Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wagenleben

unregistriert

1

Samstag, 1. Mai 2010, 22:21

weiß jemand zuverlässig welches material bzw welche stahlgüte bzw härte ein mercedes auspuffkrümmer hat vom OM 314 motor?? würd den gerne schweißen , und die richtigen elektroden verwenden!!!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. Mai 2010, 22:32

das schweissen kanste so gut wie vergessen.

des das ist guss eisen das mus richtig heis gemacht werden im ofen oder mim schweisbrenner
wens heis sein solte, um die mindestens 800°C kanste den mit ner guss elektrode schweissen oder hartlöten.

aber selbst darauf giebs keine garantien das es lange hält da guss eisen schlecht zu schweissen ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

wulfmen

unregistriert

3

Samstag, 1. Mai 2010, 22:56

mein nachbar kanns...der sitzt in so nem schweissfachbetrieb ..aber frag nich was das dann kostet
wulf

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. Mai 2010, 23:24

nach den schweißen in einer kiste voll heißen sand packen und dort 2 tage abkühlen lassen !
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

wagenleben

unregistriert

5

Mittwoch, 5. Mai 2010, 21:22

hm..ih hatte mal for 5 jahren das selbe problem in marokko...ich hab das nem mechaniker mitgegeben der für die ralleys dort drunten arbeitet...der hat das super hinbekommen..hat zumindest noch 3 jahre gehalten solange ich den wagen hatte...darum dachte ich..so kompliziert kann es ja nicht sein.......na dann...muß ich wohl oder übel für so nen rostigen krümmer gut 100€ zahlen....... &grummel2

321meinsfrank

unregistriert

6

Mittwoch, 5. Mai 2010, 22:45

Also mein Alter Meister sagte immer das man die Krümmer mit Kolbenringen und Autogen schweißen muss.....
Die Enden des Risses mit nem Kleinen Bohrer durchbohren damit der Riss nicht weiterzieht wenn du es warm machst! Und dann gleichmäßig warm machen den Krümmer und den Riss mit einem Kolbenring als Schweißdraht verschweißen.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. Mai 2010, 17:24

na ja frank so einfach is das leider nicht. wen das bei dir solange gehalten hat sei fro.

habe mit userem schweissermal gesprochen der auch bei uns guss teile schweist.

die teile werden erst mal in einem sandbad auf temperatur gebraucht und nicht nur 300 400 grad sondern eher um die mindestens 800°. im sandbad darum damit sich das guss teil gleichmässig erwärmt weil sonst verspanungen entstehen und noch mehr risse entstehenkönnen.

wens dan heis ist kan man es schweisen mit eben einer guss elektrode. hartlöten oder schutzgas ist nix für dauer sondern nur prowisorisch.

nach dem schweissen kommt das teil wider ins sand bad wo es gleichmässig wider abgekühlt wird damit eben keine verspanungn entstehen.

wen mans anders macht ist´s eben nur was prowisorisches was fileicht ne zeit lang hält oder auch nicht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666