Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 30. Mai 2010, 18:49

Hallo Zusammen,

was soll ich sagen... auf Wunsch meiner besseren Hälfte habe ich mich aus "optischen" Gründen für einen Mischwasserhahn entschieden (da es der einzige in mattchrom/schwz war), obwohl ich nur eine Kaltwasserleitung habe...
Dreht man nun den Wasserhahn über den Mischbereich in den Warmwasserbereich auf, kommt suppt logischerweise das Wasser aus dem nicth belegten Wasserhahnanschluss für den Warmwasserschlauch (d=10mm).
Ich muss diesen nun verschließen - wie mache ich das?



Gibt es da einen Stopfen o.ä. für oder sollte ich ein Stück Schlauch dranmachen und dieses verschließen oder einen Absperrhahn oder oder oder.
Bitte lasst mich an euren Ideen teilhaben. Das Ganze soll natürlich möglichst einfach und günstig sein. Außerdem sollte die Lösung jeder Baumarkt haben, da ich gerade erst im WoMo-Zubehör bestellt habe...

Vielen Dank und einen schönen Sonntagabend!

wulfmen

unregistriert

2

Sonntag, 30. Mai 2010, 18:54

ich würd das mal deinem schatz als denksportaufgabe geben :-O
ne schnellundbilliglösung wäre n stück schlauch draufstecken und unten mit ner schraube verschliessen,das ganze am ende jeweils mit ner schlauchschelle dichten.
geschätzte kosten ;2,78euro
gesch. zeitaufwand: 1,3 minuten

nunmachabermal

unregistriert

3

Sonntag, 30. Mai 2010, 19:03

Ich würde ein T-Stück setzen und auch auf dem roten Warmwasseranschluss Kaltwasser einspeisen.
Habe ich bei mir auch so gemacht.

Gruß Nunmachmal

wulfmen

unregistriert

4

Sonntag, 30. Mai 2010, 19:08

oder n boiler kaufen und warmwasser einspeisen 8-)

5

Sonntag, 30. Mai 2010, 20:34

Zitat

Original von wulfmen
ne schnellundbilliglösung wäre n stück schlauch draufstecken und unten mit ner schraube verschliessen,das ganze am ende jeweils mit ner schlauchschelle dichten.

Jep, das wäre auch mein Tipp :-O

6

Sonntag, 30. Mai 2010, 21:13

Zitat

Original von Mölly

Zitat

Original von wulfmen
ne schnellundbilliglösung wäre n stück schlauch draufstecken und unten mit ner schraube verschliessen,das ganze am ende jeweils mit ner schlauchschelle dichten.

Jep, das wäre auch mein Tipp :-O


Danke für den Tipp, genauso werde ich es machen.
Hatte auch schon an einem Stück Schlauch überlegt, nur fehlte mir das Stück zum reinstecken :-O

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 30. Mai 2010, 21:20

Ich würde eher die Lösung mit dem T-Stück wählen. Dann ist der Wasserdurchfluss auch unabhängig von der Mischerstellung. Und das T-Stück kriegste auch im Baumarkt.
Wenn du ne Schraube als Stopfen machst achte auf den passenden Durchmesser. Die Schraube darf nicht viel Spiel im Schlauch haben sonst wird der "Stopfen" nicht dicht.
Andi

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. Mai 2010, 21:26

T-Stück und beide belegen. Ist auch nicht mehr Aufwand als ein Stück Schlauch zuzustopfen (wasnwort). Mit der Schlauchlösung schaffst du dir ausserdem einen "Blinddarm" in dem das Wasser in aller Ruhe vor sich hin gammeln kann.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

9

Sonntag, 30. Mai 2010, 21:39

Zitat

Original von Axel
T-Stück und beide belegen. Ist auch nicht mehr Aufwand als ein Stück Schlauch zuzustopfen (wasnwort). Mit der Schlauchlösung schaffst du dir ausserdem einen "Blinddarm" in dem das Wasser in aller Ruhe vor sich hin gammeln kann.
Axel

Da ich derartiges Wasser wenn überhaupt NUR als Brauchwasser nehmen würde und NICHT als Trinkwasser... ist es überflüssig an Fäulnisbakterien zu denken ;-)

Wohnort: Hamburg

Beruf: Freibeuter

Fahrzeug: DB Bus

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 30. Mai 2010, 21:40

Mist zu spät!

Sonst hättest du meine superkompetente Fachinformation bekommen :
Panzertape!!
Du siehst: Hier werden sie geholfen. &ohschreck
Signatur von »Asmara« Jetzt in Australien www.Wunderbruecke.com

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 30. Mai 2010, 22:36

Mölly ? was für wasser haste den bei dir inne tanks ? aus irgent welchen verseuchten brunner voner arbeit ?

also ich habe nur gutes trinkwaser in meine tanks und da fauelt nix herum ( V2A tank ).
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 30. Mai 2010, 22:38

Zitat

Original von Mölly

Zitat

Original von Axel
T-Stück und beide belegen. Ist auch nicht mehr Aufwand als ein Stück Schlauch zuzustopfen (wasnwort). Mit der Schlauchlösung schaffst du dir ausserdem einen "Blinddarm" in dem das Wasser in aller Ruhe vor sich hin gammeln kann.
Axel

Da ich derartiges Wasser wenn überhaupt NUR als Brauchwasser nehmen würde und NICHT als Trinkwasser... ist es überflüssig an Fäulnisbakterien zu denken ;-)


Hast du das Becken bereits als WC identifiziert?
Manche Leute putzen sich im Wohnmobil die Zähne, oder sie nehemen das Wasser zum Salat putzen.
Nicht jeder kauft täglich Evian, ich z.B. habe gerne Trinkwasser im Tank.
Axel
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

Wohnort: Jaderberg

Fahrzeug: MB 307 Variomobil

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 30. Mai 2010, 22:55

..ich denke...auch wir machen das wie Mölly.
Kaffee- Teewasser aus 5 l Kanister, den Rest--Waschen, Zähne putzen, Abwaschen etc aus dem großen Tank.
Frank

Wohnort: Hohenstadt

Beruf: Selbst und ständig

Fahrzeug: Busless

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 30. Mai 2010, 23:03

Zitat

Original von Urmel
..ich denke...auch wir machen das wie Mölly.
Kaffee- Teewasser aus 5 l Kanister, den Rest--Waschen, Zähne putzen, Abwaschen etc aus dem großen Tank.
Frank


Jut, muss jeder für sich selber wissen. Die Vorgaben ob Trinkwasser oder nicht waren nicht gegeben.
Wenn Trinkwasser (und das Becken sieht für mich wie ein Waschbecken aus), dann würde ich einfach die SAUBERE Lösung nehmen.
Axel

P.S. Was für ein Unterschied ist zwischen Kaffetrinken und Zähneputzen?
Signatur von »Axel« ...und er bewegt sich doch.
www.waldpark-hohenstadt.de

wulfmen

unregistriert

15

Sonntag, 30. Mai 2010, 23:18

...wenn ihr so weitermacht,knackt ihr neugiermausis-elkes trööt "was hört ihr gerade"..
wulf

16

Montag, 31. Mai 2010, 08:20

Also mal so unter uns Pastorentöchtern ;-)
Zum Beißer putzen, da nehmen wir das billige stille Wässerchen aus dem Discounter
(mit 1,5Ltr. für max.40Cent kommen in der Hinsicht 2 Pers. lange aus) und
man ist auf der saubersten Seite --- ohne Bedenken!!
Was kochen, Kaffee, usw. betrifft, da haben wir ein 10Ltr. Water-Bag
(der täglich mit frischem Wasser neu befüllt wird)!
Spülen und Katzenwäsche, das wird mit "Tankwasser" erledigt.

Ich bin der Meinung,
wenn wir unterwegs sind, dann brauche ich keine "Flatulenz-Turbolenzen" die durch Gammel-Wasser verursacht wurden,
denn das kann man schon ganz einfach vorbeugen ;-) :-O

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 31. Mai 2010, 08:45

.

Ich bin der Meinung,
wenn wir unterwegs sind, dann brauche ich keine "Flatulenz-Turbolenzen" die ]

Da kann man mal sehen was sich die REICHEN für Krankheiten leisten können :-O
Ich krieg immer nur die SCHE-----REI

bin schon &ohschreck
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus

18

Montag, 31. Mai 2010, 15:07

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten, sie haben mir sehr geholfen!

Ich habe mich für die Lösung mit der Schraube entschieden.
Eure Argumente wie moderndes Wasser in diesem Endstück sind natürlich nicht zu vernachlässigen, da aber nur Wasser in selbiges gelangen kann, wenn ich meinen Hahn bis hinten gegen aufdrehe (was nicht passieren wird), werde ich - so hoffe ich - keine Probleme damit haben.
Theoretisch ließ sich die Anlage auch ohne Stopfen betreiben, aber man kann ja doch mal etwas zu weit drehen und dann ist das Malör groß.

Danke jedenfalls!