Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Randolph

unregistriert

1

Dienstag, 24. August 2010, 17:19

Hallo Leute,

wir sind endlich Besitzer eines umgebauten T3 Bj 88 &erlebehoch

Leider ist der Frau des Vorbesitzers ein Malheur passiert.

Sie hat Diesel in den Frischwassertank gefüllt...

Gibt es evtl. irgendwelche Chemikalien, die den Tank und die
Pumpe vom Dieselgeruch befreien? Oder muss beides zwingend erneuert werden.
Problem: den Einbautank gibt´s nirgends mehr :( (Fusion V6-04 oder so ähnlich)

Der Pumpe wurde bisher nicht betätigt, d.h. die Zuleitungen zur Spüle sollten
unberührt sein, oder?

thx im voraus.

2

Dienstag, 24. August 2010, 17:29

ich glaube BF Leica ist es auch passiert, frage mal, wie er es gelöst hat.

gruss
thomas

Carthago

unregistriert

3

Dienstag, 24. August 2010, 17:31

manche leute sind einfach nur blöd...(damit ist die trulla gemeint)

tank ausbauen und ersetzen.

leider.

C.

Nachttrag: wahrscheinlich wollte sie den Reisetrieb des/der Partner mal gründlich torpedieren.. oder so..

Randolph

unregistriert

4

Dienstag, 24. August 2010, 17:43

ok dacht ich mir schon, ich wollt´s einfach nur nicht wahrhaben ;-(

die Pumpe auch, oder ? die Zuleitungen lass ich mal

Wohnort: Duisburg

Fahrzeug: L608D

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 24. August 2010, 17:45

Moin,
vielleicht hilft dieser Link Zumindest bietet jemand helfende Produkte an.
Ist scheinbar nicht das erste mal passiert.
Grüße Herbert

Wohnort: Bremen

Fahrzeug: Niesmann-Bischoff Flair 59

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 24. August 2010, 17:51

Probier mal aus, ob Diesel in Alkohol gelöst wird.
Wenn ja, kannst Du probieren den Tank mit Glykol (Frostschutzmittel) zu füllen. Manche Werkstätten haben 200L-Fässer Glykol. Das Glykol kräftig durch die Schläuche pumpen. Anschliessend mit viel, sehr viel Wasser durchspülen.

Mit Glück geht das, da Glykol in Wasser löslich ist, Diesel nicht.

Glykol schmeckt süsslich, ist giftig, aber lange nicht so schlimm wie Diesel, wie wir von den Österreichern wissen. Mancher erinnert sich noch an den Weinpanschskandal.

Das verwendete Glykol kann noch als Frostschutzmittel benutzt und sicher auch wieder verkauft werden.
Signatur von »spezii« Drei Bier gelten als Mahlzeit, da hat man aber noch keinen Schluck getrunken!

Randolph

unregistriert

7

Dienstag, 24. August 2010, 18:04

Danke für die Tipps

habe gerade noch etwas von Danklorix gelesen, damit soll es angeblich auch gut gehen.
Die Flasche kostet 3 euro

Es gibt auch spezielle Reiniger da kostet ein 10l Eimer ab 70 Euro...

Werd´s mal mit diesem Danklorix versuchen. Als Trinkwasser verwenden wir das dann aber nicht mehr...

Wohnort: Seligenstadt

Fahrzeug: Clou 670P

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. August 2010, 20:50

Also, Schwiegersohn hat auch mal Diesel in den Wassertank gemacht, aber nur ganz wenig. War schlau und hat das Wasser abgelassen. ohne die Pumpe zu betätigen und damit den Kreislauf zu verseuchen. Hat dann Corgatabs eingefüllt und Wasser nachgekippt, wieder angelassen und schnell nach hause gekommen. Da hab ich mich mit Dr. Kheddo in Verbindung gesetzt, der hat ein Mittelchen und das hat geholfen.
Der Wassertank war asncließend wieder brauchbar.
Gruß Gerd

Wohnort: Seligenstadt

Fahrzeug: Clou 670P

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 24. August 2010, 20:52

Nachtrag: Wenn man den Tank aufbauen kann und mit dem Arm reinkommt, kann man auch mechanisch rumschrubben.

10

Mittwoch, 25. August 2010, 12:50

Ja Servus Randolph,

Hast das Bussi vom Phillip gekauft (?) &klasse1

Schöner Blauer?

Lieber Gruß Tarmor

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 25. August 2010, 13:01

Als ich meinen Bus gekauft habe, war im Edelstahlwassertank auch ca 10 l Diesel drin.
Hab ich abgelassen, 1 l/100 l Domestos (Chlorreiniger) rein. Ein paar Tage damit rumgefahren. Dann alles abgelassen und mit viel Wassser und Spülmittel gespült. Man riecht absolut nichts mehr - weder vom Diesel noch vom Chlor. Trinken tu ich das Wasser im Moment (nach ca. 2 J zwar nicht) aber zum Waschen, Duschen etc. ist's gut.

Ich hab allerdings große Reinigungsöffnung, über dei ich den Tank nach der reinigung schön auswischen und trocknen konnte.

Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

12

Mittwoch, 25. August 2010, 13:35

Also,

ich würde den Tank niemals, auch nicht nach reinigung, als frischwassertank im Bus lassen. ist ein Plastiktank und die dieselrückstände sind dort ja schon ne ganze weile drin.
Ich würde den tank und alle leitungen tauschen. Den hahn, wenn er nach diesel richt, auch. ich glaube aber nicht, dass der diesel durch den hahn gelaufen ist.
Dein Frischwasser soll sicher auch zum kochen genommen werden können. und da würde ich mir ganz genau überlegen was mögliche rückstände im Tank bedeuten.

LG
Tarmor

PS: wenns wirklich der Blaue vom Phillip ist, und du noch kontakt hast, dann sag den zweien mal nen Lieben Gruß von mir.

Randolph

unregistriert

13

Mittwoch, 25. August 2010, 19:29

Hi,

nein ist nicht der Bus vom Phillip :)

ich würd den Tank ja gern tauschen, aber den gibt es nirgends mehr :( :(
kann nur nen normalen Kanister reinstellen und dann versuchen abzudichten, dass er Halt hat...

schlimmstenfalls können wir das Wasser halt nicht mehr zum kochen nehmen.
Trinken würd ich eh nicht aus dem Frischwassertank.

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 25. August 2010, 19:41

Zitat

Original von Randolph

ich würd den Tank ja gern tauschen, aber den gibt es nirgends mehr :([/b] :(


moin,
kannste mal nen bild vom tank machen, ca. masse angeben, oder genaue typenbezeichnung ?
ich hab noch 2 neue tanks von fusion die ich nicht benötige.

gruss,
roadrunner

Randolph

unregistriert

15

Mittwoch, 25. August 2010, 19:49

ja mach ich gerne, vielen Dank
komm aber leider erst am WE dazu

die Bezeichnung ist V4-06 (oder V6-04)

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 25. August 2010, 19:59

hi,

bezeichnung hilft ja schon mal,
komm auch erst am wochenende dazu auf die tanks zu schauen.

gruss,
roadrunner