Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 1. August 2010, 19:28

Moin,

ich habe im MAN 8.224 eine Vollluftederung die ich über eine Fernbedienung getrennt an der VA und HA getrennt heben und senken kann, das ist auch alles wunderbar.
Nur ist die einprogramierte Fahrstellung für mich im Vergleich zu gleichen Fahrzeugen ohne Luftfederung, die sich wie eine Sänfte fahren, viel zu hart, unkomfortabel und das gesamte Fahrzeug zu hoch.

Wie muss ich diese vorprogrammierte Fahreinstellung verstehen, ist diese Einstellung eine Kann-oder eine Musseinstellung?
Wenn ich diese Einstellung nicht nehme, leuchtet jedenfalls eine Kontrollleuchte.

gruss
thomas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 1. August 2010, 19:42

wen da eine warnleuchte leuchtet wen du nicht die fahr einstelung hast ist es wohl eine mus einstellung fürs fahren. wens nicht so währe würde ja keine warnleuchte leuchten.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Sonntag, 1. August 2010, 19:50

Zitat

Original von Eicke
wen da eine warnleuchte leuchtet wen du nicht die fahr einstelung hast ist es wohl eine mus einstellung fürs fahren. wens nicht so währe würde ja keine warnleuchte leuchten.

deshalb ja meine Frage! ;-)

Aber eine Luftfederung gilt ja allgemein als Komfortgewinn. Für mich ist es nur Sch....e, wenn bei jeder Bodenwelle die Gläser hüpfen.

gruss
thomas

4

Sonntag, 1. August 2010, 20:52

Moin Thomas,

bei meinem LKW hab ich nur hinten Luftfederung! Mit der grünen Taste auf der Fernbedienung bringe ich ihn wieder auf Niveau! Soweit wie ich weiss hat diese Taste ein Memmorie-Funktion!

Also wird es irgendwie voreingestellt wo Deine Luftbälge stehen sollen! Nur wie diese Einstellung vorgenommen wird weiss ich nicht, wenn Du willst frag ich mal morgen unseren Werkstatt-Leiter!

LG
Christian

5

Sonntag, 1. August 2010, 21:05

Zitat

Original von Tarifa
Nur wie diese Einstellung vorgenommen wird weiss ich nicht, wenn Du willst frag ich mal morgen unseren Werkstatt-Leiter!



Hallo Christian,

ich könnte mir vorstellen, dass die Fahreinstellung auch die Niveauregulierungsfunktion übernimmt.

Wenn du die Möglichkeit hast, Details nachzufragen, wäre ich daran interessiert.

Was kann ich schädigen, wenn ich die "Vorschrift" verlasse?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 1. August 2010, 22:42

norbert ansonsten mal hersteller fragen was wen pasirt den die wissens sicher 100%ig was ok und nicht ok ist.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

7

Sonntag, 1. August 2010, 23:12

Zitat

Original von Eicke
hersteller fragen was wen pasirt den die wissens sicher 100%ig was ok und nicht ok ist.

das diskutiere ich lieber im Forum durch, bevor ich an eine Hohlbratze in einem Callcenter gelange!

gruss
thomas

Wohnort: Landau in der Pfalz

Fahrzeug: Sparkasse 820LL u. 613D

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 1. August 2010, 23:22

Hallo
Das verbaute elektrische System ist sicher das Wabco ECAS. Ich habe das in meinem Mercedes 820 auch verbaut mit Volluftfederung. Die 3 Niveaus: Fahrtstellung, ganz oben und ganz unten werden einkalibriert! Dafür gibt es Herstellerangaben wie zB. ein Maß von Achse zum Rahmen in der Fahrtstellung. Das Fahrgestell wird dann in das vorgeschriebene Niveau gebracht und das Steuergerät dann darauf Kalibriert... Die Kalibrierung erfolgt meist mit Diagnosegerät. Mein Steuergerät ist aus Baujahr 96 und lässt sich auch noch ohne Diagnosegerät kalibrieren mit einem Pin auf Masse legen.
Du könntest jetzt einfach neu Kalibrieren und das Fahrniveau eben paar cm. tiefer kalibrieren, oder aber einfach die stangen zu den Wegsensoren etwas kürzer stellen (was aber nicht das richtige ist)! Zum testen aber machbar. Es sollten insgesamt 3Wegsensoren sein. Vorderachse einen und Hinterachse zwei.
Ich hab das bisher schon 3mal selbst kalibriert und es funktioniert einwandfrei.

Gruß Sven
Signatur von »Sven 820« Ein 820 wurde gebaut um der Harmonisierung des Verkehrsflusses beizutragen!

Wohnort: Landau in der Pfalz

Fahrzeug: Sparkasse 820LL u. 613D

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 1. August 2010, 23:31

http://www.schepers.net/gallery/sparkasse_820/133_3349_IMG?full=1

Hier sieht man den Wegsensor an meiner Vorderachse. Ich habe die Luftfederung an der Vorderachse selbst nachgerüstet weil es das von Mercedes sehr sehr selten gab bei diesem Modell.
Signatur von »Sven 820« Ein 820 wurde gebaut um der Harmonisierung des Verkehrsflusses beizutragen!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 2. August 2010, 17:18

aber aus irgent einem grund werden die den abstand X ja eingestelt haben damiter genug federweg hat beim fahren über stock und stein.

wenne den nun verkleinerst wer weis op du da dan nicht irgent wo bei nem hubbel dir was beschädigst weil er zu weit einfedert oder sont wo am fahrzeuch auf sezt.

ich würds mir zwei mal überlegenop ich da was ändern würde.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

11

Montag, 2. August 2010, 18:16

So wie es Sven beschrieben hat, hat es mir unser Werkstattmeister auch erklärt!

LG
Christian

12

Montag, 2. August 2010, 19:08

Moin,

danke für die Hilfen.

Ich fragte ja, weil ich nichts kaputt machen will.

Ich schätze, dass der Wagen bestimmt 8cm höher steht als der gleiche Wagen ohne Luftfederung.
Wenn der knüppelhart ist und hochbeinig dasteht, wo soll ich da den Komfort sehen? Ausser, dass man auf dem Stellplatz mal eine Unebenheit ausgleichen kann.

gruss
thomas

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 2. August 2010, 19:29

fileicht höher weil luftfeder mechanismus etwas mehr platz brauch als normale blatfedern und nen stosdämpfer ?

aber mus ja mal sagen so weich magich das auch net den dan schukelt das bei jede brücke aufer autobahn noch 5km später und wenne ne ameise überfährst märkste das auch 1km.

war so beim breitmauel von mir.
opa ist härter gefedert und da is nix mit hüpfen und springen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

14

Montag, 2. August 2010, 19:42

Zitat

Original von Eicke


aber mus ja mal sagen so weich magich das auch net den dan schukelt das bei jede brücke aufer autobahn noch 5km später und wenne ne ameise überfährst märkste das auch 1km.


Mein Anderer hat nicht geschaukelt, fuhr wie eine Sänfte, so wie man sich vielleicht eine Luftfederung vorstellt, wenn man noch keine hatte. :-O

Stossdämpfer und Blattfedern hat er doch trotzdem.




Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 2. August 2010, 20:02

wie drollig das sind ja gerade 2 oder 3 lagen und dan der blck dazwischen ist dan wohl kein wunde das der so hoch ist.

wenne da 8lagen federpaket drunter hättest würde der wesentlich nitriger sein.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

16

Montag, 2. August 2010, 20:34

Zitat

Original von Eicke
wie drollig das sind ja gerade 2 oder 3 lagen


Ist doch wohl auch nur dafür da, falls ihm mal die Puste ausgeht... :-O

Wenn ich Beiträge wie diesen hier lese, dann weiß ich plötzlich wieder ganz genau, warum ich einen Düdo fahre... 8-) Wie schöööööön !!! :-o

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 2. August 2010, 20:42

fermute eher das die lagen nur die achse an ort und stelle halten und sonst nichtz.

ich weis auch warumich mein opa habe :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Landau in der Pfalz

Fahrzeug: Sparkasse 820LL u. 613D

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 2. August 2010, 21:48

Hallo
Wenn ich ehrlich bin, möchte ich kein DÜDO mehr als Wohnmobil haben! Fahrkomfort usw. absolut nicht mit dem 820 zu vergleichen! Die Federn dienen natürlich nur als Lenkerfedern um die Achse zu führen. Man kann den sicher paar cm runterlassen ohne das was kaputt geht! Die Bälge sollten sich allerdings noch in der vertiefung im Balgkolben abrollen in der Fahrtstellung.

Gruß Sven
Signatur von »Sven 820« Ein 820 wurde gebaut um der Harmonisierung des Verkehrsflusses beizutragen!

19

Dienstag, 3. August 2010, 00:31

Zitat

Original von Sven 820
Die Bälge sollten sich allerdings noch in der vertiefung im Balgkolben abrollen in der Fahrtstellung.


Hallo,

was ist für mich als Laie damit gemeint, was spielt sich in den Bälgen ab, wenn ich hebe oder senke?

Wenn ich ehrlich bin, möchte ich nur noch MAN fahren! :-O

gruss
thomas

panman53

unregistriert

20

Dienstag, 3. August 2010, 13:09

hallo thomas....

ist das eine nachgerüstete anlage ?

bei einer ( schon vom werk ) original verbauten wären da normalerweise keine zusätzlichen " federn " verbaut.... zumindest die mir bekannten systemen bei scania,volvo,daf....
da werden die luftbälge auch ned direkt am achskörper plaziert....

zu deiner frage >>> was spielt sich in den Bälgen ab, wenn ich hebe oder senke? <<< beim heben kommt mehr druckluft in die bälge.... beim senken natürlich weniger...

die bälge sind an ihren befestigungspunkten ja mit " tellern " abgeschlossen, an denen sie ja am achskörper/anlenker respektive an der chassis befestigt sind...
am unteren teller ist auch der balgkolben befestigt... der beim einfedern in den balg " hineinläuft "... dieser balgkolben ist etwas geringer im durchmesser, um ein ungehindertes abrollen des balges an dem kolben zu gewährleisten... da dort ja zwei gummischichten des balges aneinander " vorbeilaufen " müssen...

bei einer nachträglichen änderung am fahrniveau sollte man(n) auch die bremssteuerung nicht ausser acht lassen...
( der " balgdruck " wird auch zur berechnung des bremsdrucks herangezogen... zumindest kenne ich das so... )

das so als vorabinfo.... damit du dann deine werkstatt " löchern " kannst....

lg
willi