Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Syncrosan

unregistriert

1

Dienstag, 28. September 2010, 09:52

Mein 608er ist leider weg, der Magirus steht vor Tür! Ich hoff ich darf weiterhin ab und zu mal mitquatschen und Fragen stellen.
Mich würde mal interessieren ob jemand Erfahrung mit normalen Haushaltskühlschränken im Wohnmobil hat. Hab ne große Solaranlage auf dem Dach und einen 3KW WEchselrichter, Strom ist also kein Problem. Die 12V Kompressorkühlschränke sind ja schweineteuer im Vergleich zu den normalen Kühlschränken, außerdem erscheint mir die Verarbeitung schlechter. Warum kosten denn die soviel mehr? An den 12V kann es ja nicht liegen, da ist ja dann eher weniger TEchnik verbaut, da im 230 V Kühlschrank ja noch ein Netzgerät drin ist. Ist da vielleicht ein besonderer Kompressor drin, der evtl. robuster ist? Oder liegt es einfach an kleineren Stückzahlen?
Gruß

Wohnort: Lauf

Beruf: Ingenieur

Fahrzeug: 190D '60(H), 608D '70 (H)

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. September 2010, 11:32

230V Elektromotoren mit kleiner Leistung zum Antrieb des Kompressors sind Standardprodukte. Dagegen sind 12 V Gleichstrommotoren schon in der Herstellung viel teurer (höhere Ströme, dickere Wicklungen).

Deiner Bemerkung zu schlechterer Verarbeitung kann ich absolut nicht zustimmen - den Haushaltskühlschrank möchte ich sehen, den Betrieb in einem LKW längere Zeit überlebt.
Der hohe Preis liegt natürlich auch an den geringeren Stückzahlen und der fehlenden Konkurrenz (s.o)

Manfred
Signatur von »M_R« Sind wir nicht alle ein bisschen DÜDO?

3

Dienstag, 28. September 2010, 17:00

Haushaltskühlschränke haben den kompresor nur in kleinen gummis gelagert , der schlägt bei jeden schlagloch ihrgendwo an, was zu volge hat das die gelötten Nähte der Kühlschleifen reißen können und die kühlflüssigkeit entweicht - = Kaputt - ausserdem kann unter ungünstigen umständen (schräglagen/Erschütterungen/Vibrationen vom Fahrzeug) sich luftblasen im Kompressor sich absetzen und der leuft dann ohne Wirkung - das kann alles bei 12volt kompressor von Kismann oder Waeco nicht Passieren da die darauf ausgelegt sind --

Was funktioniert ist einen "Normalen"Kühlschrank mit einem seperaten 12Volt kompressor auszurüsten
, Kismann bietet so etwas an, macht aber aus Finanziellen Gründen keinen Sinn.

lg schnecki
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. September 2010, 18:00

teuer eben weils nicht die grosse stükzahl gieb von den teilen.

aber zuverlässigkeit ist sehr hoch. mein kissmann leuft seit 5 jahren ohne probleme und der leuft durchgehen da ich im opa wohne in der woche.

strom mässig brauchen die nicht fiel wa inige behaubtn. ist jedenfals weniger als nen 230V kühli über nen wandler zu betreiben den dawerden mehr wie 35W fällig.

bei den einschaltzeiten die die haben, siehe daen der hersteller seiten, winds ja noch nimma 35W inna stunde.

ich würd immer wider die 630.- für nen kissmann ausgeben.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666