Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

wagenleben

unregistriert

1

Montag, 16. August 2010, 15:36

im vorigen tröt konnten wir ja schön sehen ab wann es für PKW`s LKWs gurtenpflicht gab und ob es nachrüstpflicht gab....
nun aber die wohl entscheidende frage ...

mein 608 LKW (fahrerhaus und aluksten hinten OHNE durchgang..ist auch heute als womo noch so!!) wurde 1982 eben als LKW das 1. mal zugelassen bei der behörde!! 2004 wurde er ausgeschieden und von meinem vorbesitzer als SOKFZ wohnmobil genehmigt!! wäre bei der änderung auf SOKFZ womo dann gurtennachrüstpflicht gewesen??? wenn heute noch LKW in den papieren stehen würde wäre ja alles klar....

mußten alle LKW´s die nach 1992 als womo umgeschrieben wurden gurte nachrüsten????

wer weiß da was dazu??????

und ob gurte anlegen sinn macht oder nicht..hatten wir ja im vorigen tröt..hier bitte nicht nochmal neu anfangen das thema...danke.. ;-)

2

Montag, 16. August 2010, 16:31

Der Ordnung halber: bitte trennt fein sauber eure Antworten auf in:

- Fahrzeugklasse (PKW, WoMo unter 2,5t, WoMo über 2,5t, LKW, etc.)
- Ausrüstungspflicht für Hersteller
- Nachrüstpflicht für Fahrzeughalter
- Anschnallpflicht für Insassen

Die Infos im Netz sind unüberschaubar, weil immer wieder vermischt wird.
Vielleicht bekommen wir es ja hin, hier mal vernünftig Informationen zu bündeln.
Am besten mit (verlässlich eingestufter) Quelle.