Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 19. Mai 2010, 13:49

Hey Ihr Lieben,

ich bekomme ja in absehbarer Zeit meinen T3, bei dem 03/2010 der TÜV abgelaufen ist.Der Bus wurde bis jetzt noch gefahren, ist also noch voll straßentauglich 8-) , aber hat halt seeehr viel Rost, scheinbar aber nur an den VW Bulli-typischen Stellen und wie es ausschaut nicht an den tragenden Teilen.Hatte mir überlegt, demnächst einfach mal ein Kurzzeitkennzeichen zu besorgen um zum TÜV zu fahren und mir eine Mängelliste geben zu lassen.Gerade kommt mir jedoch die Idee, vielleicht beim TÜV mal gar nix von Mängelliste zu faseln, sondern "auf blöd" zu versuchen, ob er nicht vielleicht "durch kommt"...

Ich meine, die Chancen würde ich jetzt mal nicht unbedingt bei Null ansiedeln, dass er doch noch mal durchkommen könnte, da ja Motor, Bremsen, Kupplung, Vergaser, Auspuff okay sind und der Bus auch etliche neue Teile hat.Würde sagen, ich probiere es einfach mal... Mängelliste gibt's notfalls eh :-O

Könnte mir da der Rost eventuell 'nen Strich durch die Rechnung machen? Der T3 ist 25 Jahre alt.


LG Caro

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. Mai 2010, 14:12

moin caro

denke mal das die tüvler die standard stellen beim bus kennen und da auch schauen werden.

wens nur flugrost ist ist egal aber wens löcher sind kans schwirig werden.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Mittwoch, 19. Mai 2010, 14:17

Wenn ich mich richtig erinnern sollte,
so hattest Du hier Bilder eingestellt.
Und da meine ich, dass bei diesem Auftritt
jeder Prüfer sich Gedanken macht,
wie man das Teil aus dem Verkehr zieht.

Hoffe, dass ich mich täusche
und wünsche Dir viel Glück.

LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

wulfmen

unregistriert

4

Mittwoch, 19. Mai 2010, 14:31

ich würd da nicht auf blöd machen.
denn tüvprüfer sind menschen wie du und ich.zumal ihr job auch ne menge menschenerfahrungen mit sich bringt.
ehrlichkeit bringt dich da sicher eher an das gewünschte ziel.
mach den bus richtig sauber..
motor-getriebewäsche macht sinn
dann holst du dir ne mängelliste und die arbeitest du ab.

ne ex von mir meinte auch...dann zieh ich n minnirock an und dann klappt das. :O

ich war schlau,und hab sie am tüvtermin zuhause gelassen :-O :-O :-O

keine panik.
wenn bremse gut,haste schon mal pluspunkte.
sind reifen ok,is der drobs schon zur hälfte gelutscht
abgasverhalten ist schon die zielgerade.
korrosion dann letzte disziplin.
verschleiss am auto is normal,verschlissene teile auszutauschen dient neben der fahrfreude auch deiner sicherheit

kontrollier vorher ob alle lichter funktionieren

viel glück
wulf

5

Mittwoch, 19. Mai 2010, 14:50

Jepp genau, die Fotos vom Bus hatte ich hier mal für den VK (the voice) eingestellt ;-)

(hänge einige Fotos vom Bussi noch mal verkleinert an)

Er hat wirklich viiiel Rost, aber wie gesagt wahrscheinlich nicht an den tragenden Teilen und fährt lt. VK prima (der ihn bis jetzt gefahren hat).

Oder ich frage mal so, "reicht der Rost" aus, um keine Chance beim TÜV zu haben? 8-) 8-(

Wenn man abgesehen vom Rost eigentlich sonst nix technisch bestanden könnte... ?? (wobei er unter dem Pflaster hinten auf'm Po wahrscheinlich ein Loch hat)


LG Caro












6

Mittwoch, 19. Mai 2010, 14:56

Zitat

Original von wulfmen
ne ex von mir meinte auch...dann zieh ich n minnirock an und dann klappt das. :O

ich war schlau,und hab sie am tüvtermin zuhause gelassen :-O :-O :-O



Okay, das mit dem Mini-Rock klappt eh nicht, dafür haben alle Frauen bei uns in der Familie zu starke Hüften 8-) :-O :-O :-O ;-)

Vielleicht sollte ich dem TÜV-Prüfer vorschwärmen, was für ein toller Amigo mein Bussi einmal sein wird, wenn er ihm eine Chance gibt^^


LG Caro

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. Mai 2010, 15:42

Der Rost an den Falzen und der hinteren Achsaufnahme würde mir Angst machen. Wenn du die Falze entrostest, wirst du riesige Löcher freilegen. Der Rost komm von innen, unter den Innenverkleidungen wirds noch viel maroder als von außen aussehen!
Und der Längsträger über der Hinterachsschwinge sieht auch nicht mehr wirklich tragend aus...
Durchgerostete Träger sind ein KO für die Plakette.

Vielleicht solltest du einen Prüfer erst mal unverbindlich schauen lassen, vielleicht sagt er ja, wie er den Rost einschätzt.

Andi

wulfmen

unregistriert

8

Mittwoch, 19. Mai 2010, 15:58

die starken hüften können aber auch betörend sein.
aber die stosstange hinten gibt mecker..scharfe kanten..
mach,wie andi schon schrieb.
fahr mit deinem blauen ei-kätscher :-O hin und lass dir n mängelbericht geben.
du kannst vorher ja mal mit nem schraubenzieher in den rost stochern.
wenn du dann den schraubenzieher suchst,bleib zuhause und mach dir 11 bier auf.
wenn dann der morgen graut und alkaseltzer dich besucht :-O :-O
find jmd mit nem schweissgerät

wulf

9

Mittwoch, 19. Mai 2010, 17:02

Hy, grundsätzlich vermittelt Dein Bus dem Prüfer, das es hier dem Besitzer irgendwie gleichgültig ist, was Pflege bedeutet. Ich würde mich so beim Tüv nicht sehen lassen...schäm...denn dann sucht er erst richtig.
Gruß Monte.

MartinBenz508

unregistriert

10

Mittwoch, 19. Mai 2010, 17:12

also hier in Österreich kannst Du Dir den Versuch so zum "Pickerl" zu fahren gleich schenken. Ist halt die Frage, wie der sonst so technisch WIRKLICH beisammen ist, ob sichs üerhaupt lohnt da noch irgendetwas drann zu machen...

11

Mittwoch, 19. Mai 2010, 17:44

Seh ich wie Monte

und denke:
das wird ein Groschengrab.

Ohjeeeeeee
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

nunmachabermal

unregistriert

12

Mittwoch, 19. Mai 2010, 17:52

Vorsicht bei leichtfertigem Vorfahren beim TÜV.
Kommt man mit manchen Kleinigkeiten mit geringen Mängeln durch,
sind im Rahmen einer Nachprüfung alle Mängel zu beseitigen.
Im Klartext, keine erfolgreiche Nachprüfung mit geringen Mängeln.

Da ist schon mancher dran verzweifelt.

Gruß Nunmachmal

immer unterwegs

unregistriert

13

Mittwoch, 19. Mai 2010, 23:03

hallo, da ist schon viel tost an tragenden teilen, vor der hinterachse hängt da die schwinge dran, auch die schwinge selber neigt zum durchrosten auf der oberseite, wenns so aussieht, ist meistens auch der radkasten mit einem großen loch geschmückt,das ist ne menge arbeit zum schweißen, wie sind denn die bremsleitungen hinten auf der schwinge ?, da sammelt sich immer alles und deshalb sind die auch gerne durch.
die stoßstange würde ich mal richten, wegen der scharfen kanten .

gruß harald

wulfmen

unregistriert

14

Donnerstag, 20. Mai 2010, 08:20

aber....
bange machen gilt nich ,iberia..
du schaffst das schon,dein bussi kommt wieder auf die strasse...
daumendrück
wulf

15

Donnerstag, 20. Mai 2010, 09:13

Moin zusammen,

wo ich das hier so lese geht mir durch den Kopf, dass ich in meinem nun schon 29 Jahre währenden Autofahrerleben erst ein einziges mal ein Auto über den TÜV gebracht habe. Und das war vor gut 2 Monaten unser Düdo.

Zum einen hängt das damit zusammen, dass ich in den letzten Jahren Fahrzeuge meines Arbeitgebers nutzen kann, die sind neu.
Davor habe ich eigene Autos besessen, darunter waren auch durchaus alte. Das erste war ein roter 200D/8, ein prima Einstieg in das automobile Leben, der hat echt Spaß gemacht.
Der hatte aber beim Kauf auch noch fast 2 Jahre TÜV! Und seine späteren Nachfolger ebenso.

Will sagen, ein Auto wie Deines, liebe Iberia, kann man erwerben, aber am besten mit neuer TÜV-Plakette, um die sich der Vorbesitzer kümmert.
Ich vermag nicht zu sagen, ob die Vorführung beim TÜV positiv verläuft.
Allerdings glaube ich schon, dass der jeweilige Prüfer auf´s Genaueste hinsehen wird.

Und:
Solltest Du im Rahmen einer Hauptuntersuchung wegen erheblicher Mängel keine neue Plakette erhalten, dann hast Du nur einen einzigen Monat Zeit für eine Wiedervorführung !!!

Ich würde mit dem Fahrzeug zu einer Werkstatt fahren, die den Wagen auf TÜV-Tauglichkeit checkt. Am besten eine, bei der auch Hauptuntersuchungen gemacht werden.

Schöne Grüße und natürlich alles Gute,

Morten

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. Mai 2010, 09:57

Sorry wenn ich das jetzt mal so schreib,
aber das kenne ich als ein typischer Frauenbulli - hab ich Recht ???


Zitat

Original von Iberia
Jepp genau, die Fotos vom Bus hatte ich hier mal für den VK (the voice) eingestellt ;-)

(hänge einige Fotos vom Bussi noch mal verkleinert an)

Er hat wirklich viiiel Rost, aber wie gesagt wahrscheinlich nicht an den tragenden Teilen und fährt lt. VK prima (der ihn bis jetzt gefahren hat).

Oder ich frage mal so, "reicht der Rost" aus, um keine Chance beim TÜV zu haben? 8-) 8-(

Wenn man abgesehen vom Rost eigentlich sonst nix technisch bestanden könnte... ?? (wobei er unter dem Pflaster hinten auf'm Po wahrscheinlich ein Loch hat)


LG Caro













Ok, den Einstieg wird der Tüv wahrscheinlich bemängeln und hinten
am radlauf wird es heissen- das müssen Sie bald machen lassen
ist aber da normal kein Tragendes teil- also zwar Tüv Relevant aber kein Drama.

Ich hab da schon schlimmere Rostgrotten gesehen, die dennoch anstandslos Tüv bekommen haben.
vorne die Türeinstiege sind wichtig.

Einen Versuch ist es wert, mit der Kiste so unverblümt hinzufahren
aber das gehört so oder so gemacht, sonst wird es "nur" ein Gandentüv.
Auch Löcher darf und kann man zumachen, es sollte aber ordentlich gemmacht werden
und nicht irgendwie zusammengepfuscht, denn darauf reagieren die meisten TÜV-er ziemlich ruppig.

Ansonsten ist es einen Versucht wert.
Einfach mal Hinfahren und nachsehen lassen, ohne zuviel gequatsche
und sich einfach vom Prüfer die Schwachstellen zeigen lassen.
;-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

17

Donnerstag, 20. Mai 2010, 11:50

Eine solche TÜV-Prüfung
sollte unbedingt VOR dem Kauf getätigt werden!

Was denn sonst?


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. Mai 2010, 13:48

...hmmm Schteffl,

das Blech oberhalb des hinteren linken Schräglenkerlagers ist komplett durch. Da ich davon ausgehe, das man immer nur 1 Drittel vom tatsächlichen Rostbefall sieht, glaube ich nicht, daß das so klappt, nie nich ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

19

Donnerstag, 20. Mai 2010, 20:52

Hey Ihr Lieben,

also in jedem Fall schon mal vielen Dank für Eure Meinungen und den Input, schon mal sehr hilfreich ;-)

Ich bin halt immer so ein unheimlich optimistischer Mensch :-O (generell, bei allem im Leben), das kann natürlich Fluch und Segen sein 8-)

In jedem Fall glaube ich fest an meinen Amigo (habe dem Bussi schon einen Namen gegeben^^).Dass da noch eine Menge Arbeit drin steckt, ist mir natürlich klar...


Ich hatte ausser acht gelassen, dass der viele Rost einen TÜV-Prüfer ggfs. erst recht dazu animieren könnte, "richtig" nach Mängeln zu suchen...


Ich habe nun die Option bekommen, den Bussi einem netten Menschen vorzustellen, der alte Autos gern mag und dieser würde grundsätzlich erst mal nach den TÜV-relevanten Mängeln schauen, bevor ich mit Amigo den TÜV anvisiere ;-)


Zitat

Original von Schteffl
Sorry wenn ich das jetzt mal so schreib,
aber das kenne ich als ein typischer Frauenbulli - hab ich Recht ???


Ich weiss jetzt nicht, was genau Du mit Frauenbulli meinst, aber ich (K) bin natürlich eine Frau^^ aber der VK ist ein Mann (er hatte den T3 5 Jahre und hat wohl einiges repariert, hat einige Neuteile die über dem KP des Busses liegen)


LG Caro

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 20. Mai 2010, 22:28

nein,
ich meinte mit einem Frauenbulli schon den bisherigen überwiegenden "Nutzer" des Fahrzeuges..

so sah der Bulli meiner angetrauten ebenfalls aus.

@Bobby

Da war es aber überwiegend nur abblätternder Unterbodenschutz.
mit einem kleinen Rep-Blech drüber war die stelle wieder wie neu.
dann noch die Lackierung und ein bissle anderweitiges gedöns...
War keine so harte Aktion - 1 Rep. Blech eingeschweisst (gibts fix und fertig)
den alten Schmodder zuvor rausgeflext und Danach versiegelt.

Das Endergebnis war ein optisch neuer Wagen...


@Caro

...heute 4 Jahre später sieht er aus wie der Bulli auf dem Bild
nein - eher fast noch schlimmer
Weil "er muss ja nur fahren " waschen oder gar ein bisschen Pflege braucht es ja nicht...

Ich hab mich diesmal geweigert das Auto anzufassen, weil ich es als Beleidigung ansehe,
die Arbeit (2 Wochen geschweisst, gelackt und hergerichtet incl. neuem TÜV und eigens dafür geplottetem Bild)
daß Sie das Auto nach so kurzer Zeit wieder so herunter geschlampt hat.

das mein ich mit einem "Frauenbulli" 8-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will