal im Ernst, eine zusätzliche versteckte Dieselabsperrung und möglichst
keine Wertsachen im Auto. - Was sich aber nicht immer verhindern lässt -

Diese dann eben in einen "vernünftig" verbauten Tresor lagern
;-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

12

Mittwoch, 17. März 2010, 19:58

...hab schon seit gut nem Jahr einen GPS Tracker daliegen.

Müßt en mal an eine Sim Karte anschließen und versteckt einbauen.

War dochmal ein großes Thema hier im Forum.

Hat schon jemand Erfahrung mit dem Teil ;-)

Wohnort: LYON

Fahrzeug: T3... und RMB :-)

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. März 2010, 20:33

Zitat

Original von Schteffl
Nen Bullterrier oder nen Boxer im Auto, ist die beste Alarmanlage.. :-O
Ok, ist nicht jedermanns Geschmack, aber effektiv (Optisch)

...


kommt darauf an... in Speckröllchen ist ein Bullterrier lecker.
Boxer mag ich am liebsten in feinen Streifchen, in Olivenöl mit Knoblauch &pfeif1


&ohschreck
Signatur von »AKA« L'essentiel est invisible pour les yeux.

regentrude

unregistriert

14

Mittwoch, 17. März 2010, 20:37

Zitat

Original von cito
...hab schon seit gut nem Jahr einen GPS Tracker daliegen.
Müßt en mal an eine Sim Karte anschließen und versteckt einbauen.
War dochmal ein großes Thema hier im Forum.
Hat schon jemand Erfahrung mit dem Teil ;-)

moin
meinst du etwa den weidezauntröt
lg magda

Josh´74

unregistriert

15

Mittwoch, 17. März 2010, 20:55

Zitat

Original von Manuel Julian
...mich würde interessieren was eurer Meinung nach die effektivsten Methoden sind.


Moin!
Sorry, aber das schreib ich doch nicht hier öffentlich hin?!?
Da kann ich den Schlüssel ja gleich stecken lassen :=(

16

Mittwoch, 17. März 2010, 21:04

...ach ja die GPS Tracker

http://www.busfreaks.de/strohrum/showthread.php?id=27644&highlight=Tracker

Weidezaun nur für Rindviecher :-O

17

Mittwoch, 17. März 2010, 21:28

...ein Hund ist bei Einbrecher Profis kein Hinderniss, wenn er nicht bellt.

Ein Super Hackfleisch Läckerli mit Schlafmitteltablette, und Waldi träumt.

Son richtiger kleiner Kläffer, das ist der BESTE.

Großer Hund frißt viel bellt wenig

Kleiner Hund frißt wenig bellt viel


:-O :-O
- Editiert von cito am 17.03.2010, 21:44 -

18

Donnerstag, 18. März 2010, 08:56

Zitat

Original von cito
...ein Hund ist bei Einbrecher Profis kein Hinderniss, wenn er nicht bellt.

Ein Super Hackfleisch Läckerli mit Schlafmitteltablette, und Waldi träumt.

Son richtiger kleiner Kläffer, das ist der BESTE.

Großer Hund frißt viel bellt wenig

Kleiner Hund frißt wenig bellt viel


:-O :-O
- Editiert von cito am 17.03.2010, 21:44 -


Kann ich bestätigen ich habe einen Amstaff aber der würde keinem Einbrecher ein Haar krümmen, im gegenteil er liebt alle mensche egal ob er sie kennt oder nicht. Aber rein optisch sicher abschreckend mit ensprechendem Aufkleber an der Scheibe.

Ach ja un mit einer Wurst ist der sowieso gekauft.
Als Wachhunde taugen die verschrienen Kampfhunde sowieso nichts. Da würde ich Deutsche Werksarbeit bevorzugen ;-)

Manuel Julian

unregistriert

19

Montag, 29. März 2010, 12:59

Hallöchen,

im Umzugsstress sind mir die Antworten hier entgangen! Ich danke erstmal für alle Belehrungen qua meiner paranoiden Einstellung
:)
Einen Wauzi hab ich und der bellt auch fleissig wenn was los ist.
Ich will auch keinen Stacheldraht ums Auto ziehen, Flammenwerfer einbauen oder die Karosserie unter Hochspannung setzen :O
Es geht eher darum, es den Jungs schwer zu machen, das komplette Auto zu entwenden, da man alle Wertgegenstände sowieso nicht sichern kann (wie gesagt, Scheibe einhauen und alles is für die Katz, so wie in Barcelona passiert vor einigen Jahren).
Was mir schönes eingefallen ist, wäre einen Bewegungsmelder im Innenraum (oder 2) mit dem Martinshorn und den Blaulichtern meines 609er ExBwSani zu verbinden
:-O Allein schon aus Bastelspass.
GPS Tracker kommt sowieso rein, den hab ich noch rumfliegen...ne Lenkradkralle auch denk ich mal. Und die Raviolidose ins Führerhaus, haha.
Dazu noch ein versteckter Natoknochen zu dem der bereits drin ist, bzw n Vorhöngeschloss am Fahrersitz so das man die Batterie abklemmen kann und der Sitz nicht mehr aufklappbar ist.

Ich gebe auch offen zu das diese Maßnahmen eher meiner eigenen Beruhigung dienen ;-)

20

Montag, 29. März 2010, 13:28

Wenn ich versuche wie ein Dieb/Einbrecher zu denken, würde mich jede offensichtlich zusätzliche Sicherheitsmassnahme abschrecken und zu einem anderen Fahrzeug leiten.
Ein Spanngurt die die Fahrer-u.Beifahrertür zusammenhalten, dann kommt man da schon ohne Scheibe einschlagen nicht rein.
In jede Aufbautür ein zusätzliches ABUS-Schloss, brauch gar nicht funktionell sein, aber macht nachdenklich und schreckt ab.