Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »sschloja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. August 2010, 17:26

Hallo,
ich habe schon einen Thread dazu gefunden, nämlich den hier aber ich habe immer die Befürchtung, dass keiner sowas altes noch lies.
Ich habe mir überlegt die Motorinnenabdeckung von innen mit den Dämmschaummatten und von oben (da schon sehr zerfleddert) evtl mit Anti-Dröhn-Matten zu bekleben.
Jetzt meine Fragen:
Bringt es den gewünschten Effekt, nämlich die Geräuschreduzierung oder reicht das dafür nicht aus?
Kann mir jemand, der Erfahrung damit hat, sagen, wie viele Quadratmeter ich dafür jeweils brauche?
LG
J

osborne

unregistriert

2

Sonntag, 8. August 2010, 22:42

Zitat

Original von sschloja
Hallo,
ich habe schon einen Thread dazu gefunden, nämlich den hier aber ich habe immer die Befürchtung, dass keiner sowas altes noch lies.
Ich habe mir überlegt die Motorinnenabdeckung von innen mit den Dämmschaummatten und von oben (da schon sehr zerfleddert) evtl mit Anti-Dröhn-Matten zu bekleben.
Jetzt meine Fragen:
Bringt es den gewünschten Effekt, nämlich die Geräuschreduzierung oder reicht das dafür nicht aus?
Kann mir jemand, der Erfahrung damit hat, sagen, wie viele Quadratmeter ich dafür jeweils brauche?
LG
J



Wichtig ist wohl, dass auch Bechteile die quasi vom Motorschall angestrahlt werden vor selbigen zu schützen. Also nicht unbedingt nur die Motorhaube.

Vielleicht hilft unterer Link dabei.

http://www.automobile-daemmstoffe.de/pages/motorraumdaemmung.php

  • »sschloja« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schwanewede

Fahrzeug: Mercedes 207D Bj. 1979

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 8. August 2010, 23:47

Okay, danke für den Link. Der hilft mir auf jedenfall schonmal weiter.
Muss ich beim aufkleben der Dämmmatten auf der Innenseite irgendwas besonderes beachten? Gibts da einen speziellen Trick/Tipp?
Reicht es zum Thema Schallschutz nurdie Motorabdeckung mit der Dämmschicht und dem Schwerstoff zu verkleiden oder bringt das nichts?
Im Falle, dass oben genanntes nichts bringt:
Könnte ich den Gummifußboden aus dem "Führerhaus" durch Anti-Dröhn-Matten ersetzen? Kann man die als Fußboden benutzen, oder muss/sollte das Gummi wieder drauf? Was empfehlt ihr so als Fußboden für den Fahrerbereich?
LG und entschuldigt die in Euren Augen vielleicht blöden Fragen...
J
- Editiert von sschloja am 09.08.2010, 00:06 -
- Editiert von sschloja am 09.08.2010, 19:02 -

bremer209d

unregistriert

4

Samstag, 9. Oktober 2010, 21:33

hi!
ich habs versucht mit einer art schaumgummi mit ner bleifolie drin. ca. 30mm stark, ich hab damit die motorabdeckung auf der motorseite verklebt, anschließend noch eine alufolie drauf. Ich muss sagen, das hat gewirkt (laut messung sinds jetzt um ca.3 db weniger). hab auch versucht den gesamten fußboden mit einer spezialgummimatte (3mm) auszukleiden. hab dafür ca. 70€ bezahlt. der hersteller sprach von 29db (!!!)schallreduzierung. gebracht hats laut messung nicht mal nen halben db. hörbar ist auch kein unterschied.
habe weiters festgestellt, dass ein beträchtlicher lärmpegel aus dem radkasten, bzw. aus dem trittbrettbereich kommt.weiß da aber nicht recht wie das zu dämmen wäre...
die motorhaube fahrgastzellenseitig möchte ich mir noch vornehmen, ich dachte da an einen filzbelag oder sowas. habs bei den womos, glaube es war ein 208er gesehen, die haben serienmäßig da was drübergestülpt.
gruß
chris

Agenda2018

unregistriert

5

Sonntag, 10. Oktober 2010, 11:35

Hallo sschloja,
ich habe vor kurzem meinen Bremer mit genau den von Dir verlinkten Dämmschaummatten und Anti-Dröhn-Matten 'behandelt'. Insgesamt habe ich 10 ADM Anti-Dröhn-Matten 50x20cm und 3 Dämmschaummatten 1000x500x11mm verbaut. Insgesamt brachte das tatsächlich eine Geräuschreduzierung. Die ADM-Matten kannst Du gut auf dem gesamten Führerhaus-Wagenboden unter der Gummmimatte verkleben, Die Dämmschaummatten eigenen sich für die Motorhauben (sowohl vorn als auch innen) und das Blech zum Motorraum hin, nicht jedoch als Fußboden. Beide Werkstoffe machen einen hochwertigen Eindruck, kleben wie der Teufel und lassen sich gut verarbeiten/zuschneiden.
Schöne Grüße
Jürgen