Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

marc210D

unregistriert

1

Mittwoch, 1. September 2010, 23:16

Hallo zusammen,

ich glaube mir fehlt gerade mal ne zündende Idee. Ich habe einen Wechselrichter und natürlich 220V Außenanschluß. Meine Idee war den Wechselrichter auf die vorhanden Steckdosen zu legen. Geht auch alles, nur darf kein Außenstrom anliegen.

Es kann ja schon mal vorkommen, dass man den Wechselrichter vergisst und die Strom anschliest. Ist nicht wirklich gut.

Meine Frage: Ich hatte mal in der Bucht so ne Relaisschaltung gesehen wo beide Sachen als Eingang rankommen und ein Ausgang raus. Das ganze sollte von den Relais relativ flink gehen. Gibt es sowas fertig oder hat jemand schon mal sowas gebaut?

Mit einem Lötkolben kann ich umgehen, nur habe ich keine Lust auf Experimente. Der Wechselrichter (1200W) war dafür ein bischen zu teuer.

Gruß Marc

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. September 2010, 08:28

Moin Marc, pn mal den Halunken an wegen des Relais-Typs und Lieferant. Der hat ein Relais eingebaut.
Der Mittelkontakt kommt an die Steckdosen,
Ruhekontakt an den WR-Ausgang
Arbeitskontakt und Spule an den Landanschluß.

Andi

Michi9999

unregistriert

3

Donnerstag, 2. September 2010, 10:12

Hallo Marc,

so ein Teil würde mich auch interessieren. Wäre schön wenn Du mir Bescheid geben könntest wenn Du was gefunden hast.

Grüße.
Michi

marc210D

unregistriert

4

Donnerstag, 2. September 2010, 13:38

Hallo Andi,

ich bin glaube ich zu blöd. Habe Halunken nicht gefunden. Sorry.

Habe auch über Beiträge gesucht. Bitte Bitte Hilfe.

Blödsinn: Wer schreiben kann ist klar im Vorteil. Sorry

Gruß Marc

5

Donnerstag, 2. September 2010, 13:52

naja naja - &aehhallo also der Post von AndyP sollte genug Hinweis sein
und wer den nicht versteht moege bitte erwaegen
nicht mit 230V im Auto zu spassen.
Der Preis des Wechselrichters ist da als Risiko ziemlich
vernachlaessigbar.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. September 2010, 14:20

Halunke für die, die nicht schreiben können ;-)

Dumpf, du hast natürlich recht. Mit 230V ist weder im Auto noch zu Hause zu spaßen. Man sollte schon wissen, was man das "ver"schaltet.
Fehler können auch tötlich enden.

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. September 2010, 15:21

Hier ist er, der Halunke.

Habe bei mir ein "Hager ER 135" verbaut, hat knappe 30 Euronen gekostet. Der WEchslerichter gibt Strom auf meine 230 V Steckdosen. Sobalt Landstrom anliegt, schaltet das Relais um, d.h. der Wechselrichter ist abgeschaltet und der Landstrom wird auf die STeckdosen geleitet.
Also eine sog. Netzvorrangschaltung und das ganz automatisch.

Neben dem Hager habe ich noch ein FI Schalter auf der Halteschiene, wegen der Sicherheit.

Dank AndiP s Anschlussplan habe ich das selbst hingekriegt. Vielleicht kann derAnsi den Anschlussplan nocheinmal verfassen, oder ich suche ihn aus meinen Unterlagen heraus, irgendwo ist er im Buss abgeheftet.

Einen ganz kleinen Nachteil hat es: Bei Landstrom "zieht das RElais an", ich habe dann ein gaaanz leises brummen im Schrank. Ist aber wirklich kaum zu hören.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

papierflieger

unregistriert

8

Donnerstag, 2. September 2010, 15:29

Hallo an die Gemeinde der Stromjunkies :-) .

Zunächst mal ist es richtig, dass mit dem Landstrom (230V) sowenig zu spaßen ist wie mit dem WR-Strom.

aber zur Sache: Ich verbaute ein Relais aus dem Elektrohandel ("Kleinschütz") mit Wechselkontakten wie folgt:

An die Spule L1 und N von der Landstromsteckdose.
An die Schließer (also "zu" wenn Spannung anliegt) die beiden Leitungen L1 und N.
An die Öffner (s.o) die beiden Leitungen aus dem WR. Danach geht's über getrennte Sicherungen (10A bei Landstrom, 6A bei WR) zu den Stromkreisen. Erst nach den Sicherungen gibt's Zusammenschaltungen.

Das hat bis heute einwandfrei funktioniert. Lediglich ein paar Kontrolllampen sollten noch sein, damit man(n) sehen kann, ob der Landstrom auch anliegt. Noch komfortabler ist die Schaltung natürlich dann, wenn der WR bei Landstrom automatisch von der Batterie getrennt wird. Daran arbeite ich noch.

Noch schnell was aus der Klugscheißerkiste! Bitte den FI-Schutzschalter nicht vergessen und vom Landstromanschluß gleich mit grün-gelb an die Karrosse. Das erspart mindestens die Haare von Einstein.

Viele Grüße aus Sachsen
Andreas

papierflieger

unregistriert

9

Donnerstag, 2. September 2010, 15:32

Sorry Halunke,

da hatten sich wohl unsere Weisheiten überschnitten. aber besser zweimal als keinmal.

Grüsse noch mal

Andreas

Wohnort: Oberpframmern

Beruf: hab ich

Fahrzeug: LP 608 - H

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. September 2010, 16:07

Habe den WAECO 1KW PP1002 WR verbaut, der hat eine automatische Umschaltung auf Landstrom und
schaltet eben ganz automatisch zwischen 230V und Wechselrichterbetrieb um.

Keine basteleien notwendig.

Lediglich der Umschaltvorgang dauert so etwa 2-3 sekunden


;-)
Signatur von »Schteffl« Freiheit bedeutet selber entscheiden zu können, was man definitiv nicht will

marc210D

unregistriert

11

Donnerstag, 2. September 2010, 17:25

Erstmal Danke für die Antworten.

Natürlich ist ein FI montiert und in Sachen Sicherheit, egal ob Bremse, Gas oder Strom stehe ich nicht auf Überraschungen. Deswegen habe ich ja auch erstmal angefragt. ERst Info, dann bauen.

Die Variante von Halunke als Fertigteil finde ich schon nicht schlecht, jedoch ist das Brummen schon nervig.

Die Variante von Papierflieger werde ich mal erörtern. Gibt es auch "kleinschütz" auf elektronik Basis, also ohne Spulen?

Übetr weitere Infos und Ideen würde ich mich freuen.

Gruß Marc

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. September 2010, 17:27

noch zur Ergänzung:

Wenn Landstrom anliegt, leuchtet bei mir ne große rote Lampe. Die hat auch den Vorteil, dass man nicht mit dem vergessenem Kabel durch die Gegend fährt. Habe meinen Landstromstecker schon zweimal mit zur Tankstelle "mitgenommen".

Das Relais schaltet so schnell um, dass man es nicht merkt. Fällt also mal der Landstrom aus, schaltet das Relais den Wechselrichter auf die Stecksosen und alles lebensnotwendige läuft weiter: Klima, TV.. :-O
Wenn der Wauzi also allein im Buss wartet, braucht er im sommer zumindest für 2 Stunden keine Angst haben gekocht zu werden, so lange halten die Batterien bei voller Klimaleistung. Zurück gehts natürlich genauso gut. Nach ca.6 Stunden sind die 400 Ah wieder voll geladen und es kann weitergehen.
Mein WR hat auch einen eigenen Unterspanungsschutz, könnte also auch immer eingeschaltet bleiben.

Mittlerweile gibt es aber schon komplette Anlagen, Ladegerät, WR und Netzvorrangschaltung in einem. Sind zwar teuer, aber wenn man die Einzelkomponeneten und deren abenteuerliche Verlegung beücksichtigt, ist der Preis ok.
Gugstduhier
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

papierflieger

unregistriert

13

Donnerstag, 2. September 2010, 21:14

Guten Abend,

ich will auch noch einen Beitrag zum Thema leisten.

Von einem automatischen WR mit Umschaltfunktion habe ich auch gehört. Ist eben der Mercedes unter den WR's und gehört dann auch in einen solchen. Ich bin ja noch jung und habe noch Träume :-). Das Teil von Schteffl dürfte dann wahrscheinlich auch alle Diskussionen über Schutzschaltungen und dergleichen überflüssig machen.

Das Brummen der Spule ist m.E. nach nicht so heftig. Meist "wohnt" der Strom ja auch in einer Kiste oder Sitztruhe und da kann man den Schallschutz etwas erhöhen. Ich schaute vorhin nach meinem großen Grünen und hörte die Spule nur leise summen, obwohl er nun schon 10 Tage am Fremdstrom steht (also Spule angezogen). Elektronisch gibt es das sicher auch, aber das dürfte teurer sein und bei elektronischen Schaltleistungen von 1000 W und mehr wird wohl auch etwas Wärme entstehen (s. Lüfter im WR). Dann summt keine Spule, nur der Lüfter :-) .

Der tip mit der Lampe ist Spitze!!! Den Stecker habe ich immer noch eingezogen (ich gedneke da immer an die Flüche bei dessen Herstellung), aber die Klappe vom Landstromanschluss vergesse ich immer wieder. Es kommt dann immer gut, wenn amn(n) auf der Autobahn durch heftiges klappern erinnert wird und dann flugs mal den Standstreifen nutzen muß. Beim nächsten Womo kommt der Anschluss rechts ran. Dann kann die Blondine aussteigen und den Deckel schließen.

Grüße aus Chemnitz

Andreas

marc210D

unregistriert

14

Donnerstag, 2. September 2010, 21:50

Hallo zusammen,

erstmal Danke an den Jörg. Das richtige Stichwort war auschlaggebend. Die Netzvorrangschaltung war es. Habe folgendes gefunden.

Lösung

Für mich die bessere Variante weil ich die vorhanden Kabel nutzen kann. Den "Hager ER135" fand ich auch schon gur, aber ich hätte dann wieder Kabel ziehen müssen. Irgendwann soll er ja mal fertig sein (o.k. fast fertig).

Eine All in One Lösung wäre sowieso nicht reingekommen. Persönlich mag ich es nicht abhängig von einem Gerät zu sein. Ist ne Einstellungssache.

Gruß Marc

papierflieger

unregistriert

15

Donnerstag, 2. September 2010, 21:57

Das Teil ist natürlich super!!! Und kommt vom Preis in die Regionen, die ein Minischütz mit dem übrigen Gedöns auch kostet.

Danke für den Tip!!!

Grüße aus Chemnitz

Andreas

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 3. September 2010, 08:02

Zitat

Original von marc210D
Hallo zusammen,

erstmal Danke an den Jörg. Das richtige Stichwort war auschlaggebend. Die Netzvorrangschaltung war es. Habe folgendes gefunden.

Lösung

Für mich die bessere Variante weil ich die vorhanden Kabel nutzen kann. Den "Hager ER135" fand ich auch schon gur, aber ich hätte dann wieder Kabel ziehen müssen. Irgendwann soll er ja mal fertig sein (o.k. fast fertig).

Eine All in One Lösung wäre sowieso nicht reingekommen. Persönlich mag ich es nicht abhängig von einem Gerät zu sein. Ist ne Einstellungssache.

Gruß Marc


Diese Teil hatte ich auch mal im Auge, wußte nur nicht, wie gut es ist. Bin glaube ich bin damals über ebay drauf gestoßen. Leistung? Kontakte?
Das Hagerteil habe ich bei Leab, dem Ausrüster von Rettungsfahrzeugen, entdeckt, sie verkaufen es als Netzwahlschalter. Natürlich in einem schicken Kasten und schön teuer. Also das ding so besorgt und angeschlossen.

GuckstDuhier

Kannst ja mal berichten wie es so läuft.
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.

Pikupente

unregistriert

17

Freitag, 3. September 2010, 13:21

Hallo Halunke,
Kabel mit zur Tanke geht bei mir nicht.
Solange ich Netzanschluß von außen habe kann ich nicht starten.
Geht ganz einfach-Starterknopf über Öffner Netzanschlußrelais.
Gruß Karlheinz

lieselotte

unregistriert

18

Freitag, 3. September 2010, 17:24

gibts fix und fertig bei elektro brandstötter und heisst USB das problem beim normalen schütz ist das
es beim umschalten zum funkensprung kommt und die USB schaltet ganz leicht verzögert um :-)

Wohnort: Bergkamen

Fahrzeug: L508D Bus L409 DoKa

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 3. September 2010, 19:05

Zitat

Original von lieselotte
gibts fix und fertig bei elektro brandstötter und heisst USB das problem beim normalen schütz ist das
es beim umschalten zum funkensprung kommt und die USB schaltet ganz leicht verzögert um :-)


Scheint das gleiche zu sein, dass marc210D gefunden hat, nur für 47,30 etwas teuer!!!!
Signatur von »Halunke« Halunkengrüße

Jörg

So sieht er z.Zt. aus.