Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

regentrude

unregistriert

1

Dienstag, 20. Juli 2010, 20:27

mag das interessant sein, heut bei wynen gas gesehen:

unterflur gastanks können mit einem 2. entnahmeventil in der flüssig-gasphase nachgerüstet werden.

man kann den gastank dann also zum antrieb und zur verbraucherversorgung gleichzeitig nutzen.

hätt ich einen benziner, fänd ich das ideal.

lg magda

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2010, 00:09

Hallo Magda
Meineswissens ist die Entnahme von flüssigem- und gasförmigem Gas aus einem Tank nicht mehr erlaubt.
Auch wenn man die flüssige Entnahme nachrüsten könnte würde es für die meisten Womos wohl kaum lohnen da sie meist kleinere Gastanks für den Aufbau besitzen. Die haben meist etwa 20-40Liter.
Ich z.B. habe einen 140 liter Gastank für den Motor verbaut um eine Reichweite von ca600Km zu erreichen, Für die Gasgeräte ist eine 11Kg Flasche an Bord.
Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

regentrude

unregistriert

3

Mittwoch, 21. Juli 2010, 17:21

moin willem ;-)

dat die firma wynen gas verbotene umbauten anbietet, glaub ich eher nich.. :-O

hier is mal der link

lg magda

mc-steffen

unregistriert

4

Donnerstag, 22. Juli 2010, 07:48

Hm meint ihr denn der Umbau eines 2 Lieter Benziner Vergaser Ducatos ist machbar? Habt ihr ideen Wo und Wieviel? Eventuell auch selber machen.

Gruß Steffen (Countdouwn 3 Std)
- Editiert von mc-steffen am 22.07.2010, 08:01 -

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Juli 2010, 09:28

Hi,
ich glaube die Gastanks sind bei einem Umbau das kleinere Problem.
Interessanter wäre, z.B. ob ein Umabu eines M115 kostengünstig möglich wäre. Meine Doka nimmt sich locker 18 Liter Buswasser.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Juli 2010, 11:24

Hallo, umrüsten lassen sich fast alle Benziner. Die Anlagen kosten auch nicht mehr die Welt. Für die Vergasermotore kommen ja sowieso nur die billigen Venturialagen infrage. Die Motoren sollten allerdings schon gehärtete Ventilsitze haben, ich habe da bei Ford V6 Motoren schon schlechte Erfahrungen gemacht. Ein Selbsteinbau macht nur Sinn wenn man ein gewisses Grundwissen hat und jemanden findet der einem nach dem Einbau die Anlage durchsieht und ein Einbaugutachten schreibt.

@mc-steffen: Möglich müßte es sein ich habe von umgebauten Ducatos aber auch noch nichts gehört, könnte aber auch dran liegen daß fast keine Benziner verkauft wurden. Ein Kollege hat seinen Blitz bei Cargas in Wabern umbauen lassen aber zum Preis kann ich nichts sagen www.cargas.de
Wünsche noch eine schöne Hochzeit!

@Halunke: die M115 wurden doch schon öfter umgebaut, evtl meldet sich ja jemand mit Erfahrung

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Wohnort: Beindersheim

Fahrzeug: Hymermobil B540 on 208D

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. Juli 2010, 19:18

Ich hatte mal einen M115 und wollte den auf Autogas umrüsten. Das war letztes Jahr. Ich hatte mindestens 5 Fachfirmen angefragt, darunter auch eine in Polen und von allen eine Absage erhalten!
Die "billigen" Venturi-Anlagen macht heutzutage auch nicht mehr jeder. Billig ist im Übrigen relativ, die Kostenindikationen lagen bei > 2.000 € (um den Einbau dann doch nicht durchführen zu wollen)
Ich habe meinem M115 dann rausgeschmissen und durch einen OM601 ersetzt und bin seitdem sehr zufriedener Dieselfahrer: Größere Reichweite, besseres Startverhalten, günstigere Reisekosten bei nahezu gleichen Fahrleistungen und Geräuschentwicklung.

Gruß Martin