Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Mausebär« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. April 2010, 15:57

Hallo Zusammen! &winke3
Jeder Düsseldorfer-Fahrer kennt ja das Übel,einen neuen Keilriemen aufzuziehen!
Da wird der Kühler weggeschwenkt,man führt die Bosch-Winkelfinger von oben in den Motorraum ein oder man
werkelt vom Führerhaus aus daran rum!
Da die Platzverhältnisse mehr als bescheiden sind,hab ich mir ein Spezialwerkzeug gebaut! (siehe Figur 1)

Das Teil ist ein Dreikomponenten-Werkzeug,bestehend aus einer 19 mm Nuss und einem Drehknauf,beides verbunden
mit einem Stück altem Staubsaugerrohr - fixiert mit Hohlspannstiften.
Der Drehknauf ist von der Nuss her durchgebohrt (12mm Bohrung),sodass man die Spannschraube zum Entspannen des
Riemens auf der Gewindestange bis ganz runter drehen kann!

Der abgesägte 19 mm Ringschlüssel dient zum lösen/festziehen der Klemmschraube und der Kontermutter!

Mit diesem Speschel-Schlüssel lässt sich vom Innenraum aus der Riemen in 15 Sekunden entspannen/spannen!
Voraussetzung ist natürlich ein leichtgängiges Gewinde der Spannvorrichtung!

Hab bei der Gelegenheit gleich einen neuen Keilriemen montiert (Gates 6480 EXL 13 x 1250 La).

Einen 2.Riemen hat mein Brummi ja nicht,da keine Servus-Lenkung!

So,jetzt brauch ich einen starken Kaffee!!!

Salü! &winke2


Fig.1


Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. April 2010, 16:59

..hab das mal kopiert und in meine preiwit-schpeschel-düdo-tuulbox-file
gepackt...macht sinn, sowas zu haben, denn meists ists ordentlich gefummel
am generatorbelt...warum eigentlich part tuuh???..gabs irgendwann part wann??? :-O

LG

.
Signatur von »ärpe« alles wird gut

  • »Mausebär« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 10. April 2010, 17:57

Ijaa,neulich hatten wir schonmal was zum Thema Spezialwerkzeuch!

Da soll einer noch sagen,mir könne kein Inglish,wa?!? :-P

Mei Nääm is Mousebear! ;-) ;-) ;-)

Wohnort: Heeslingen

Fahrzeug: 1/4 fertigen 613

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 10. April 2010, 21:19

8-( 8-( 8-(
hätse mal nen Tag vorher geschrieben, 8-( 8-(

hab mir heute morgen fast die Hände verrenkt und Finger gebrochen beim Keilriemenspannen von Lima und Servo ;-(

Aba nu wird son Ding gebaut, wenn du kein koppireit dadrauf hast :-O
Signatur von »rw« Grüße Rainer :-)

  • »Mausebär« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hückeswagen

Beruf: Gärtner

Fahrzeug: Mercedes Benz 280 E/W123,Mercedes Benz L 508 D/35,Ford Fiesta 1,4 TDCI

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. April 2010, 09:25

Hey Rainer!
Du mußt nur aufpassen,dass das Werkzeug nicht zu lang ist,sonst kannst Du es bei hochgedrehter Spannmutter
nicht mehr abnehmen,ist bei meinem 508 jedenfalls so,da ist dann der Hebel vom Gasgestänge im Weg!
Mein Spezialschlüssel ist 81 Millimeter lang - mach ihn lieber noch etwas kürzer!

Ansonsten steht einem Nachbau nichts im Wege!
Müsste eigentlich auch bei der Spannvorrichtung für den Servoriemen anwendbar sein!

Viele Grüße! &winke3
Mausebär! ;-)