Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. Juni 2010, 08:39

moin...nachdem ich durch eine lose polklemme beim starten
den batteriepol verbrutzelt habe, musste ich die klemme auf
der reise mit einer notlösung reparieren (dicke blechschraube).
das geht soweit ganz gut. nun sulfatiert die klemme.
ich frage mich nun, warum tut sie das??
auf der suche nach antwort, bin ich auf
dieses gerät gestossen, das die sulfatierung im inneren der batterie beseitigen
bzw. dieser vorbeugen soll....was kann man davon halten?
lassen sich batterien wirklich 'verjüngen'?
(nehme mal an, das innere und äussere sulfatierung andere
ursachen haben).

lg..rolf

.


- Editiert von ärpe am 25.06.2010, 08:46 -
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: wo mein Autowagen steht

Fahrzeug: LP 608

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 25. Juni 2010, 09:18

moinsen Rolf,

ich habe schon einige test über diesen megerpulser gelesen,ich glaube ADAC,oldtimer und ähnlichen,und er soll tatsächlich auch funzen.
wenn ich das geld über hätte würde ich mir schon 1-2 geräte zulegen.
Signatur von »Osti« Gruß

Frank


keine macht für niemand!!

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 25. Juni 2010, 09:27

Moin,

wenn die Polklemme sulfatiert, heisst das, dass dort außen irgendwie Batteriesäure hin gelangt. Bleisulfat entsteht durch eine Verbindung von Schfelsäure und Blei. Der Batteriepol sitzt also nicht mehr dicht im Gehäuse, das kannst du auch nicht mehr reparieren.
Wenn dort Säure austritt, wird beim Laden auch Wasserstoff/Säuredampf austreten, und nicht mehr, wie es eigentlich sein soll, durch die Entgasungsleitung nach außen geführt werden.

Schmeiss die Batterie weg, die einfach ruiniert.

Ob der "Megapulser" was taucht kann ich nicht beurteilen. Ich schätze mal, dass ein gutes Ladegerät oder ein guter Solarregler ähnliches bewirkt. In der Beschreibung meines ivt MPPT-Regler steht jedenfalls was vom Abbau einer Sulfatschicht durch den Regler.

Gruss
Andi

4

Freitag, 25. Juni 2010, 09:29

Zitat

Original von ärpe
nun sulfatiert die klemme.
ich frage mich nun, warum tut sie das??


Vielleicht ist ein Loch in der Batterie, wo Säure austritt.

Ein Pulser wird da nicht helfen, aber Polfett wäre gut.

gruss
thomas

5

Freitag, 25. Juni 2010, 11:31

Moin,

ich habe das gleiche Problem seit 2 Jahren, weil ein Bekannter vergessen hatte, die Klemme festzuschrauben, die Batterie hat heute noch die volle Leistung und ich mache das Zeug regelmäßig mit ner Stahlbürste ab.

nunmachabermal

unregistriert

6

Freitag, 25. Juni 2010, 17:35

Es gibt sogenanntes Batteriepolfett.
Das hilft etwas gegen die Schweinerei.
Liegt an den unterschiedlichen Materialien
die du da zusammen bringst.

Gruß Nunmachmal

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 26. Juni 2010, 00:33

Anstelle Polfett kann man auch ganz normale Vaseline benutzen.

Ist halt nur nicht eingefärbt und auch nicht ganz so teuer.
;-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

panman53

unregistriert

8

Samstag, 26. Juni 2010, 13:17

hallo..

ich verwende auch vaseline ... die ich dann noch etwas " aufbereite " ..

vaseline in einen kleinen becher.. denn dann in ein heißes wasserbad...
nachdem die vaseline " geschmolzen " ist, kommt noch wd40 dazu...

bei einer "neuverkabelung " von bord oder starterbatts. wird diese mischung wiederum mittels wasserbad verflüssigt, und die blanken kabelenden darin gebadet... durch die kapillarwirkung der kabellitze werden da gleich einmal die ersten cm der kabel unter der isolation " mitbehandelt " ....verhindert in weiterer folge eben auch das auf/einsaugen von feuchtigkeit/säuredämpfen....

nach der montage der polklemmen und das befestigen derselben an den batt-polen noch eine schicht darüber....

diese mischung findet auch bei der /den anhängersteckdose(n) verwendung..

funzt seit jahren hervorragend...nix mehr mit oxidation/sulfatierung an den jeweiligen anschlüssen..

lg
willi

regentrude

unregistriert

9

Samstag, 26. Juni 2010, 16:20

:-O aufbereitete vaseline :-O
liner hat recht: polfett is immergut
8-) magda

  • »ärpe« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 29. Juni 2010, 22:01

moin ....danke für die infos..das näxte was geschieht, ist
polfettmixturezubereitungstanz bei neumond um mitternacht. :-O
aber diesen tip find ich wirklich gut..
vaseline & WD40 und dein pol fühlt sich wohl :-O

lg..rolf

.
Signatur von »ärpe« alles wird gut