Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 16. April 2010, 00:37

Ich hätte mal zwei Fragen in Sachen Hubdach, vielleicht kennt sich jemand aus :-)

- Wenn man ein Hubdach einbaut, muss das irgendwo "abgenommen" bzw. abgesegnet werden (TÜV)?

- Muss man ein genormtes Hubdach einbauen, oder könnte man evtl. auch ein self made-Hubdach mit individuellen Maßen einbauen?


LG Caro

2

Freitag, 16. April 2010, 02:18

Zitat

Original von Iberia
- Muss man ein genormtes Hubdach einbauen, oder könnte man evtl. auch ein self made-Hubdach mit individuellen Maßen einbauen?


Habe soeben entdeckt, dass es auch Universal-Hubdächer gibt.Aber meine Frage steht trotzdem noch im Raum ;-)


LG Caro

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. April 2010, 07:20

Hi,

zu 1): Normalerweise muss es eingetragen werden. Normalerweise heißt: Ich hab auf meinem Alukoffer in 3,3m Höhe auch ein T3-Klappdach drauf, das nie ein Prüfer zu Gesicht bekommen wird. Hab es aber auch nur mit vier dicken Schrauben und Hilfsrahmen montiert, man könnte also zur Not von Ladung sprechen (meine persönliche Ausrede :) ).

zu 2): Früher hatte ich einen Polo auf meinem T3 als Hochdach :). Hab auch schon Riffelblechhochdächer gesehen, kein Problem. Wenn Du Plastik oder GFK nehmen willst wird es mit Eintragen wieder schwierig, weil Du dann ein Materialgutachten brauchst (Bruchfestigkeit und Entflammbarkeit, bei Blech und Alu gibt es da keine Probleme). Die dazu nötigen Versuche (Bruchdehnung, usw.) kann man auch an einer Hochschule machen lassen, ist aber viel Aufwand. Lohnt sich nicht für nur ein Hochdach.

Wenn Du also unbedingt eine Eigenbaulösung ohne TÜVabnahme haben willst, bleibt:
- Risiko, dass der TÜV meckert
- Hochdach irgendwie auf nen Dachträger bauen und Luke mit LKW-Plane abdichten, dann kann niemand meckern

Viel Spaß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

4

Freitag, 16. April 2010, 08:34

Ich würde, sofern ein konkretes Projekt erwachsen ist, mal zum TüV-Gutachter gehen und es besprechen.
Bauartliche Veränderungen sollten schon eingetragen sein, falls ...............
Auch, wenn es seltenst vorkommt.
Möglichkeiten:
Topsleeper, Stoffdach von anderen Fahrzeugen, oder wie oben beschrieben Alu-Blech-Konstruktion.
Bedenke aber, dass Du, wenn Du beabsichtigst es eintragen zu lassen, die Schweißnähte zur Begutachtung offen lässt.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

5

Freitag, 16. April 2010, 13:46

Hallo Ihr beiden,

danke für Eure Antworten!

Habe ich nun eine Denksportaufgabe... 8-)

Zitat

Original von dagegen
- Hochdach irgendwie auf nen Dachträger bauen und Luke mit LKW-Plane abdichten, dann kann niemand meckern


Meinst Du praktisch, das "geheime Dach" :-O "tarnen"... oder verstehe ich das falsch?^^

Schaut der TÜV eigentlich auch hinten ins Auto rein, wenn man mit 'nem Bus vorfährt oder alles ganz normal wie mit 'nem PKW auch?


LG Caro

6

Freitag, 16. April 2010, 13:50

Zitat

Original von Iberia
Schaut der TÜV eigentlich auch hinten ins Auto rein, wenn man mit 'nem Bus vorfährt oder alles ganz normal wie mit 'nem PKW auch?


öhms... Ergänzung: ich meine natürlich, wenn man in den Papieren alles so lassen möchte, wie es eingetragen ist und das Fahrzeug nur durch den TÜV bringen möchte.

Ist mir schon klar, dass die reinschauen müssen, wenn man von PKW- auf Womo-Zulassung gehen möchte oder auf LKW-Zulassung oder so.


LG Caro

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 16. April 2010, 14:19

Tach,

ich habe noch nie erlebt, dass der TÜV nach hinten geschaut hat. Das interessiert den einfach nicht. Zur Not kannst Du ja eine Decke hinter die Fahrerkabine hängen, dann schaut da auch keiner hin.

Zu dem Hochdach: Nein, ich meinte nicht verstecken. Ich meinte, das Hochdach auf einem Träger quasi unabhängig vom Auto ("abnehmbar") bauen. Und dann brauchst Du ja eine Luke, um vom Auto ins Dach zu kommen. Und diese Luke dann gegen Regen und Wind mit einem Streifen LKW-Plane abdichten.
Ich hab bei mir eine 50x50 Dachluke, die etwas aufbaut. Die Bodenplatte des Klappdaches habe ich genau passend ausgesägt, dass sie bündig anliegt. Ein paar Spalten hab ich mit Isomatte zugestopft. Dann brauchst Du nicht mal die LKW-Plane.

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

8

Freitag, 16. April 2010, 14:34

Zitat

Original von dagegen
Zu dem Hochdach: Nein, ich meinte nicht verstecken. Ich meinte, das Hochdach auf einem Träger quasi unabhängig vom Auto ("abnehmbar") bauen. Und dann brauchst Du ja eine Luke, um vom Auto ins Dach zu kommen. Und diese Luke dann gegen Regen und Wind mit einem Streifen LKW-Plane abdichten.
Ich hab bei mir eine 50x50 Dachluke, die etwas aufbaut. Die Bodenplatte des Klappdaches habe ich genau passend ausgesägt, dass sie bündig anliegt. Ein paar Spalten hab ich mit Isomatte zugestopft. Dann brauchst Du nicht mal die LKW-Plane.


Super Idee!!! &klasse1

(um nicht zu sagen GENIAL-einfach! :-O 8-) )

Das reißt auch kein riesengrosses Loch in die Kasse, und ich denke mal, man muss auch kein Physik-Studium absolviert haben, um das hinzubekommen, sondern nur zwei nicht-linke-Hände ;-)

Prima, danke!


LG Caro


P.S. Gibt es davon evtl. ein Foto im Forum?

9

Freitag, 16. April 2010, 14:37

P.P.S. Macht sich Deine Konstruktion eigentlich deutlich im höheren Spritverbrauch bemerkbar oder hält es sich in Grenzen?

Fahrzeug: 72' 508 Alukoffer/Alkoven

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 16. April 2010, 15:16

Hi Iberia,

Foto gibt es leider keines im Netz. Ich habe einen Hilfsrahmen geschweißt, wo das Hochdach festgemacht wird und die Holzplatte. Aber es geht bestimmt auch, wenn Du alles (Hochdach oder Klappdach+Stoff) einfach nur auf eine gute Siebdruckplatte schraubst.

Spritverbrauch? Alles verbraucht sprit, was Du anbaust oder mitnimmst, auch ein Hochdach. Aber nicht mehr als ein normales Hochdach auch.

Gruß,
dagegen
Signatur von »dagegen« --
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen, der wird sie brauchen um zu weinen.
Jean Paul

11

Montag, 26. April 2010, 01:35

Hey Ihr Lieben, wollte noch mal kurz Rückmeldung geben; meine Frage hat sich dahingehend erfreulicherweise erledigt, da mein neuer Bussi ein Hubdach hat :-) 8-) :-O :-O :-O

(aber vielleicht hilft der Topic ja noch mal einem anderen Fori ;-) )


LG Caro