Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 19. März 2010, 22:35

habe nichts ausreichendes dazu im forum gefunden....vielleicht könnt ihr mir ein paar tipps geben:
es geht um den bettbau.

es soll ein heckbett werden, im 407, in 1m Höhe, mit der möglichkeit, innen eine klappe/schiebetür zu öffnen, um zugang zu der ladung zu bekommen.
Ich frage mich nun, nehme ich balkenschuhe und leimholz-leisten, oder metallleisten, oder alu-eckprofile?
wie krieg ich das bett möglichst leicht und sehr stabil und am besten möglichst einfach im bau ... ;-)
baupläne oder fotos von euch wären toll...! :-)

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 19. März 2010, 23:06

wie were es hiermit das beet ist 1,4m x2m
- Editiert von southwind am 21.03.2010, 07:33 -
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 19. März 2010, 23:07

http://img101.imageshack.us/img101/3101/p3170322.jpg

http://yfrog.com/2tp3170322j
http://img101.imageshack.us/img101/3101/p3170322.jpg
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

wulfmen

unregistriert

4

Samstag, 20. März 2010, 00:44

oder du nimmst mein führerhaus kurbelhochbett.schau mal im marktplatz unter angebote nach..

5

Samstag, 20. März 2010, 19:57

danke euch!
interessanter ansatz, hochklappbar....aber als heckbett quer wird das wohl nix wg. der raumhöhe usw.
das mit dem kurbelbett würde auch nicht funktionieren, weil im führerhaus ein oberschrank eingebaut ist, der auch drinnen bleiben soll.

ich denke ich baue einen kasten, hinten zum heck hin offen. Habe vorhin schon damit angefangen.
Noch unklar ist mir wie ich das möglichst stabil kriege, an den Seiten kein Problem, da ich es mit der Karosserie verschraube.
aber vorn und hinten, vor allem hinten, wo es ja offen sein soll, da wackelt es bei der bisherigen konstruktion noch total - vielleicht ein mittelteil!?
der lattenrost bzw. die latten müssen ja auch noch draufgeschraubt werden...und vor allem hinten, zum heck hin, wo es ja offen sein soll, muss das superstabil sein....hmmm.... (?) (?) (?)

strandläufer

unregistriert

6

Samstag, 20. März 2010, 20:07

hi
ich hab bei mir eine starke lattung genommen und quer rüber gelegt
da dann osb platten rauf und die durchlöchert damit die matraze
luft bekommt.
ich hab eine breite von 2,30m und keine stützen unter.
klappt prima

7

Samstag, 20. März 2010, 20:27

mm. hört sich gut an.
wie hast du das im heck hinten gelöst? also, bei offener klappe dass das hält?

strandläufer

unregistriert

8

Samstag, 20. März 2010, 20:49

die lattung ist kräftig genug
weiß jetzt das maß nicht genau
ist aber glaub ich 6x8 cm
und dann hab ich die hochkant gelegt
mit den platten drauf reicht das.
zur hecktür(hab ja nur eine in der mitte)hab ich aber auch nichts
verschraubt.liegen also wirklich nur quer zwischen den wänden
auf den seitlichen trägern auf.selbst da ist nichts verschraubt
da tobten schon die kinder drauf und 2 erwachsene machten fleißg mit

nunmachabermal

unregistriert

9

Samstag, 20. März 2010, 20:59

Na ja, wenn du es richtig kompliziert haben möchtest:
Schau mal hier rein, so habe ich das Schlafproblem gelöst


Gruß Nunmachmal

10

Samstag, 20. März 2010, 22:27

nunmanchmal, kompliziert in der tat. aber gut, wenns passt.///bei mir ist wie oben schon erwähnt ein schrank oben im führerhaus, den ich da auch lassen will, deshalb kommt diese option jetzt nicht in frage.
strandläufer- ah ja, du hast eine heckklappe// ich habe zwei, das heisst das geht hinten ganz auf, muss mal überlegen wie ich den abschluss nach hinten fest bekomme.

hinten hängt das ganze bei mir im heck ja quasi in der luft. ich denke ich nehme dann entweder starke winkel links und rechts, darauf ein kantholz als rahmen, oder ich bastel gleich einen ganzen starken rahmen und verschraub den....darauf dann die lochplatte oder die einzelnen latten als "rost".... &irre2

strandläufer

unregistriert

11

Samstag, 20. März 2010, 22:42

ich hab hinten nur EINE TÜR
und trotzdem hab ich hinten keine extra winkel, schrauben
oder stützen
das ganze hält rein über die querträger
wenn ich es schaff mach ich morgen mal ein foto

12

Sonntag, 21. März 2010, 07:02

wenn du Balkenschuhe gut befestigen kannst, sparst du schonmal eine Menge Stützen.
Auch wenn du mit dem Lattenrost an Höhe verlierst, ist es eindeutig die bessere Wahl.
Je nach Gestaltung der seitlichen Matratzeneinfassung ein paar Löcher oder Schlitze vorsehen, dass zwischen Auflager und Matratze ein Luftaustausch stattfinden kann.

gruss
thomas

13

Sonntag, 28. März 2010, 21:39

also
hab das heckbett heut fertig gebaut.
aus kostengründen osb.aussenrahmen den an den seiten mit der karosserie verschraubt.
zum innenraum vorn hab ich nun keinen zugang.von aussen muss reichen.
aussenrahmen
dann innen kanthölzern versehen, ausserdem noch ein paar stabile winkel, und innen nochmal zwei querstreben rein. als abschluss nach aussen (zur hecktür, die man bei mir komplett öffnen kann mit 2 türen- dort ein besonders stabiles kantholz.
und darauf pappelsperrholz. 3 platten aus belüftungsgründen.
hat gut funktioniert, ausser dass ich mich unprofessionellerweise etwas mit der länge der platten geirrt habe...ö. :-O :-O :-O
aber nun, alles hält :-)