Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Merk-wuerdig-Village

unregistriert

1

Mittwoch, 23. Juni 2010, 09:27

Hola Leute..

Mach mich heut an den Gaskasten für 2 11kg Flaschen.
Bin hier schon fündig geworden im Forum, nur eine Frage is noch offen.
Wie geh ich denn mit den Leitungen aus dem Kasten raus?
Einfach nach oben 1 Loch und das dann mit irgendwas abdichten?

LG Stefan

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Juni 2010, 09:56

moinsen Stefan,

jo,so tu mal.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. Juni 2010, 10:30

Dafür gibts Schottverschraubungen.
Ein nur zugeschmiertes Loch wo die Leitung durchgeht wird sich im Laufe der Zeit frei rütteln.

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. Juni 2010, 11:21

ja gut,das ist natürlich auch eine elegante lösung,nur wieder 2 verschraubungen mehr in der leitung und die frage ist denn auch,wo habe ich das loch für die leitung.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Merk-wuerdig-Village

unregistriert

5

Mittwoch, 23. Juni 2010, 11:59

hmm... soviel ich erlesen habe, müssen die Leitungen doch vibrationsfrei verlegt werden, also mit so Haltern mit nem Gummiteil, das Erschütterungen abfängt.

Wenn ich so ne Schottverschraubung nehme, werden dann nicht alle Vibrationen weitergeleitet, direkt in die Gasleitung??? :T

Also ich mach da ne Klappe von oben. mit Scharnieren und ner Mosgummidichtung. Die Kiste spritz ich innen mit Sika 221 aus. Hinter den Scharnieren sind noch ca. 10 cm Brett fest. Da mach ich dann das Loch rein und das irgendwie abdichten... vielleicht gibts ja so nen Gumminippel/Kabeldurchführung wie an handelsüblichen Lampen, wo das Kabel reingeht... den dann mit Sika einschmieren... (Kann ich ja immer kontrollieren obs noch hält).. und nach unten halt das Loch raus mit nem Gitter vor damit wir nicht die Spinnenhöhlen und Siebenschläfernester im Gaskasten züchten :-O

Danke schon mal für die Tips!!!!!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Juni 2010, 17:36

solche gummi tüllen giebs glaube sogar bei conrad.
da würde ich dan aber nur das gas rohr durch schieben und nix weiter zu schmiren vor allem nicht mit sicaflek.

das die gas leitungen wibrationsfrei aufgehänkt werden müssen is richtig. da giebs eben die halter mit den gummi drinne da lieben sie eben scheierfrei drinne wiebriren tun die sicher auch aber sie können sich nicht auf scheuern das ist sin und zwek des gumirten halters.

weis ja nicht wie und wo du deine gas leitung verlegt und op du kupfer oder stahl nimst, beides geht, wen stahlleitungen nim welche die schon grundirt sind sowas giebs dan fangen die nicht das gammeln an. meine gas leitungen sind seit 30 jahren im opa und da is noch nix mit rost.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

motoguzzi

unregistriert

7

Mittwoch, 23. Juni 2010, 18:03

Bei mir geht die Leitung durch den Boden nach draußen und neben den Flaschenkasten wieder ins Fahrzeug . So ist die Dichtigkeit des Kastens sichergestellt.

Gruß Torsten

regentrude

unregistriert

8

Mittwoch, 23. Juni 2010, 22:51

so ungefähr..?

;-) und wech..

Merk-wuerdig-Village

unregistriert

9

Dienstag, 29. Juni 2010, 13:16

Danke für die Infos...
Ich geh oben raus... Aaaaber... kacke... ich hab das Ding 3cm zu klein gebaut... nu passen die 11kg flaschen nur Press aneinander rein... dat is nix....

Spricht irgendwas dagegen ne 11kg und ne 5 kg Flasche einzubauen... so Anschluss und reglertechnisch?
Darf ich da eigentlich noch was drin liegen haben? Zurrgurte oder sowas halt?

LG Stefan

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Juni 2010, 13:19

Das sollte kein Problem sein. Da ist ja dasselbe drin (hoffentlich), die Druckregler sind jedenfalls für verschiedene Flaschengrößen identisch.

LG Christian

Merk-wuerdig-Village

unregistriert

11

Dienstag, 29. Juni 2010, 13:35

Ok.. cool... das wär dann ja schonmal ne Notlösung...

Hab grad nochma geguggt... mit ein bisschen tricksen, kann ich ca. 2cm Platz zwischen den Flaschen schaffen. Würde das reichen (viel. ein bisschen trocellen dazwischenstecken)? Gibts da ne Vorgabe wie weit die min. auseinandermüssen?
Werden ja nochma mit Zurrgurten gesichert...

LG Stefan

12

Dienstag, 29. Juni 2010, 19:21

meine Flaschen standen in jedem (Serien)Fahrzeug eng an eng, eine Vorschrift scheint es für den Abstand nicht zu geben.
5 u.11kg-Flaschen ist kein Problem.

gruss
thomas

Merk-wuerdig-Village

unregistriert

13

Dienstag, 29. Juni 2010, 19:56

Ei supi 8-)
dann stehen ja alle optionen offen.
Vielen Dank!