Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 22. September 2010, 23:41

Hallo ...

Bin grad am erneuern des vorderen und mittleren bodenblechs meines ck..bj79

Da es fuer sowas ja keine bleche gibt macht mann die halt selber.
Da meinte der blechmann ob ich edelstahl oder normale bleche will.und es kost das selbe.

Kann ich edelstahl blech mit dem original blech mit meinem mag gerät und co2.
vernünftig verschweissen oder nicht?

Habs noch nicht probiert.Jemand von euch vielleicht?

Grüsse aus Berlin

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: Eriba Puck

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. September 2010, 08:22

Nein, Edelstahl kannst du nicht so einfach an normalen Stahl dranschweissen. Und mit nem normalen Schutzgasgerät erst recht nicht.

Was du brauchst sind sog. Karosseriebleche, die gibts meistens in Verzinkt, 0,8 oder 1,0 mm. Nimm besser dickeres, das brennt nicht so schnell durch beim Schweissen.

Verzinkung ist ganz OK, prima Rostschutz, muss aber an den zu schweissenden Stellen abgeschliffen werden (Drahtbürste), da Zinkrauch giftig ist.

Wenn du dir es leisten kannst, nimm richtiges Schutzgas statt CO2. CO2 geht auch aber mit Schutzgas schweisst sichs einfach besser und "ruhiger".

LG Christian

Wohnort: köln

Fahrzeug: 307D

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. September 2010, 13:07

Zitat

Original von cheesy
Nein, Edelstahl kannst du nicht so einfach an normalen Stahl dranschweissen. Und mit nem normalen Schutzgasgerät erst recht nicht.


Will hier Christian nicht widersprechen, aber soweit ich weiss, gibt es halt 'Edelstahl' und 'Edelstahl', zumindest im allgemeinen Sprachgebrauch. ;) Bei uns in der ungeheizten Halle stand z.B. auch eine Platte 2mm - Blech seit ca. 10 Jahren ohne jeglichen (!) Rost, unverzinkt, das hab' ich dann auch einfach mal als 'Edelstahl' bezeichnet und für diverse Löcher und den aussenliegenden Abwassertank im 307 genommen. Ging problemlos zu schweissen mit Standarddraht und 'richtigem' Schutzgas.

Was ich nur sagen will: Frag doch einfach deinen Blechmann, der wird's ja wissen, ob er schweissbaren nichtrostenden Stahl auf Lager hat. Vernünftige Rostvorsorge muss natürlich trotzdem sein für die Übergänge und Schweisspunkte, ich hab' da Ovatrol für die Falze und später Brantho Korrux nitrofest genommen - geht sicher auch anders.

Ahh, und nochwas: Richtig spassig wird's, wenn der Laderaumboden durch ist, so ab den Radkästen weiter nach hinten, und das isser meistens. Der's nämlich an den Längsträgern angeschweisst und da gammelt's nach 30 Jahren. Und das Profilblech gibt's nicht bzw. ist nicht mehr lieferbar, und zumindest die Schlosser, die ich gefragt habe, konnten sowas auch nicht abkanten. War dann eine ziemliche Arbeit, ein paar Trapezprofile per Hand zu kanten.. Geht aber alles.

Und, mein Vorredner hat vollkommen recht: Wenn du Ersatzbleche kaufst, schau, dass du Originalbleche von MB oder alte von Klokkerholm bekommst aus 1mm-Blech, der eventuell geringe Mehrpeis lohnt. Die neuen sind alle 0,8mm und oft extrem scheisse vonner Passgenauigkeit.

Viel Erfolg!
Sebastian
- Editiert von tele am 23.09.2010, 13:15 -

Wohnort: salzhemmendorf

Fahrzeug: LT 28 , Suzuki GN 400

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. September 2010, 15:45

Edelstahl in Form von hochlegiertem Stahl wie Cr-Ni-Stählen würde ich nicht mit normalem Autoblech verschweißen, eben wegen den Legierungelementen und der erhöhten Korrosionsgefahr für das "normale" Blech, ganz zu schweigen von den Problemen beim Schweißen.
Signatur von »chadris« Würden die Menschen das Geldsystem verstehen, hätten wir eine Revolution noch vor morgen früh.“

Henry Ford

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. September 2010, 19:23

das VA blech mit normalem autoblech zusammen zu schweissen mit nem standard mig/mag is was für lebensmüde. die schweissnat mag zwa gut aus sehen aber halten tut die nicht wirklich.

verschidene legirungen kan man mit WIG zusammen schweissen mit dem passenden schweissdraht aber nicht mit dem standart draht vom mig/mag aparat.

wegen dem gas ... CO2 geht aber der einbrand ist nicht so gut wie mit schutzgas K18 oder C18.
die punkte oder näte sehen besser aus und haben auch eine bessere verbindung wen alles richtig eingestelt ist.
eine 10L buddel kost ca 120.- und dan im tausch irgent was bei 4 bis 50.- und fürn 06er draht im hausgebraucht hält die ewig keiten.

ich habe beiden ausprobiert. angefangen mit co2 von wegen kost ja weniger aber dan doch gewechselt auf schutzgas. macht eben doch bessere schweisspunkte / näte.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

6

Sonntag, 26. September 2010, 16:12

Hallo ..

Danke erstmal...

werds wohl mit normalem blech machen...Da ich noch co2 ohne ende vorraetig hab aber nur noch zwei katuschen
Schweissgas 98 percent argon und 2percent o2.. was fuer edelstahl is das wird dannwohl auch norm blech scweissen..

Dann haelts eben wieder nur 30 jahre ;-) ...

Danke euch...