Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Zur Zeit sind keine Benutzer aktiv.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

freiefahrt

unregistriert

1

Mittwoch, 4. August 2010, 18:51

so hab mich nun durch sämtliche foren durchgelesen und empfehlungen bekommen und bin mitlerweile total durcheinander.
mein hübscher zebra bus 207oldtimer muss ausgebessert werden und am ende auch neulackiert am besten wieder mit zebrastreifen.
nur mir ist nicht ganz klar wie man nach der rostentfernung und blecharbeiten weitermacht.
welche grundierung? hat jemand erfahrung mit brantho korrux "nitrofest" ksd color grundierfüller, ep grundierung oder einfach pa schichten rostegal??? hab gedacht ich würde nacher mit nutzfahrzeuglack schwarz weiß drübergehen. wo bekommt man sowas am besten her? und giebt es sachen die man unbedingt als anfänger beachten muss???

j.castaway

unregistriert

2

Mittwoch, 4. August 2010, 20:10

Naja, erstmal alles beachten, was sie dir auf den Lacken und Farben raten, rostfrei, fettfrei, staubfrei...

Würde mit Fertan vorabeiten, vor allem da, wo sich Bleche überlappen, damit wirklich kein Rost unter der Grundierung nachwächst, rost kann man nicht "totmalen".

Dann Spachteln, besser noch verzinnen, sagen Andere (hab ich selber noch keine Erfahrungen mit). Grundieren würde ich mit 2 Komponenten Grundierung (hatte eine von Brillux(vom Farbenhändler) und bin zufrieden),... da wo sich Bleche überlappen wieder besonders sorgfältig (Hab die Grundierung recht flüssig gemacht, damit sie dazuwischenläuft, b.z.w. per Kapilareffekt eingesogen wird) und alle Kehlen und Ecken erstmal pinseln und nicht spritzen...

dann Füllern und Lacken...

Gibts viele Meinungen zu, so hab ich das gemacht und gute Ergebnisse erzielt.

Guck in die gelben Seiten, es gibt Händler für Lacke und Farben

Viel Erfolg,

Jens

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 4. August 2010, 20:11

Hi, am besten rufst du im Korrosionsschutzdepot an. Da wirst du kompetent und freundlich beraten. Lass dir den Katalog schicken, da steht auch schon sehr viel nützliches drin.

www.korrosionsschutz-depot.de

Wichtig ist halt, was sich mit was verträgt und das wissen die ganz genau.

LG Christian

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. August 2010, 23:19

In die Spalte der Schweißnähte Owatrolöl reinträufeln lassen (gibts im Korrossionsschutz Depot s. oben). gut trocknen lassen (min 2T), dann Epoxid 2K Grundierung als Sperrschicht. Darauf hält alles. Danach am einfachsten mit 2K LKW Acryllack lackieren. Einfach zu verarbeiten. Man braucht keinen Klarlack und es glänzt trotzdem schön. Kann man auch Rollen aber Spritzen sieht schöne aus.
Natürlich alle Sicherheitshinweise beachten. Für meine Düdo haben 3Kg (jeweils Grundierung und Lack) für den ganzen Bus locker gereicht. Wenn Du nur ausbessern willst halt weniger.



Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

freiefahrt

unregistriert

5

Dienstag, 10. August 2010, 00:30

danke für euren rat. doch momentan sieht der weg bis zur farbe noch weit weit weit aus. der rost hat mich erschlagen. es ist wirklich erstaunlich wieviel rost ein auto haben kann ohne das es in sich zusammen fällt. der fiese kerl sitzt in allen ecken mal mehr mal weniger mal durchgerostet. ohne schweizen werd ich da wohl nicht weiterkommen. oder ich spachtel einfach alles wieder zu und tue so als ob nichts wäre.

besonders sorge macht mir das anscheinend lieterweise wasser von vorne ins fahrzeug geräht. unter den matten war schon alles schimmelig und das holz im hinteren bereich ist schon richtig vermodert. ich kann nicht ausmachen woher das wasser kommt frontscheibe scheint eigentlich dicht und sonst sehe ich auch keine größerenrost stellen oder durchrostungen. auser in der rinne. kann das durch die lüftung kommen? hat jemand da erfahrung.

danke schonmal für findige tips.