Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 24. April 2010, 15:47

Hallo Busfreaks
Die Servolenkung meines DB 508 " schwitzt ", es bildet sich `ne ca. Untertassentassengroße Ölhinterlassenschaft
unterm Wagen ...die Geräusche beim Ausparken z, B. sind schon bedenklich, das Rappeln im Lenkrad ist heftigst..
Der Behälter mit dem Servoöl war ca. bis zur Hälfte gefüllt, habe nochmal nachgefüllt bis ca. 1 cm. unterm
Deckelrand, danach hatte ich das subjektive Gefühl, das es nicht mehr ganz so schlimm war mit dem Gerappel
beim fast Volleinschlagen der Lenkung war es auch etwas besser, fand ich. Abgesehen davon, das ich höchst ungern
mit `ner Ölenden Kiste durch die Gegend fahre möchte, was kann denn im Extremfall passieren, das Gerappel
stimmt mich schon bedenklich. Vielleicht kennt jemand hier im Berliner Südwesten einen Schrauber, ich kann
ja nicht in die Umweltzonen, kann natürlich auch ne korrekte Werkstatt sein. Beim normalen Fahrbetrieb läuft
er bis auf ein wenig Schwimmen ( damit kann ich gut leben ) eigendlich ohne Probleme. Gruß von Paul

wulfmen

unregistriert

2

Samstag, 24. April 2010, 15:51

wo das öl herkommt,kann ich von hier auch nicht sagen..aber vielleicht hast du luft in der hydraulischen anlage nun.
am besten,du achtest auf den ölstand im vorratsbehälter und lenkst bei laufenden motor langsam von links bis rechts mehrmals bis anschlag. wenn du deine lenkung mal überm ölabscheider saubermachst,siehst du evtl schon,wo es herkommt. vielleicht is nur ne schraube lose...
wulf

Wohnort: Oranienburg

Fahrzeug: 711 D, CBR 1000F

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. April 2010, 16:09

Zitat

Original von Lunachod
Hallo Busfreaks
Die Servolenkung meines DB 508 " schwitzt ", es bildet sich `ne ca. Untertassentassengroße Ölhinterlassenschaft
unterm Wagen ...die Geräusche beim Ausparken z, B. sind schon bedenklich, das Rappeln im Lenkrad ist heftigst..
Der Behälter mit dem Servoöl war ca. bis zur Hälfte gefüllt, habe nochmal nachgefüllt bis ca. 1 cm. unterm
Deckelrand, danach hatte ich das subjektive Gefühl, das es nicht mehr ganz so schlimm war mit dem Gerappel
beim fast Volleinschlagen der Lenkung war es auch etwas besser, fand ich. Abgesehen davon, das ich höchst ungern
mit `ner Ölenden Kiste durch die Gegend fahre möchte, was kann denn im Extremfall passieren, das Gerappel
stimmt mich schon bedenklich. Vielleicht kennt jemand hier im Berliner Südwesten einen Schrauber, ich kann
ja nicht in die Umweltzonen, kann natürlich auch ne korrekte Werkstatt sein. Beim normalen Fahrbetrieb läuft
er bis auf ein wenig Schwimmen ( damit kann ich gut leben ) eigendlich ohne Probleme. Gruß von Paul


ich könnte Dir da bei Interesse jemanden aus Teltow empfehlen.
MfG André
Signatur von »Locke711« Mal verliert man, und mal gewinnen die anderen ;-)

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 24. April 2010, 19:46

moin,
das gerappel kommt, wie wulf schon schrieb, durch luft in der anlage.
wie sieht das öl den aus, noch rötlich, oder schon ( rost )braun mit cremigen schlieren ?
dann besser komplett wechseln.
in dem behälter ist auch ein filter, siehst du nur, nachdem du das öl abgelassen hast, saubermachen ( auswaschen )
da dein behälter nur noch halb voll war wirst du immer noch luft im system haben.
zum entlüften :
vorderachse anheben. lenkung einmal ohne motor komplett durchdrehen, öl max. auffüllen.
motor starten und lenkung langsam mehrmals komplett nach links und rechts durchdrehen.
wenn´s immer noch rappelt, schnarrt, wieder öl auffüllen und weiterhin durchdrehen
bis die geräusche verschwinden, dann ist die luft raus.
das die lenkung ganz am ende ( anschlag ) leicht
zuckt bzw. gegendrückt ist normal und so gewollt.
der ölverlust sollte sich lokalisieren lassen, wenn du vorher alles mal schön sauber wischt,
kann alles mögliche sein, schläuche, ölablassschraube, verschraubungen, alles mal kontrollieren.

gruss,
roadrunner

5

Sonntag, 25. April 2010, 06:42

Danke Euch erstmal für die Infos, angesichts meiner sehr beschränkten technischen Fähigkeiten
werde ich wohl professionelle Hilfe benötigen ( dank an Andre` für die Nummer aus T. )...
Gruß an alle Busfreaks
Lnachod

6

Sonntag, 25. April 2010, 12:27

... ist die dir Teltow zu weit, Berlin Karlshorst ...

Gruß&benzMick