Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

duffy23

unregistriert

1

Samstag, 10. April 2010, 12:06

hallo,
folgendes szenario: meine solarplatten laden meine batterie, ist diese voll entsteht ein energieüberschuss. wenn dieser fall eintritt würde ich gerne die energie in eine kühlbox umleiten (dass diese einfach dann zu kühlen beginnt, wenn die sonne auf das auto bratzelt und die batterie ohnehin schon voll ist...)
es gibt ja diese AES-Kühlschränke aber das ist mir schon viel zu viel mit gas und was weiß ich was allem. will einfach ne kleine kühlbox für 3joghurts, 2milch und ne butter und gut ist. da gibt's ja so 12V-teile, die frage aber:
wie schaffe ich den strom da rüber?
sicher gibts dan ein bauteil für, finde ich aber nicht...
jemand ne idee?

2

Samstag, 10. April 2010, 12:29

dazu brauchst du eine ladestromüberwachung wenn der ladestrom der batterien unter einem gewissen wert fällt und gleichzeitig die solaranlage noch strom bringt schaltest du die box an. es gibt fertige solarladeregler z.b. Solarladergler "Metamorphose" den kannst du passig programmieren das der das für dich übernimmt. aber falls du eine "normale" kühlbox hast (so eine mit einem peltier-element) kommst du damit nicht wirklich weit. diese boxen verbrauchen doch recht viel strom (~10ampere) und die benötigen die auch die ganze zeit. also wenn deine solaranlage mittags sagt so, jetzt ist die batterie voll und ich fange mal langsam an die kühlbox kalt zu stellen bemerkst du warscheinlich erst 2-3 stunden später das sich da überhautp irgendetwas tut. dann kühlt die evtl noch 2 stunden dann geht die sonnen schon langsam wieder unter. die in dieser kurzen zeit erzeugten kälte hält aber niemals bis zum nächsten tag (warscheinlich merkst du überhautp nicht das sich da überhaupt was getan hat)

wenn du natürlich eine kompressorbox hast ist das was ganz anderes. erstmal hat die einen wesentlich!! besseren wirkungsgrad und einen wesentlich kleineren strombedarf. die könntest du auch die ganze zeit ohne aufwändige steuerung angeschlossen lassen und dein pils bei angenehmen 4-8 grad geniessen (eine temperatur die du mit einer normalen box übrigens nur am nordpol schaffst).

ich bin jetzt zu faul auszurechnen und aufzuschreiben wieviel batteriekapazität und solargrösse du gebrauchst um eine peltierbox durchgängig betreiben zu können. aber auf jedenfall ist das deutlich! mehr geld als eine ordentliche kompressor box/kühlschrank kosten wird.

lg jan

3

Samstag, 10. April 2010, 12:35

moin,

mein AES nervt mich nur, er macht was "er" will und nicht das was ich will.

Für meine Kühlbox habe ich eine 12V-Dose gelegt und einen Batteriewächter dazwischen. Der Batteriewächter
wird so eingestellt, dass die Box nur kühlt, wenn der von mir eingestellte Spannungsbereich (10,3-13,3V) auch anliegt.

nunmachabermal

unregistriert

4

Samstag, 10. April 2010, 14:05

Seit ich eine Kompressorbox habe kenne ich keine Stromprobleme mehr.
Nur darf man die Box nicht zu groß wählen.
Ich habe eine 18l Box, diese reicht für uns zwei dicke.
Nach 4 Tagen ist der Kühlschank leer und das Klo voll.
Man braucht frisches Brot und Wasser. 8-)
Nur mal so am Rande.

Wenn wir die Box nicht benützen, wird sie abgeschalten und ein Topflappen
unter den Deckel gelemmt, das sie nicht ganz zu ist und muffelt.
Nun ist es leider schon passiert 8-) das man(n oder Frau) vergessen hat den Schalter umzulegen.
Ja, da läuft die Box Tag und Nacht und keiner merkt es.
Aber die Batterien juckt das nicht.

Zudem hat eine gute Box einen Spannungswächter integriert mit der Wahl Starter- oder Wohnraumbatterie.

Sollte die Batterie recht früh voll sein und die Solarzelle ins leere produzieren,
würde ich die Batteriekapazität erhöhen.

Gruß Nunmachmal

5

Sonntag, 11. April 2010, 11:52

Zitat

Original von nunmachmal
Seit ich eine Kompressorbox habe kenne ich keine Stromprobleme mehr.

Stimmt, man weiss immer wo man mit dem Strom hinsoll. :-O

Meine 40 Liter Engelbox brauch auf 12/24V 32W. Wenn ich im Hochsommer von 50% Laufzeit ausgehe, sind das immer noch 32AH.

Die Vergleichsangaben der Hersteller bei 25° Aussentemperatur und 5° Innentemperatur und 20% Laufzeit halte ich nicht für realistisch. Bei diesen Angaben dürfte die Box nie geöffnet werden oder wärmere Teile nachgelegt werden.

nunmachabermal

unregistriert

6

Sonntag, 11. April 2010, 12:12

Hallo Thomas,

es ist immer wieder das gleiche!
Zeige mir eine Alternative zur Kompressorbox bei Solarbetrieb.

7

Sonntag, 11. April 2010, 12:30

Hallo Nunmachmal,

wenn man kein Gas mitführen will, gibt es keine bessere Alternative.

Mein Absorberkühlschrank bringt im Hochsommer auch Minus 20° im 47 Liter Gefrierfach und ich stehe auch mal schief.
Das Absorber in Schieflage nicht ausreichend kühlen, trifft wohl nur auf Uraltanlagen zu, mein Kühli ist auch schon 11Jahre alt.
Wer Strom genug hat, für den gibt es nichts besseres als Kompressor. Aber wer hat schon genug Strom, für 35AH/Tag bräuchte ich wohl schon ca. 150W-Solar, die mir im Winter, Herbst oder Frühling ohne Ausrichtungsmöglichkeit fast nichts bringen.

nunmachabermal

unregistriert

8

Sonntag, 11. April 2010, 12:42

Zitat

Original von liner1
Hallo Nunmachmal,

wenn man kein Gas mitführen will, gibt es keine bessere Alternative.

Mein Absorberkühlschrank bringt im Hochsommer auch Minus 20° im 47 Liter Gefrierfach und ich stehe auch mal schief.
Das Absorber in Schieflage nicht ausreichend kühlen, trifft wohl nur auf Uraltanlagen zu, mein Kühli ist auch schon 11Jahre alt.
Wer Strom genug hat, für den gibt es nichts besseres als Kompressor. Aber wer hat schon genug Strom, für 35AH/Tag bräuchte ich wohl schon ca. 150W-Solar, die mir im Winter, Herbst oder Frühling ohne Ausrichtungsmöglichkeit fast nichts bringen.




Wieder falsch!!
Es war nicht die Frage ob Gas oder nicht Gas.
Die Frage war wie mit der übrigen Solarleistung eine Kühlmöglichkeit zu schaffen.
Das geht nur mit einen Kompressorbox, die nicht zu groß gewählt werden darf.
Da sind 40zig Liter einfach überdimensioniert!

Zitat

will einfach ne kleine kühlbox für 3joghurts, 2milch und ne butter und gut ist

Da wird an einer Kompressorbox kein Weg vorbei führen.
Dein 11 jahre alter Absorber ist dafür ungeeignet!

Gruß Nunmachmal

nunmachabermal

unregistriert

9

Sonntag, 11. April 2010, 12:55

So etwas zum Beispiel: kleine Kompressorbox
Die Frage war nicht nach einen billigen Lösung, um das gleich abzublocken.(Da würde ich so eine Baumarktbox mit passendem Moppel empfehlen.)
Wenn man(n) das Geld für Solarzellen aufbringt, dann kann man(n) (oder sollte man) sich auch die passenden Geräte leisten.
Sonst macht das Konzept keinen Sinn und sollte komplett überdacht werden.
Aber viele Leute sparen, egal wie viel es kostet.

Gruß Nunmachmal

10

Sonntag, 11. April 2010, 13:12

Zitat

Original von nunmachmal
So etwas zum Beispiel: kleine Kompressorbox


zum Preis sage ich gar nichts.

Aber diese Box nimmt auch 30AH/Tag!

Um da 2 Liter Mich, 3x Joghurt und Butter rein zu bekommen, bedarf es wohl schon jahrelanger Tetriserfahrung! :-O :-O :-O

nunmachabermal

unregistriert

11

Sonntag, 11. April 2010, 13:15

Zitat

Original von liner1


Aber diese Box nimmt auch 30AH/Tag!



Rechne das besser noch mal nach :-O :-O :-O

12

Sonntag, 11. April 2010, 13:21

Zitat

Original von nunmachmal

Rechne das besser noch mal nach :-O :-O :-O


Ich habe nicht gross gerechnet, steht da geschrieben:
"Anschlussspannung: 12/24 Volt DC
Leistungsaufnahme: ca. 30 Watt
Stromverbrauch: 0.36 kWh/24 h"

Stromverbrauch: 0.36 kWh/24 h = 30AH/Tag

duffy23

unregistriert

13

Sonntag, 11. April 2010, 13:39

hallo und vielen dank schonmal für die vielen antworten.
also die kompressorbox hat mich überzeugt und so 10-20liter reichen mir auch.

jetzt muss ich mir überlegen, ob ich tatsächlich die batteriekapazität erhöhe und die kühlbox über ne zeitschaltuhr betreibe oder als alternative einen neuen laderegler der stromüberschuss abführt.

dann würde mich aber noch interessieren was damit gemeint ist "so eine Baumarktbox mit passendem Moppel empfehlen" (Moppel???):-)
billig reicht ja manchmal auch...
sonnigen tag noch! 8-) ,nico

duffy23

unregistriert

14

Sonntag, 11. April 2010, 13:50

ok, hab gemerkt dass sich ne gute kühlbox sowieso um alles selber kümmert, dann wirds wohl so eine

nunmachabermal

unregistriert

15

Sonntag, 11. April 2010, 13:54

Box mit thermoelektrischem Kühlelement (permanent 50 Watt) und ein Notstromaggregat (Moppel)

Ach ja, Netzteil nicht vergessen :-O :-O :-O

nunmachabermal

unregistriert

16

Montag, 12. April 2010, 19:31

Zitat

Original von liner1

Zitat

Original von nunmachmal

Rechne das besser noch mal nach :-O :-O :-O


Ich habe nicht gross gerechnet, steht da geschrieben:
"Anschlussspannung: 12/24 Volt DC
Leistungsaufnahme: ca. 30 Watt
Stromverbrauch: 0.36 kWh/24 h"

Stromverbrauch: 0.36 kWh/24 h = 30AH/Tag


Hey, muss mich bei dir entschuldigen, deine Rechnung stimmt.
Ich habe das nicht gerechnet, sondern bin davon ausgegangen das eine kleinere Box (kleiner wie meine)
weniger Energie verbraucht. Aber anscheinend braucht die 18l weniger wie die 11l %-/

Gruß Nunmachmal