Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wagenleben

unregistriert

1

Freitag, 13. August 2010, 18:35

...weiß zufällig jemand ab wann in deutschland gurtenpflicht war und alle fahrzeuge seit diesem stichtag mit gurten ausgerüstet werden haben müssen??

warum die frage?? hab ne kastenente als LKW Bj. 76..hab zwar gurte drinnen würde diese aber ausbauen wenn es bei LKWs erst in den 80er jahren gurtenpflicht gab!!!!.....dann waren eben nie welche drinnen.....

hoffe hier ne gute antwort zu bekommne.....

natürlich auch eine antwort die mir weiterhilft...antworten giubts ja immer "irgendwelche".. :-O

panman53

unregistriert

2

Freitag, 13. August 2010, 18:54

hallo...

hier sollte es aufklärung geben... ;-)

lg
willi

3

Freitag, 13. August 2010, 18:56

also, wenn ab werk bei dir keine verbaut waren, dann brauchst du auch keine - kannst sie also in die tonne treten. bei mir (bj. '81) gabs original auch keine - muss auch nicht nachrüsten. habs aber trotzdem getan.
könnte jetzt aber sein, dass es für lkw ne sonderregelung gibt. meins is ja womo. glaub ich aber net. wer weisses genau???

gruss zimbo!

maulwurf

unregistriert

4

Freitag, 13. August 2010, 19:00

meines wissens ist sind Gurte im LKW/Transporter am 1.1.92 Pflicht geworden. Hatte bei meinem 308 mal ne Diskussion mitm Tüv Prüfer. Wollte mir die Gurte (nachgerüstet) bemängeln und als ich ihm sagte das ich ohne Gurte wiederkomme, da MB den Wagen ja ohne ausgeliefert hat, hat er nachgesehen. Leider war der 308 am 2.1.92 zugelassen worden. Dumm gelaufen. Im PKW ist die Gurtpflicht früher gekommen aber wenn Deine Ente ein LKW ist.
Gruß heiko

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. August 2010, 19:23

moin,
sehr interessantes thema. bei meiner 1963er heckflosse hab ich auch keine gurte, was die polizei regelmäßig verwirrt. da mein 508 ebenfalls älter ist als die gurtpflicht für lkw, brauche ich hier also auch keine gurte.
die frage, die ich mir jetzt stelle ist folgende: wennn das fahrzeug zwar grundsätzlich nicht der gurtpflicht unterliegt, aber trotzdem gurte nachgerüstet sind, muss man die dann auch anlegen oder hab ich die freie wahl?
könnte mir vorstellen, dass die polizei noch weniger ahnung davon hat.

gruß...
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

6

Freitag, 13. August 2010, 19:28

@tonnar:
wenn gurte vorhanden, dann müssen sie auch benutzt werden!!grundsätzlich!!

zimbo

maulwurf

unregistriert

7

Freitag, 13. August 2010, 23:37

Grundsätzlich gilt: Die Anschnallpflicht im Straßenverkehr besteht nur, wenn die vorhandenen Gurte für das Fahrzeug vorgeschrieben sind.
Qelle: Wikipedia Link von Panman

8

Samstag, 14. August 2010, 00:26

da würd ich nix dauf geben, wikipedia.....hmmm, wer verfasst denn da die texte?
tüv und bullen haben mir da was anderes erzählt!
zimbo

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 14. August 2010, 08:15

moin tonnar,

StVO §21a Sicherheitsgurte, Schutzhelme

(1) Vorgeschriebene Sicherheitsgurte müssen während der Fahrt angelegt sein.

http://www.verkehrsportal.de/stvo/stvo_21a.php

das ist auch wieder so ne frage die im deutschen recht schwammig ist
und entsprechend diskutiert wird in der oldie szene.

streng genommen sind gurte für ein fahrzeug was vor der frist ( lkw 01.01. 1992 ) zugelassen wurde
nicht vorgeschrieben, nachrüstpflicht gibt es nicht, also ist der oben genannte § hinfällig,
also auch keine anschnallpflicht.

wenn du das jedes mal mit den entsprechenden behörden und ihren vertretern durchkauen magst,
fahr halt mit nicht angelegten gurten.

ansonsten dürfte anlegen od. ausbauen sinnvoller sein.

gruss,
roadrunner
- Editiert von roadrunner am 14.08.2010, 09:34 -

Wohnort: LG

Fahrzeug: O309D H, 207D, XT350

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 14. August 2010, 09:24

Zitat

ansonsten dürfte anlegen od. ausbauen sinnvoller sein.



der sinn der gurte lässt sich diskutieren, aber nicht verordnen. was für
den einen lebensrettend ist, ist für den anderen eher unfallträchtig.

aber hier wird gefragt, ob ich selber (und nur ich) entscheiden darf, wie
ich mit gurt und pflicht in meinem fahrzeug umgehe.
es macht einen grossen unterschied, ob ich per gesetz gezwungen werden
kann, bestimmte verhalten und handlungen auszuführen oder die freiheit habe,
selber zu entscheiden (denn mit den folgen muss ich eh leben).
die gurte sind eine wichtige erfindung, die gurtpflicht ein rückschritt.

mal eine gedankenspielerei : warum sorgt sich der gesetzgeber(gg) um meine gesundheit, indem er mir misstraut zu unterscheiden, wann das gurtanlegen sinn macht? (sind postboten etwa weniger gefährdet? wird hier nicht das gleichheitsgesetz missachtet?) andererseits weiss der gg, das zb alk und rauch täglich tausende menschen dahinrafft, überlässt aber allen zahlenden gefährdetetn selber die (oft tödliche) entscheidung?
warum entzieht sich hier der gg der verantwortung, die folgen zu tragen, bzw das gesetz zu ändern?

sollte uns das zu denken geben?

lg

.
- Editiert von ärpe am 14.08.2010, 19:39 -
Signatur von »ärpe« alles wird gut

Wohnort: Hagenow

Fahrzeug: MB 508 Ex-Polizeibus

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 14. August 2010, 11:27

Die Gurtpflicht gibt es deswegen, damit die Autoindustrie dir Gurte verkaufen kann und du dich nicht dagegen wehren kannst.
Einschränkende Gesetze sind normalerweise dafür da, das Stückchen Freiheit zu beschneiden, mit dem man Andere schädigen könnte (wie z.B. das Verbot andere Menschen zu töten, auch wenn es jemandem vielleicht Spaß machen würde).
Ein Verbot sich selbst zu schädigen macht eigentlich keinen Sinn, wird aber in Deutschland gerne verwendet, weil man dann noch ein Gesetz mehr hat. Außerdem hat ja evtl. noch jemand einen Nutzen (Geld) davon...

Beim Rauchen und Saufen liegt der Fall andersherum. Die Menschen dürfen sich selbst schädigen und jemandem Geld zahlen (Hersteller und Staat). Also kein Verbot.

12

Samstag, 14. August 2010, 13:42

die gurtpflicht würde es nicht geben, wenn der staat dadurch geldeinnahmen zu verbuchen hätte.
da er aber nix von hat, wenn ich mich nicht anschnalle (ausser ein paar krankenhauskosten im falle eines unfalls),erfindet der staat die gurtpflicht. denn dann lässt sich geld machen durch nichtangeschnallte personen in form von bussgeld.
es ist sooo einfach - dieses system!
und es funktioniert sooooo gut, dieses system!
und es funktioniert immer besser, dieses system!

zimbo

Wohnort: Südbrandenburg & Berlin

Fahrzeug: 508, Mercur, W111, CB550F

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 14. August 2010, 15:26

ich hab das thema mal mit meiner frau besprochen und da wir beide gurtmuffel sind, bau ich die dinger morgen aus und fertig.
Signatur von »tonnar« Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann!

14

Samstag, 14. August 2010, 18:59

auch ich habe ein Fahrzeug mit H Kennzeichen und Baujahr 1976, darin waren Gurte verbaut, die habe ich dringelassen habe aber die Gurtpeitschen abgeschraubt, dadurch waren die Gurte unbrauchbar und brauchen nicht mehr angelegt werden.
Als mich mal eine Polizeistreife freundlich aufforderte den Gurt anzulegen und ich darauf hinwies das für ein Fahrzeug diesen Alters keine Gurtpflicht besteht war alles klar

wagenleben

unregistriert

15

Samstag, 14. August 2010, 20:04

ja super....dann werd ich mal bei meinem 608er, Bj. 82 der immer schon LKW war von behördenseite aus und erst vor 5 jahren zum womo gemacht wurde, die gurte ausbauen....
bei der kastenente als LKW werd ich das auch tun.....ich hab ja noch ne normale ente..und ich hab noch nie bei ner ente HINTEN gurte gesehen!!! und die wurde schließlich bis 1990 gebaut!!!

so nun aber ne NEUE frage.....für deutschland ist die sache nun klarer..

aber wie sieht es aus wenn ich nicht angeschnallt in z.b. frankreich oder spanien aufgehalten werde und der bulle dort meint ich soll mich anschnallen...aber dann kein gurt mehr drinnen ist!!..... %-/

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 14. August 2010, 20:31

Zitat

Original von wagenleben

aber wie sieht es aus wenn ich nicht angeschnallt in z.b. frankreich oder spanien aufgehalten werde und der bulle dort meint ich soll mich anschnallen...aber dann kein gurt mehr drinnen ist!!..... %-/


nix passiert dann, da das mal wieder eu recht ist :-O
http://europa.eu/rapid/pressReleasesActi…&guiLanguage=fr

alles wie hier in deutschland, gurtpflicht f. lkw ab ´92, keine nachrüstpflicht.

bin schon häufiger in frankreich und spanien angehalten worden, gibt manchmal diskussion,
manchmal wissen sie es sogar, nie hat es deswegen ernsthaften stress gegeben.

( und falls du weiterfährst, marokko auch kein stress, senegal mit ausnahme st. louis auch machbar ohne gurt ) 8-)

gruss,
roadrunner

wagenleben

unregistriert

17

Samstag, 14. August 2010, 21:13

wie in st.louis machen die streß wegen NICHT angegurtet?? sachen gibts...naja im benin hatte ich mla probleme bzw mega diskussion da ich meinen TÜV bericht NICHT dabei hatte!! ...na klar die wollten nur was dazuverdiehnen!!!...marokko ist klar da gibt es bis auf zu schnell mit radarpistole erwischt, kaum streß mit den uniformierten!!!...

aber spanien wird immer schlimmer mit dem kassieren!!!! dort halte ich mich mitlerweilen an jedes vernbot..selbst einfaches 20cm überfahren einer sperrlinie war voll streß mit der guardia.....

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 14. August 2010, 21:31

in st. louis machen sie doch stress wegen allem...
ortsende, letzter checkpost nach der kurve, halt, stop, sie sind nicht angegurtet (508, bj. 82 )
chef, is camion, is alt, nix gurte.
unmöglich, alle haben gurte !
aber chef, ganz senegal is voll mit 508, alle keine gurte.

im gleichen moment kommt auf der gegenspur nen 508 2. generation, wahrscheinlich bj.90er
angefahren, natürlich mit gurten, breites lachen bei cheffe...
okay chef, hast gewonnen:-O :-O

19

Sonntag, 15. August 2010, 10:53

Leute Leute, Gurtpflicht oder nicht, Gurt vorgeschrieben oder nicht. Wennn ich 97 beim Unfall mit mehrfachem Überschlag keinen Gurt angehabt hätte, säß ich heute nicht mehr hier.:O Ich hing anschließend kopfüber im Gurt, hab mich abgeschnallt und bin fast unverletzt rausgekrabbelt. Fast weil eine Farbdose aus dem Kofferraum geflogen kam. ;-) Insofern finde ich die ganze Diskussion etwas sinnfrei. ;-)

Gruß,
Paddy

Sparkassenmobilist

unregistriert

20

Sonntag, 15. August 2010, 11:09

nee Paddy,...

ich denke mal über den Sinn und Nutzen von Gurten ist sich hier jeder im Klaren...

Auch ich hatte ähnliches Erlebnis bei Unfall.. und wenn mein LP welche hätte würd ich sie auch nutzen.

Aber viel wichtiger finde ich das man die Freiheit haben sollte sie zu nutzen und seine Eigenverantwortung zu wahren.

Die rechtlichr Grundlage dazu ist hier ja nu ausführlich erörtert