Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 18. Mai 2010, 10:44

Moin!

Ich habe vor mir den Aufbau Riffelblech zu kleben. Der Aufbau ist aus GFK-Sandwichplatten und lackiert.
Nun bin ich am überlegen ob ich die Riffelbleche auf der Klebeseite anschleifen soll zwecks besserer Haftung.
Die Bleche werden nicht durchgehend sein sondern sind so 600x800mm groß und sollen nur verhindern das ich nen Abflug vom Dach mache.
Also grob anschleifen oder einfach so verkleben und versiegeln?

Gruß Uwe
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

2

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:07

Einfach so verkleben.
Gibt von 3M eine aufklebbare Folie (wie Sandpapier). Hatte ich auf dem "alten Bus", trägt nicht auf und ist absolut sicher.
Gerade in der kalten und glibschigen Zeit ist Alu dann gefährlich (auch Riffelblech)

http://www.safetyline.de/html/antirutsch.html
- Editiert von Schneckchen am 18.05.2010, 11:13 -
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3

3

Dienstag, 18. Mai 2010, 11:35

Wow das ging ja fix mit der Antwort!
Na mach mir noch Hoffnung das das genauso rutschig bleibt wie ohne Blech.
Aber ich hab gesehen bei 3M haben sie auch Formstücke die man aufs Riffelblech kleben kann.
Zur Not kommt dann nochmal Antirutsch drauf.
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

DaimlerSchrauber

unregistriert

4

Dienstag, 18. Mai 2010, 14:50

Hi Findibus,

ich würd die auch die Folie von 3M empfelen,
denn wenn Riffelblech mal nass is, legste du dich genauso schnell auf die Nase ;-)
Oder wie du schon sagtest, klebst diese Formstücke drauf.

Achte nur drauf, dass die Folie UV-Beständig ist !!

Gruß Marius

5

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:25

joar ich werde erstmal die bleche aufkleben und in urlaub fahren und danach berichten obs mich oben gehalten hat oder nicht.
das blech soll ja auch dazu dienen das ich nicht noch mehr dellen im kunststoff bekomme. gibts dieses antirutsch nicht auch im bootsbereich oder sonst wo? ich finde 3M hat apothekenpreise 8-(
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

DaimlerSchrauber

unregistriert

6

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:42

Hi, hab was bei Compass gefunden.....auch nicht grad günstig

Antirutschstreifen


Gruß Marius

7

Dienstag, 18. Mai 2010, 16:49

oder man sucht nach griptape und findet sowas hier...griptape
na der preis sagt mir doch schon eher zu :-)
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 18. Mai 2010, 19:21

...ich würde das Riffelblech weglassen.

Ist nur unnützes Zusatzgewicht, was den Schwerpunkt ungünstig beeinflusst.

Antirutsch ist völlig ausreichend um den Abflug vom Dach zu verhindern.(Wird auch auf Yachten verwendet)

Es gibt glaube ich sogar ein Granulat, welches man in den Lack mischt...
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

9

Dienstag, 18. Mai 2010, 19:33

@bobby...

glaube nicht das die 5 bleche a 600x800mm den schwehrpunkt entscheidend beeinflussen. zumal ich grad zur urlaubszeit noch ein bis zwei kanadier aufm dach hab.
andere bauen sich solarpanel aufs dach die wiegen auch oder so dachboxen weil sie keinen stauraum haben oder so.
wenn ich mich nicht verrechnet hab werdens so 15 kg mehr da oben werden.

von dem granulat hab ich auch schon gehört oder was auch gehen soll ist zucker ins harz tun. haben wir seinerzeit beim kanu gemacht damits nicht rutscht.
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Mai 2010, 20:07

Hatte auch erst die lauf Flächen auf unserem Dach mit Epoxyd / Harz und Quarz Sand bestreut,wie bei surf boards.Ist für barfuß laufen schon rau,aber mit Schuhen war mir das dann doch noch bei nassem Dach zu rutschig.Habe dann Alu Tränen Blech Streifen mit Sika über diese Flächen geklebt.Jetzt ist es auch bei dreckigem nassen Dach nicht mehr rutschig.Ein Nachteil ist,das es mehr an Gewicht hat,was mich aber nicht stört.Und es ist teurer,aber da für hält es auch länger,eigentlich für immer.Ich hatte die Bleche / Lack vor dem kleben an geschliffen.Das z.B. Sika nur in dünnen Streifen auf bringen,dann das Blech an drücken,ausrichten,fertig.

gruß,der sitt








- Editiert von Sittinggun am 18.05.2010, 20:25 -
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Barßel-Neuland

Fahrzeug: 508 D bj 69 teilintegrier

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Mai 2010, 21:55

hi die scharze asche von gersteinwerk geht auch eine dose poliesterharz holen anrühren mit härter aufstreichen und die glasasche aufstreuen.
wen du bleche verkleben wilst untergrund mit groben papier anrauen ,alu je nach hersteller angabe von den kleber das als haftgrund auftragen!

rüdiger
Signatur von »wohnmobil407H« Schlimmer geht immer!!!

12

Dienstag, 18. Mai 2010, 22:10

@rüdiger

wenn ichs mir recht überlege brauch ich dann ja nur noch harz drüber machen so dreckig wie das dach ist ;-)
ich hab mir sagen lassen wenn ich mit sika klebe...nu fragt mich nicht welche nummer...einfach nur ne raupe außen rum und in der mitte was und aufkleben. später dann die kannten versiegeln. ich habe mir nu ms polymer bestellt und hoffe das hält genauso gut.

aber ich kann dir gern nen tütchen vorbeischicken wenn du sehnsucht danach hast 8-)
- Editiert von Fidibus am 18.05.2010, 22:23 -
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

13

Dienstag, 18. Mai 2010, 22:39

schau Dir diese Kleber mal an habe damit meine Automatische SAT Anlage aufs Dach geklebt und selbst das hält
verschiedene Kleber

DaimlerSchrauber

unregistriert

14

Mittwoch, 19. Mai 2010, 00:53

Hier das währe doch evtl. was, auch preislich ganz OK ;-)

Antirutsch-Einstreuung


Gruß Marius

Wohnort: Wolfsburg

Fahrzeug: MB 711 Vario 88 / 670 P

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. Mai 2010, 08:26

Zitat

Original von DaimlerSchrauber
Hier das währe doch evtl. was, auch preislich ganz OK ;-)

Antirutsch-Einstreuung


Gruß Marius


auf einem Bootsdeck ist das auch völlig ausreichend,wird ja auch mal schnell überwaschen,und du benutzt meisst auch nicht einfache Strassenschuhe mit z.B. harter Sohle.So ein Womodach ist schon mal versifft,dann wird es glatt .Ist nur meine Meinung.Ich hatte es deswegen auf Tränenblech geändert.

Fidibus,falls du die Bleche sauber kleben willst,legst du sie auf dein Dach,zeichnest die Lage an,schleifst das Dach und die Bleche leicht an,dann beides reinigen,also Fettfrei machen,klebst dein Dach mit Malerkrepp um die Platten ab,den Kleber nur in dünnen Bahnen drauf,und einmal außen neben dem Klebe Band,Platten drauf drücken,ausrichten,die Ränder verstreichen,also die Ränder versiegeln,klebeband abziehen,falls nötig mit einem reiniger eingesaute Flächen sauber wischen,fertig.Und möglichst mit stabilen Gummihandschuhen arbeiten.







- Editiert von Sittinggun am 19.05.2010, 08:50 -
Signatur von »Sittinggun« Mein erstes Womo,der Bully T2 :) in lilöö :-O Dann einer in pink mit Hochdach
Nach diesem kam erst ein LT 28 D mit Hochdach,dann ein LT 35 mit Alukoffer zu uns.




:-8

Kapitalismus ist Sachen kaufen, die man nicht braucht - mit Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken, die man nicht leiden kann. :)


Volker Pispers

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. Mai 2010, 10:40

Wenn es unbedingt Blech sein soll,
einfach mit Sikaflex aufkleben.
Wenn ganze LKW Aufbauten damit geklebt werden,
hällt auch ein olles Blech auf der Karosse.
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.

17

Freitag, 21. Mai 2010, 09:20

Ja es soll Blech sein aber darum ging es mir hier nicht ob Blech oder nicht Blech...meine Frage war ob Blech anrauen vor dem Kleben oder nicht anrauen.
Ich werds anschleifen und gut, denke es wird nicht schaden.
Jetzt fehlt mir nur noch zu meinem Glück der Paketbote mit meinem Kleber ;-(
Signatur von »Fidibus« Alle sagten "das geht nicht"! Dann kam einer, der wußte das nicht und
hat es einfach gemacht.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 21. Mai 2010, 09:43

Ja, beide Seiten der Verklebung anrauhen. Und danach reinigen und entfetten (Verdünnung / Silikonentferner. So hab ich meine Solaranlage auch geklebt.

Andi

Wohnort: Strau

Beruf: Maschinenbauer

Fahrzeug: T2LN1 - 711D

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 25. Mai 2010, 21:54

Ich würde mir das Anrauen ersparen.
Mit Sikaflex werden wie gesagt ganze LKW Aufbauten geklebt.
Ich denke nicht das die da alles aufrauhen
und Flächig sind dein Platten ja auch.
Somit hast Du eine große Fläche die haftet.
Signatur von »Mike« mfg
MIKE

Der Inhalt dieses Schreibens ist nur für die Adressaten bestimmt und
frei erfunden, sowie vertraulich zu behandeln.
Rechtschreibfehler, die gefunden werden, können behalten werden.
Ich habe keinerlei Verwendung dafür.