Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »safari« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. Mai 2010, 14:18

hat von euch schon mal jemand innen Bremszylinder neue Dichtungen eingesetzt. Im Speziellen für ne Ente? Muss ich da irgentetwas spezielles beachten? Brauche ich spezielles Werkzeug. Repsatz ist auf dem Weg zu mir. Bin über jeden Vorab ratschlag dankbar.Wenn nicht muss ich es halt ausprobieren. Der Repsatz ist ja nicht so teuer und der Zylinder ist definitv undicht, im schlimmsten Fall hab halt 10,-- € in den Sand gesetzt und muss doch nen neuen kaufen.
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

Wohnort: Raesfeld

Beruf: Betriebshelfer

Fahrzeug: Fendt Wohnwagen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 22. Mai 2010, 20:51

hi matze,

frag opa knack, der ist citrusspezi.

viele grüße

emsi

Wohnort: berlin

Beruf: Kfz.-Mechatroniker/Nutz

Fahrzeug: MB 308 T1 Koffer,Honda XL 600L,

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 23. Mai 2010, 01:09

Wenn dein HBZ zu überarbeiten ist,gibt es am vorderen Ende einen Sprengring,damit fängst du an,dann lässt sich der Kolben rausziehen.
Signatur von »Flo« Mopedrider:Hallo Forum,
Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 100Nm,wenn ich eine Schraube mit 120Nm anziehen will kann
ich dann mit 100Nm anziehen und nochmal mit 20 hinterher?
Axel-Speiche:Na Klar,wenn du ein 8mm-Loch bohrst nimmst du ja auch erst einen 5mm Bohrer und arbeitest dann
nochmal mit 3mm nach.
Petethepirate:nimm am besten 2x 4mm dann brauchst du nicht mal umspannen.

Opa _Knack

unregistriert

4

Sonntag, 23. Mai 2010, 12:14

zuerst mal die Frage:Einkreis oder Zweikreis,dann DOT oder LHM? wenn vier Trommelbremsen, dann DOT,wenn vorne Scheiben,dann LHM.
HBZ abbauen,gründlich mit Bremsenreiniger säubern,auf den mit einem sauberen (Tisch- ;-) )
tuch bedeckten Küchentisch legen,Frau zum einkaufen schicken :-O .
sprengring herausnehmen, Innenleben vorsichtig herausziehen und in reihenfolge auf den tisch legen,Zylinder mit Bremsenreiniger ausspritzen und mit sauberen Lappen auswischen.Eventuellen Grat in der Laufbahn mit Dreikantschaber voooorsichtig entfernen.
neue manschetten auf den Kolben setzen(Bei DOT mit ATE Bremsenfett versehen,bei LHM mit etwas frischem LHM fetten.vorsichtig alles wieder in der richtigen Reihenfolge in den HBZ einbauen,
neuen Sprengring setzen,HBZ wieder montieren.die kleinen Dichtungsgummis an der (den Bremsleitungen ) nicht vergessen zu erneuern.stecken evtl. in den Anschlüssen noch drin,vorsichtig spax oder knippingschraube eindrehen und damit herausziehen.Markierung beachten.LHM=grüner Streifen.Gereinigten Bremsflüssigkeitsbehälter aufstecken,befüllen,entlüften und gut iss.
PS:niemals den Betätigungsbolzen zwischen Pedal und HBZ verstellen,gibt massig Probleme,Bremse löst evtl. nicht mehr,wenn ich mich recht erinnere,sind 2-3mm Spiel vorgeschrieben.
Frohes Schaffen und gutes Gelingen wünscht Opa Knack,Klaus

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Mai 2010, 12:21

...wiiiichtig ist, das da keine rostigen Riefen in der Zylinderlaufbahn sind, sonst lohnt eine "Überholung" nämlich nicht
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

  • »safari« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Grauel

Fahrzeug: 608 D

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 23. Mai 2010, 12:51

DAnke für die vielen Tips, ist nen Zweikreiszylinder, also Variante LHM grün. Klingt bisher ja auf jedenfall machbar. Wie krieg ich denn den Sprengring am besten raus ohne groß was zu beschädigen? Wenn es sich erklärt, sobald der Zylinder draußen ist, entschuldigt die blöde Frage. :-O Hab den Zylinder grad nicht vorliegen.
MFG der MAtze
Signatur von »safari« "So mach Dir keine Gedanken über die Menschen aus Deiner Vergangenheit,
denn es gibt einen Grund, weshalb Sie es nicht in Deine Zukunft geschafft haben."

7

Sonntag, 23. Mai 2010, 15:25

http://www.werkzeug-online.biz/1/zangen_spezialzangen_bolzenschneider/sprengringzangen/

auf die Kröpfung achten.
Signatur von »Schneckchen« Uli
Eriba-Original mit "H" - Einzigartig, da bauartlich keine Dublette bekannt!
"Suche Bilder/Unterlagen vom RM550." #winke3