Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MazingerZ

unregistriert

1

Samstag, 20. März 2010, 16:18

Moin Gemeinde,

hat von euch wer ein BBC 241230 Sterling Ladegerät verbaut und kann mal von seinen erfahrungen berichten? Und interessant wär noch: von wo habt ihr dat Dingens günstig wech?

Grüzie
Matze

2

Samstag, 20. März 2010, 18:29

Ich hab meinen vom Segelladen. Da war er vor einem Monat am günstigsten. In den letzten Tagen hatten die aber wohl mal am Preis geschraubt(?).

Erfahrungen habe ich noch keine, weil noch nicht eingebaut...

3

Samstag, 20. März 2010, 20:38

...der Euro ist gegen Dollar und Pfund schwach geworden.
Gut für den Export, schlecht fürn Verbraucher.
Daher kommt die Preiserhöhung, Griechenland...


Meinen Sterling 241230 hab ich vom E-bay Pastore 70.
Seit letztem Sommer läuft der einwandfrei.
2 kabel an die 24 Volt Starterbatterien, minus an Masse
und ein ganz dünnes an die Lichtmaschine um die Temperatur
zu messsen und zwei Kabel an die Versorgungsbatterie.

Ich meine sogar, daß die Starterbatterien jetzt stärker sind,
startet besser.



die AGM Batterien sind unterm Kühlschrank, die Starterbatterien
unterm Hilfsrahmen, also kurze Wege.


- Editiert von cito am 20.03.2010, 20:51 -

Wohnort: Landau in der Pfalz

Fahrzeug: Sparkasse 820LL u. 613D

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 20. März 2010, 20:40

Hallo
Ich habe auch so einen sterling verbaut und bin sehr zufrieden damit. Habe auch die Fernbedienung dazu verbaut. Hier kann man Ladestrom, Ladespannung, Eingangsspannung, Eingangsstrom, Lichtmaschinentemperatur, Batterietemperatur usw. ablesen... eigentlich aber nicht unbedingt notwendig, die Temperaturfühler sollten aber verbaut sein dazu. Lichtmaschinengröße mindestens 55A bei 24Volt. Ich hatte eine 35A drin und da ging bei Nachtfahrt mit Licht nixmehr. Jetzt habe ich eine 100A vom Actros verbaut :-) dazu aber auch entsprechend dickere Kabel. Hier ein Bild vom Sterling eingebaut... http://www.schepers.net/gallery/sparkasse_820/130_3066_IMG?full=1

Gruß Sven
Signatur von »Sven 820« Ein 820 wurde gebaut um der Harmonisierung des Verkehrsflusses beizutragen!

MazingerZ

unregistriert

5

Samstag, 20. März 2010, 21:14

Danke für eure Antworten. Werd jetzt erstmal die Lima checken. Ne neue Lima will ich eigentlich nich einbauen, der Aufwand soll sich in Grenzen halten. Is halt auch die Frage, wie lange ich rumgurken muss, damit die Batts über den B2B wieder voll sind. Segelladen hat die Preise letzte oder vorletzte Woche erhöht, hab das schon abgespeichert. Bei ibäh momentan rund 350 Öre.
Überlege eben noch hin und her, was am sinnvollsten ist. Situation ist: 2 Erwachsene, 1 Kleinkind, Urlaub hauptsächlich in Skandinavien, 99% CP. Verbrauch etwa 40Ah/Tag (Kompressor, Licht, Pumpen). Ziel ist bestes Preis-/Leistungsverhältnis. Wenn die Lima nicht passt, tendiere ich zu ner größeren Batteriereserve plus Ladegerät (hab ich schon, ein Ctek 7000). Dann eben alle zwei oder drei Tage am CP an die Steckdose. Blöd isses halt, wenn wir nen Platz aufm CP haben, der keinen Stromanschluss hat. Das hat man nämlich manchmal bei den schöneren Plätzchen am Wasser oder so. Naja, dann mal weiter überlegen....

Grüzie

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 20. März 2010, 22:22

Als Ladegarät kann ich die Fa. Leab empfehlen:

So was: günstig
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

7

Sonntag, 21. März 2010, 06:40

Zitat

Original von Halunke
Als Ladegarät kann ich die Fa. Leab empfehlen:


Hier ging es eher um das Laden einer Batterie mittels einer anderen. Also z.B. eine 12V Bordbatterie über das 24V Netz des Fahrzeugs.

Sonst muss man immer so ein langes Kabel hinter dem Auto herziehen... ;-)

Russel71

unregistriert

8

Sonntag, 21. März 2010, 08:24

Ich hab diese http://www.toolspecial.com/advanced_search_result.php?keywords=acculader&osCsid=21e385a735456c0465036d0b27e74be1&x=0&y=0
M200 eingebaut..superteil ladet 2x 230a in eine nacht.
Gruss, Maurice

9

Sonntag, 21. März 2010, 09:45

Hallo
Meine Lösung. Habe bei mir eine 55 Watt Lichtmaschiene drin,den Regler getauscht der mit 14,6 Vollt ladet (AGM Startbatterie)und
einen Booster von Leab eingebaut der bei der Fahrt die Wohnb.getrennt mit 14,3 V und 12 Amp.ladet. Fahre mit licht was jetzt wirklich heller ist. Bei mir funktioniert es bestens, lade zwei Wohnb. mit 80 Amp.
Grüsse Jürgen.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 21. März 2010, 11:19

interesant sind auch noch die AB1290 lima batterie lader. sind auch einfach zu verbauen und zu verkabeln.
sind galube ich auch etwas günstiger als die b2b.

habe an dem ab1290 ca 500ah, 2x 60ah starter und 2x 200ah agm bortnetz, dran hängen gahbat mit ner 35a lima und das klabte wunder bar.
die anlage ist jezt noch verbeut in dem düdo den der seni jezt hat.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Steinobst 407

unregistriert

11

Sonntag, 21. März 2010, 17:48

Hi!
Habe an meiner 88Ah Starterbatterie eine 200Ah AGM-Bordbatterie über B2B 121250 hängen. das war damals der kostengünstigste Sterlinglader. Der A2B war damals meines Wissen deutlich teurer, ist aber sicher auch eine gute Wahl. Der A2B wird zwischen Lima und beide Batterien geklemmt und lädt die Starterbatterie nach Lima-Kennlinie, der B2B hängt "hinten" an der Starterbatterie dran. Bei beiden Systemen bleibt die Starterbatterie durch die Lima geladen.

Das mit dem Stromverbrauch kann man m.E, nur schätzen. Die Rechnung 200 Ah/40 Ah Verbrauch pro Tag gleich 5 Tage haut nicht hin, da die Batterien mit zunehmender Entladung weniger Spannung liefern und sich die Verbraucher nach und nach abschalten. Auch einer AGM tut es nicht besonders gut, wenn sie ständig tiefentladen wird. Meine Bordbatterie ist nach ca. 3 Tagen leer (Kompressorkühli und Musik dann und wann). Die letzten 30% Kapazität würde ich bei der Bordbatterie nicht mitrechnen.

Das ctek 7000 ist ein tolles Gerät, hat aber verhältnismäßig wenig Leistung. Wenn Du nur mal kurz für ein paar Stunden an die Stromzapfstelle willst, lädt es zu langsam, da von den max 7A Ladestrom ein Teil an die Verbraucher geht. Für den stationären Betrieb halte ich es für ausreichend. Eine Batteriereserve kann fast nicht groß genug sein, manche Freaks haben wahre Kraftwerke in ihren Bussis verbaut!

Wünsche gutes Gelingen, mit den Sterling-Ladern machst Du nichts falsch, es sei denn, Du hast auf dem CP immer Stromanschluss und musst selten und kurz autark stehen, dann würde ich aus Kostengründen zu einem Trennrelais raten.

LG
Steinobst407

Sanipeter

unregistriert

12

Sonntag, 21. März 2010, 19:51

Trennrelais: doof ;-)
besser: http://www.microcharge.de/index.php?option=com_content&view=article&id=71&Itemid=79

aber deckt der sterling nicht sämtliche vorteile ab und gleicht die nachteile aus ? (bis auf den preis 8-( )

13

Sonntag, 21. März 2010, 20:01

Zitat

aber deckt der sterling nicht sämtliche vorteile ab und gleicht die nachteile aus ? (bis auf den preis )


Meine Frage, sorry wenn ich mich so einklinke, gibt es einen Grund den Sterling AB1290 NICHT zu nehmen? Ausser natürlich den Preis.
Gibt es eine Aufgabe die dieses Gerät nicht abdeckt was mit einer anderen hier Diskutierten Lösung besser gelöst währe?

Gruss

Christian

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 21. März 2010, 20:18

vorteil beim ab1290 is das man ein steuernetzteil anschlissen kan wen man stet und das dan den sterling versorgt. habe ich so gemacht damals. so waren die batterien immer geladen.

das kan man beim b2b nicht. ok das steuernetzteil kost auch noch mal einiges aber möglich ist es eben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

panman53

unregistriert

15

Sonntag, 21. März 2010, 20:51

Zitat

Original von Eicke.....

das kan man beim b2b nicht. ok das steuernetzteil kost auch noch mal einiges aber möglich ist es eben.


hallo eicke...

braucht der b2b ein " extra " steuersignal ( zb. d+ ) ??

ich will mir nämlich eine kombination aus einem 230/24 ladegerät und b2b 2412... zusammenstoppeln...

eben um zum einen die starterbatts ( 24 volt ) und zeitgleich die wr batts ( 12 volt ) zu laden...

lg
willi

16

Sonntag, 21. März 2010, 21:13

Hallo Eicke

Weisst du noch wie das 230V-Ladegerät heisst wo du an den AB1290 angeschlossen hattest?

Das Einzige was jetzt noch fehlt ist eine Möglichkeit einen Solarregler an den AB1290 anzuschliessen... So währen immer alle Batterien über den Sterling geladen..... Oder geht das nicht?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 21. März 2010, 21:50

willi

das mit der combi 12 und 24v geht schon mal nicht da der ab1290 eben nur für 12v ist bzw giebs auch 24V ab´s aber dan kanste die 12v wr´s nicht mit laden.
op der b2b nen d+ signal brauch weis ich nicht aber kan ich mir vorstellen sonst würde er ja immer an sein.

urvan

wie das mit der solangeschichte ist weis ich nicht die kombi habe ich noch nicht gehabt. aber wen dan die solar geschichte direkt an die wr`s an klemmen und nicht an den ab.

ein passendes natzgerät währe [URL=http://www.netzgeraet.de/index1.html?festspannungs_netzteile_netzteile_13,8_v_bis_50a.htm]DAS HIER[/URL]

es mus leider so ein steuernetzteil sein den wen der sterling über 50a saugen würde schaltet sich das gerät nur ab und brent nicht durch wie ein nicht abgesichertes netzgerät.
leider sind die eben etwas teurer wie die normalen.

genauere schaltung zum anschlissen von dem netzgerät kan ich dir dan auch geben wenne es so machen möchtest.
- Editiert von Eicke am 21.03.2010, 22:11 -
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

panman53

unregistriert

18

Sonntag, 21. März 2010, 22:15

hallo eicke...

bzgl. dem ab1290 und 2 spannungen ( 24/12 volt ) is mir schon klar, das des ned so geht...

die von mir angedachte lösung würde so aussehen....

ein lade/netzteil 230v --> 24v ( zb. sterling pc2420 ) zum versorgen der starterbatterien...( bei landstrom )
ein b2b laderegler ( zb. sterling bbc241230 ).. der mir dann die wr batterien versorgt...eben unabhängig von der " versorgungs-spannungs-quelle "....

beim fahren eben vom 24volt bordnetz,und bei landstromanschluss eben über den st.pc2420... der dann natürlich auch die starterbatts. mitladet...

lt. beschreibung funzt der b2b ja mittels " spannungserkennung " ( somit trenndiode/relais überflüssig )...

so meine überlegungen dazu...

lg
willi

19

Sonntag, 21. März 2010, 22:24

Aha, jetzt ist das Licht aufgegangen. Du schaltest nur ein Netzgerät vor den AB1290 und gaukelst dem so vor dass die Lima lädt.
Das würde bedeuten dass kein zusätzliches 230V>12V Ladegerät mehr benötigt wird.

Ich suche hallt noch eine Möglichkeit irgendwie mit dem Solarregler beide Batterien zu laden. Ok, die teureren Laderegler haben zwei Ausgänge. Wenn aber alles über den Sterling laufen könnte währe das aber auch was....

Aber mal so in Gedanken gesponnen.... Was hat die Lima für eine Ausgangspannung... Etwas zwischen 12V-14V.
Der Solarregler hat entweder 13.9V oder 14.1V Ausgangspannung.
Am Netzteil kann man ja wählen.

Gibt es eine Möglichkeit alle drei Energiequellen am Sterling anzuschliessen? So das der Sterling ganz normal seine Arbeit erledigt? Seine Eingangspannung muss zwischen 13.5V-14.1V liegen. Er hat ja nur einen Eingang.... Na gut, das müsste man noch hingekommen...

Was meint ihr?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

20

Sonntag, 21. März 2010, 22:51

urvan
das problem wird sein das wen die batterien lehr sein sollten und nur der solar regler am sterling angeschlossen ist un d dr sterling 30a haben möchte dan schister dein solar regler durch oder schrottet noch mehr in der solar geschichte.

ja das ganze ist dan eben so geschaltet das wen die lima nicht läuft und du land strom angeschlossen hast der sterling vom netzgerät sein strom holen kan.

mein netzgerät hatte ich auv ca 13,5V eingetselt. die ausgangs spannungen regelt der sterling selber.


willi
hört sich ja gut an aber denke mal da wird deine starter batterie nicht so lange leben wie normal.
warum ? weil die laufen durchgehend in benutzung ist. wen der b2b sih saft holt dan läd das ladegerät glöeich nach und das geht dan ja immer so weiter. sobalt der b2b was wech saugt läd ladegerät gleich wider nach.
weis net wie gut das auf dauer für die starter batterie ist.

fieleicht mal andere wariante. im stand nen cetek den werend der fahrt haste ja lima ladung.
die wohnraum batterien üben b2b wehrend der fahrt und im stand den b2b mim netzgerät versorgen.
also sobalt land strom dran ist über nen 24v cetek deine starter batterien versorgen und über nen netzgerät und b2b deine wohnraum batterien.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666