Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »wuddi« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 26. April 2010, 20:24

Hallo
Folgender Sachverhalt.
Ich habe auf dem neuen Bus drei Solarplatten verschidener Hersteller
1Platte Bez.Tv252-12v
2.Platte53W-17,2V
3.Platte55w.-12v
Steuergerät 12v-200W sicherung 15A

bisher gehen von jeder Platte ein seperates Kabel zum Steuergerät
meine Frage ,kann man die Kabel auf dem Dach in einer Verteilerdose
zusammen klemmen und nur ein Kabel zweiadrig an das Steuergerät bringen (?) (?)
Der Querschnitt müßt wie groß sein (?) (?)
Laßt hören
Gruß jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

fegerle

unregistriert

2

Montag, 26. April 2010, 22:18

würde ich nicht machen :-O
oder mindestens eine diode zwischen die platten da du sonst mit den stärkeren eventuell die schwächeren aufheizt und dir leistung verloren geht!
querschnitt möglichst groß

gruß jochen 8-) ;-)

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 27. April 2010, 00:59

Fast alle Solarpaneele haben heutzutage diese Schutzdioden bereits fest integriert.

Lediglich bei sehr alten Modulen und bei Modulen kleiner 50W fehlen diese ab und an.
Sofern die Module mit entsprechend Leistungsfähigen Dioden (immer 1,5 Facher Leistungswert des Paneels)
zueinander entkoppelt werden spricht da garnichts dagegen.
Hab ich bei mir auch so gemacht (500W Solar am Dach) ich gehe nur mit einer Leitung in`s Auto an den Regler.

Bisher maximal gemessener Strompeak war gestern in praller Sonne 40,2A bei laufendem WR ! :O
da verschwinden jegliche Stromsorgen... :-O

Wichtig dabei ist, die Leitungsquerschnitte ins Auto hin zum Regler sollten dazu eben auch passen.
;-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

MartinBenz508

unregistriert

4

Dienstag, 27. April 2010, 08:17

ich bring meine 400wp ebenfalls mit einer leitung ins wageninnere. kabelquerschnitt 16mm² ist wohl überdimensioniert, aber was solls...

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 27. April 2010, 08:36

Dabei gibt es faktisch kein überdimensioniert...

... jedes mA Tageslicht will ja genutzt werden und nicht in Kabeln verschwendet.

Allerdings muß auch der Regler und der Rest der Anlage (Akkus) zusammenpassen,
ansonsten ist es rausgeschmissenes Geld.
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will