Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 12. August 2010, 18:03

Letzte Tage kam hier auf dem Campingplatz wo ich zur Zeit meinen Urlaub verbringe ein mobiler Montage Dienst um bei einem Wohnwagen eines Nachbarn die 230 Volt Heizpratrone des Absorber Kühlschranks auszuwechseln.
Beim zusehen der Reparatur fragte ich den Monteur, wie oft denn diese Patronen so im Schnitt kaputt gehen, darauf meinte dieser, eigentlich halten die Patronen (Bei mir immerhin schon 17Jahre) aber bei Bedienungsfehlern können die auch mal schnell kaputt gehen.
Wie Bedienungsfehler fragte ich erstaunt...eigentlich kann man doch nichts verkehrt machen außer wie bei mir von Stufe 0 bis Stufe 7 das Rädchen drehen.

Daraufhin der Monteur wörtlich : Gerade bei großer Hitze stellen die meisten Leute den Kühlschrank auf volle Pulle und gerade das wäre voll verkehrt, denn gerade bei großer Hitze soll man auf Stufe 3-5 runterdrehen...also die Hitze reduzieren....da bei volle Pulle in Verbindung mit Außenteperaturen von über 30 Grad im Schatten der Kühlschrank praktisch kolabiert...bei Stufe 3-5 aber wesentlich besser kühlt als auf Stufe 7.
Ein Ventilator zur Kühlung/Belüftung wäre zwar nicht schlecht aber das wichtigste wäre die Runterregulierung...........
Da wir immer nur auf Stufe 5 kühlen oder niedriger sind wir von einem Schaden wohl bis jetzt verschont geblieben und der Kühlschrank war auch bei 36 Grad am Anfang unseres Urlaubes ausreichend kalt.

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 24. August 2010, 00:04

Hallo Urban,
Danke fürs Weitergeben dieser Info. Das mit den "Kolabieren" hatte ich bereits. Was auch immer da passiert aber dann heizen die Dinger auch innen und ehe man sich versieht ist das Bier warm 8-(
Inzwischen be- und entlüfte ich aktiv und temperaturabhängig. Seitdem kühlt wieder alles bestens.

Aber beim Absorberkühlschrank hab ich noch ein anderes Problem, das ich bei dieser Gelegenheit mal schildern möchte. Kondenswasser löscht bei mir immer wieder die Flamme.
Ich habe das Abgasrohr durch das Dach rausgeführt. Zunächst einfach nur mit nem langen Abgasschlauch. So ist er keine zwei Minuten angeblieben. Ok, dass sich darin Kondeswasser bildet und zurück läuft hätte ich mir denken können.
Also habe ich ca 20cm nach dem Abgasanschluss des Kühlschranks ein T-Stück in den Schlauch gesetzt. Eine Seite führt senkrecht hoch zum Auslass, die andere senkrecht runter in einen Abwasserschlauch. Das hat schonmal viel gebracht, aber nur die Häufigkeit reduziert.
Dann ist mir in einer Explosionszeichnung von Electrolux so eine Spirale im Brennerrohr aufgefallen, die ich bei meinem Kühlschrank noch nicht gesehen hatte. Also dieses Ding gekauft und da rein wo es hingehört.
Ergebnis: Kleinere zurücklaufende Tropfen verdampfen darauf aber hin und wieder macht es immernoch zischzischzisch und die Flamme ist aus. Jetzt weis ich nicht mehr weiter.
Eigentlich ist der Kühlschrank auf Gas so nicht nutzbar, außer man bleibt daneben sitzen und drückt jede viertel Stunde die Zündung....

Hat jemand eine Idee wie ich das löse?

Grüße,
Jens

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 24. August 2010, 00:43

...ich würde den "Abgasweg" verkürzen. Also wie es eigentlich vorgesehen ist, vom "Auspuffendrohr" am Kühli über ein "Winkelrohrteil" direkt ins Freie. Hier kann sich kein Kondenswasser bilden, weil das Abgas noch "gasförmig" ist. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

wagenleben

unregistriert

4

Dienstag, 24. August 2010, 11:46

da weiß ich doch wieder warum ich nur kompressorkühlschränke verwendet habe.....runterkühlen bei hitze...tztztz....
außen 40 grad.....innen eis....ja das ist kompressortechnik... :-O


warum verwendte man eigentlich heutzutage immer noch absorber????

ich erkenn nur nachteile...abgasabführung..die meisten brauchen lüftungskiehmenbleche zur kühlung..im winter ziehts da rein!!!....bei richtiger hitze kühlen sie nicht richtig oder gehen gar kaputt...... (?)

oder haben die auch vorteile die mir unbekannt sind??

5

Dienstag, 24. August 2010, 14:51

Bei einer gewissen Grösse der Stromverbrauch.....

Wenn man länger frei steht, speziell bei schlechtem Wetter oder im Winter ist es besser wenn der Stromhaushalt nicht noch durch ein Kompressorkühli belastet wird.....

Speziell unter dem Aspekt vom im Auto wohnen.

Hier in Mitteleuropa ist es oftmals einfacher Gas nach zu füllen als Strom zu laden.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 24. August 2010, 18:21

also strom bekomme ich immer beim fahren da brauche ich keine leitung von ausen und 4 tage geht auch autark stehen. habe nur eine 200ah gehl als bortnetz verbaut.

also keinproblem bei mir mit strom und kompresorkühli.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

7

Dienstag, 24. August 2010, 18:34

Ja, aber wenn du wo länger stehst.... Sei es weil du etwas am Auto schraubst... oder auch sonnst.

Du hasst ein Kabel, da wo du stehst. Andere haben genau dieses Kabel nicht, resp. müssen immer eines suchen ;-).

Im Reisemobil will ich auch ein Kompressor, denn auf Reisen will ich nicht dem Gas hinter her rennen. Strom gibt es dann auch genug wenn ich immer wieder fahre, oder der Sonne hinter her fahre. Aber im 'Wohnmobil' (ganz wörtlich nehmen) finde ich Gas komfortabler. Denn manchmal muss/ kann man einfach nicht fahren. Und dann nur wegen dem Strom den Motor an schmeissen? Da habe ich lieber Gas. Mein Nachbar dankt es mir ;-).

Grüsse in den 'Norden' 8-)

MartinBenz508

unregistriert

8

Dienstag, 24. August 2010, 19:13

warum überhaupt einen Kühlschrank???

Na gut, Spaß beiseite, habe sowas ja auch, wenn auch nur ausgesprochen selten in Verwendung.
Absorberkühglschränke heizen, WENN man das AUto in einer bestimmten Richtung leicht schräg parkt. Stehtn man 100% gerade kann man auch mit dem Absorber bei jeder Außentemperatur "Eiswürfel" machen.

Vorteil?? - geht auch mit GAs/ ist viel leiser als ein Kompressorkühli/ ist viel billiger/ ist meist im alten WOMO schon drinnen
Nachteil? - kühlt nicht sooo toll wie ein Kompressorkühli / nur wenige haben auch ein Gefrierfach verbaut

Abgasführung? - nix wie raus, keine 10-15 cm länge - dann rinnt das "Kondenswasser" außen an der Karosserie hinunter udn verdampft dort. Die originalen "Abgaskamine" haben dafür sogar eine Öffnung unten wo das Wasser dann hinausläuft.

Wohnort: Wiernsheim

Fahrzeug: 508 D langbreithoch Bj. 86, 24 V

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 24. August 2010, 19:39

Zitat

...ich würde den "Abgasweg" verkürzen. Also wie es eigentlich vorgesehen ist, vom "Auspuffendrohr" am Kühli über ein "Winkelrohrteil" direkt ins Freie. Hier kann sich kein Kondenswasser bilden, weil das Abgas noch "gasförmig" ist.


So sehe ich das auch.

Jürgen

wagenleben

unregistriert

10

Dienstag, 24. August 2010, 21:47

ich bin mal davon ausgegangen daß es heutzutage fast auf jedem womo und bus solar gibt...daher sehe ich das mit dem strom nicht so eng...ich bin im winter immer 4-5 monate im süden..autark mit kompressorkühli.....strom hat bisher mehr meine lichtsystem im auto gefressen..seit gestern alles auf teure LEDs umgebaut aber nun nur mehr ca. 12watt bei voller beleuchtung vorher warens knapp 50watt!!!! da weiß amn warum batterien leer werden!!....

kompressor hat für mich noch ne vorteil..kein gas!!! darum brauch ich keine gasprüfung beim TÜV......habe im brief eingetragen "kochstelle mit elektroherd"!!..heizen auch ohne gas...mit holzofen......!!

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 24. August 2010, 21:53

Zitat

Original von wagenleben

da weiß ich doch wieder warum ich nur kompressorkühlschränke verwendet habe.....runterkühlen bei hitze...tztztz....
außen 40 grad.....innen eis....ja das ist kompressortechnik... :-O


Na wie toll...
Kann ich auch mit dienen, trotz eines 20 Jahre alten Absorbers

Zitat


warum verwendte man eigentlich heutzutage immer noch absorber????

ich erkenn nur nachteile...abgasabführung..die meisten brauchen lüftungskiehmenbleche zur kühlung..im winter ziehts da rein!!!....bei richtiger hitze kühlen sie nicht richtig oder gehen gar kaputt...... (?)

oder haben die auch vorteile die mir unbekannt sind??


Du nennst Dich Wagenleben - ich glaube aber nicht, dass dein Nick auch Programm ist.
Oder anders gesprochen,
lass uns doch mal im Winter bei -20 Grad und richtig schlechtem Wetter und viel Schneefall
mal für 3 Wochen lang in die Berge fahren. Ideal wenn dann absolut keine Sonne mehr da ist.
Was macht dann Dein Kompressorkühli ?
Rrichtig nix mehr, weil die Batterie nämlich alle ist, es Sei Du schmeisst nen lärmenden Generator an
oder lässt den Motor laufen. - Herrjeh wie unabhängig.

3-4 Tage unabhängig sein ???
Das hat für mich rein garnix mit autark sein zu tun, sorry.
Das ist gewollt und nicht gekonnt.
Ab durchgehend drei Wochen im Winter bei schlechtem Wetter ohne irgendwelche externe Strom-
und Wasserzufuhr, da rede ich dann von wirklich autark sein.


Wenn das Auto vernünftig gebaut und auch Isoliert ist, dann ist der Heizbereich des Kühlis
sowieso gegen den Innenraum abgeschottet und definitiv das geringste Problem im Winter bei
-24 Grad und dauerndem Schneefall.


Gerade bei Trumaten braucht es dann scheints oftmals eine Ausrede, wenn es in der Karre arschkalt ist um dann
die vermutlich ach so herrlichen 19 oder 20 Grad der Truma schon als extreme Heizleistung zu bezeichnen.

Da hör ich dann sehr oft, ja die Kältebrücke, das kommt hinten vom Kühlschrank...
Da ist hinten ne richtige Kältebrücke drinnen hat mir einer gesagt.. ... da muss unbedingt ein Kompressorkühli rein...
... und der Absorber wird nu ausgetauscht gegen nen Kompressor... ... dann wird`s auch richtig warm hier..

- absoluter Humbug - selten so einen Nonsens gehört.

Selbst wenn ich mal nur mit der Truma heize, ist es hinterm Kühli meist eh wärmer als im Raum selbst
und im Absorberkühli hab ich immer ein "Eis" das auch seinen Namen verdient Sommer wie Winter.

....und wenn ich es im Auto wirklich warm haben will, dann schmeiß ich einfach den Holzofen an,
ab dann rede ich auch von wirklich warm oder mal in Zahlen und Fakten ausgedrückt:
+34 Grad Innenraumtemperatur trotz geöffneten Fenstern und das ganze bei -24 Grad Aussentemperatur.
(Gemessen mit 3 Zeugen in der Sylvesternacht 2009/2010 in Wallgau bei einem Performance Run.)

Das sind über 58 Kelvin Temperaturdifferenz - das ist warm.
und trotzdem taut im Kühlschrank nicht das Eis auf.

Da macht dann auch das Lüftungsgitter vom Kühli einfach rein garnix mehr aus,
da isses dann eben einfach nur warm. :-O


Gruß von einem der wirklich im Wagen lebt.
8-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

12

Dienstag, 24. August 2010, 22:02

Mit Solar ist aber bei Schnee bedeckten Panelen einfach nicht viel zu hohlen.

Im Winter hat man bei uns aber selbst bei voller Sonnenscheindauer nur sehr wenig Leistung.

Überwintern im Süden ist ein Traum.... aber so weit sind noch nicht alle ;-).

Mich würden aber mal 'echte' Verbrauchswerte in Zahlen von einem 80l Kopressorschrank interessieren.

Die Daten im Katalog sind ja ganz schön heftig vom Verbrauch her....

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 24. August 2010, 22:17

na ja lebe ja nun auch 3/4 des jahres im opa aber habe nen festen stelplatz mit stromanschluss.

aber das tut nicht zur sachen.

ich habe von urlaub gerdet und im urlaub fahrich sicherlich nicht irgent wo hin und bleib da dan 3 wochen autak stehn. wil ja was sehen wen ich mal in urlaub fahre und nicht jedentag das selbe.

den luxus mit solar kan leider nicht jeder nachträglich einbauen. nicht nur wegen denkosten sondern auch weil einige hier wie ich schon das begerte H dran haben.

file bauen trotz alle dem sachen aufs dach weil siet ja kein tüv mensch weil krabbelt ja nicht aufs dach aber wen doch, was die auch mal machen selber schon erlebt, kans gewaltig ärger geben.

deswegen kein solar bei mir und auch keine klima, die ich hier ab und an vermisse im sommer.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 24. August 2010, 22:23

urvan die daten die da bei stehen bei kissmann.net oder weaco stimmen so wie die da stehen.

also im schnit 4,5A und eine laufzeitvon 30 min bei 25° ausentemperatur.
also 2,25A die stunde verbauch.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 25. August 2010, 22:27

Zitat

Original von Eicke
na ja lebe ja nun auch 3/4 des jahres im opa aber habe nen festen stelplatz mit stromanschluss.

aber das tut nicht zur sachen.


Doch Eicke, ein wenig hat das schon was mit dem Thema im Zusammenhang zu tun,
denn mit einem festem Stromanschluß biste eben nicht wirklich autark.
Ich lebe im Auto und bin dauernd unterwegs, habe also faktisch fast nie einen festen Stromanschluß.
Dennoch brauch ich meinen Kühli und zwar Sommer wie Winter.
Hab keinen Bock im Winter zum Frühstück erst die Butter kochen zu müssen um Sie auf`s Brot zu schmieren.

Wenn ich mich irgendwo (frei) hinstelle, dann will ich auch ganz ohne Landstrom mein Fahrzeug
komplett in vollem Umfang nutzen können. Das definiere ich unter Autark.



Die Anforderungen an ein Wohnmobil sind so unterschiedlich wie Sie nur gerade sein können.
Ebenso an die Einrichtung im Auto und die Funktionalität selbiger.
Daher gibt es hier eben kein "richtig oder falsch", lediglich ein "das ist für Deinen Einsatz ein unpassendes Gerät"

Wenn ich faktisch permanent am Atomstrom hänge, dann kann ich mir auch einen ganz normalen
0815 Haushaltskühli reinstellen. Das ist dann die billigste Alternative -
nur eben nicht für jeden und in jeder Situation das beste - bzw. nutzbar.
dann kann ich auch währen der Fahrt und 2-3 Tage unabhängig stehend mit einem Wechselrichter überbrücken.

Aussagen wie - wer braucht das denn heutzutage noch - finde ich schon arg anmassend?
Jeder hat seinen Einsatzbereich für "Sein" Fahrzeug und das ist eben nicht immer auch für alle anderen das beste.

Klar kann man auch alles auf Strom umrüsten, wenn man immer Atomstrom am Ziel zur Verfügung hat,
aber viele wollen im Urlaub gerade das eben nicht. Die wollen auch mal abseits von Campingplätzen stehen können
und das nicht nur 2-3 Tage lang sondern evtl. auch mal 14 Tage und länger - und das auch im Winter.

Dann ist der Vorrat an Batteriekapazität mal eben ganz schnell aufgebraucht - gerade im Winter - wenn die Batterien eh schon
ob der Kälte weniger Leistung abgeben.
Klar kann man auch alles nur auf Strom betreiben, will man permanent mit einen haufen zusätzlichen Kilos an Batterien im Gepäck reisen.

Ich kenne auch einige VW T4 Wohmo eigner, die mit ihrem Kompressorkühli immer wieder mit leeren Batterien kämpfen,
weil der ja ach so wenig Strom braucht - ergo - ist das auch nicht unbedingt der Weisheit letzter Schluß.


Es kommt eben ganz auf den Einsatzzweck drauf an.
Der Absorber hat durchaus seine Existenzberechtigung nach wie vor.

Btw:
Ich für meinen Teil nehm lieber 2 Flaschen Gas mit, die sind schon mal deutlich leichter als 2x 88AH Bleigel Akkus.
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

16

Donnerstag, 26. August 2010, 13:36

ich finde auch das in einem Wohnmobil, je nach Einsatzzweck der Absorber durchaus seine Berechtigung hat, in jedem Falle macht der unabhängiger.
Da ich einmal im Jahr 5-6 Wochen an einer Stelle stehe und dort auch Strom habe, nehmen wir eine Kompressor Kühlbox zusätzlich mit.Das ist für diese Art Uraub ideal....aber sonst lassen wir die zuhause auf der Terasse.

Gerade bei großen Kühlschränken ab 100 Liter haben Mittlerweile die Kompressor Kühlschränke die Nase vorn....sind also billiger, vielleicht ist der Preisunterschied in dieser Klasse von bis zu 400,-€ zugunsten des Kompressors ein Grund warum in neuen größeren Womos nur noch Kompressor Külis eingebaut werden....auch ist die Montage billiger und weniger Zeitaufwendig...auch eine Wartung ist kaum nötig.

Ideal wäre wohl ein Zweiersystem aus Kompressor und Absorber....mit dem Absorber mehr unabhängigkeit und während des Fahrbetriebs und an der Steckdose mit dem Kompressor schnellere und bessere Kühlleistung.

- Editiert von Urban am 26.08.2010, 13:48 -

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 26. August 2010, 19:05

So ist es, dewegen hab ich einen Absorber und einen Haushaltskühlschrank an Board. Nur muss der Absorber erstmal auf Gas richtig laufen.... ;-(
Bei gutem Wetter kann ich den Haushaltskühlschrank auch über Wechselrichter und Solar laufen lassen. Aber Gas hat man eben zuverlässiger zur Verfügung.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 26. August 2010, 20:26

Schteffl

wie wer urlaub macht ist so verschieden wie die menschen eben auch. einer macht 3 wochen am selben platz der andere fährt jeden tag weiter.

wen ich jeden tag die zusammen 50km zur arbeit hin und her fahren würde mim opa würde das langen das ich keinen externen strom breuchte. die batterie währe foll genug für meinen verbrauch abends.

aber da mein privater platz günstiger ist als wen ich in der woche 610km ( 250km arbeitzweg, 360km nach hause hause zusammen ) mim opa fahre stet opa eben hier mit strom.

bin jahrelang mim opa durch die gegend gefahren als leifutzi bis nach franlreich atlantik küste, da gabs dan aber spesen vom chef.
das schlug gans schön zu buche die fahrer rei.

mein absorber damals der hier verbaut war war im sommer kein kühli mehr trotz lüfter hintern kühli.
wahren bei 20 bis 30 C ausen 10 bis 15 im kühli und das war nicht gut für mein insulin deswegen eben auch der kompresor.

na gut jeder wie er es mag.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

19

Freitag, 27. August 2010, 10:26

Zitat

Original von Eicke

mein absorber damals der hier verbaut war war im sommer kein kühli mehr trotz lüfter hintern kühli.
wahren bei 20 bis 30 C ausen 10 bis 15 im kühli und das war nicht gut für mein insulin deswegen eben auch der kompresor.


Moin Eicke,

dann behaupte ich einfach mal, dass dein Absorber entweder völlig überaltert oder defeckt war.
Auch diesen Sommer war meine Butter im Absorber hart. :-O
Im jetzigen Wagen habe ich einen Kompressor und freue mich schon auf das nächste Fahrzeug mit Absorber. ;-)

gruss
thomas

Martini

unregistriert

20

Freitag, 27. August 2010, 10:37

Wer hat Erfahrungen mit stinknormalen Haushaltskühlschränken im Womo? Können die das andauerne Gerüttel vom Fahren-auch auf schlechten Pisten-ab? Kühlen soll der nur wenn ich stehe und am "Kabel" hänge!