Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Lucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: 608 Supermarkt ;)

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 11. Oktober 2010, 13:23

Hallo,

ich habe mich nun definitiv entschlossen eine Wasserstandheizung in meinen 608 einzubauen,
ein super Angebot von einer kompletten Webasto liegt vor, incl. Rechnung und Garantie :-)

Einzig der Einbau ist mir noch nicht ganz klar, hier die Fragen:

Aus Platzgründen muss das Teil wohl unters Auto, im Motorraum ist kein Platz dafür..
Sollte man hier einen speziellen isolierten Schlauch nehmen oder reicht ganz normaler
Kühlwasserschlauch mit 20mm Innendurchmesser??

Ohne Isolierung müsste ich doch ´ne Menge Wärme verlieren im kleinen Kühlkreislauf
wenn das Kühlwasser die geschätzten 6m zusätzlichen Weg zurücklegen muss (und die Heizung bei
warmem Motor nicht läuft) oder merkt man das nicht??

Wie habt ihr die Dinger bei euch verbaut, einfach drunter klemmen ist ja wohl keine gute Idee,
irgend einen Spritzwasserschutz braucht das doch wohl auch..

Wie stelle ich das an wenn ich noch einen Heizkörper in den Wohnraum machen will, irgendwie
muss dass ja alles schaltbar sein.. Absperrhähne??

Ihr seht schon, ich bin motiviert, habe aber wenig Ahnung, also immer her
mit Ideen oder Beschreibungen wie das bei euch gelöst ist 8-) 8-)

Grüße Lucky

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Oktober 2010, 13:27

...Hi Lucky, hab sowas edles wie ´ne Wasserheizung auch nicht.

Ich würde sie unterflur komplett isolieren. Gibt ja diese "Isoschaum-Rohre",

die man ums das Rohr/Schlauch legt und dann mit so ´nem "Reißferschluß" zumacht
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

3

Montag, 11. Oktober 2010, 20:00

Ich habe einen Wärmetauscher im Laderaum-Bereich und kann nur dringends dazu raten, die Leitungen dort hin gewissenhaft zu isolieren, denn meine sind es nicht, und die Heizleistung lässt somit doch arg zu wünschen übrig. Dort kommt eher nur noch ein laues Lüftchen heraus, mollige Wärme verstehe ich jedenfalls anders.

MB hat ihre Wasserheizungen in einem Extraraum hinter dem Fahrereinstieg verbaut. Der Einstieg wurde einfach in Richtung Rahmen verlängert/vertieft. In das ursprüngliche Blech wurde eine Klappe gebaut, durch die man an den Raum dahinter, und somit an die Heizung, gelangt.

Alle Heizkreise sollten gegeneinander absperrbar sein, denn es tut ja wirklich nicht Not, dass man den gesamten Motorblock warm halten muss, obwohl man es eigentlich nur hinten warm haben möchte.

Wenn du sowieso schon Wasserleitungen verlegst, dann plane zumindest gleich einen Kreislauf ein, mit welchem du über die Heizung, aber auch ( viel wichtiger ) über das Kühlwasser während der Fahrt dein Brauchwasser mittels Boiler erwärmen kannst. Den Boiler brauchst du ja nicht sofort montieren, wenn du noch keinen hast, aber...

4

Montag, 11. Oktober 2010, 20:20

Wenn "Iso" im Außenbereich, dann Armacell (z.B. ARMA-CHEK D) ... bloß nichts billiges aus dem Baumarkt.

  • »Lucky« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Karlsruhe

Fahrzeug: 608 Supermarkt ;)

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 12:56

Hallo,

erstmal danke für die Antworten, das hilft schonmal weiter :-)

@Fengi: Wird dein Motor im Winter noch richtig warm mit dem zusätzlichen
Wärmetauscher? Das ist eigentlich meine grösste Sorge, dass durch die zusätzlichen
Leitungen zuviel Wärmeverlust entsteht wenn ich fahre und die Zusatzheizung nicht läuft..

Das mit dem Einbauplatz am Einstieg ist prima, mal schauen was ich da basteln könnte,
dann sind die Schläuche auch nicht so lang.

Was ich bisher noch nicht gefunden habe sind Absperrhähne oder 2-Wege Ventile,
wenn wer was weiss immer her mit Ideen ;-)

Grüße Lucky

6

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 21:11

Zitat

Original von Lucky
.... Absperrhähne oder 2-Wege Ventile ....

Moin Lucky!
Wie sieht das mit den 2-Wege Ventil für den Pöl Betrieb aus?

7

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 22:19

Zitat

Original von Lucky

@Fengi: Wird dein Motor im Winter noch richtig warm mit dem zusätzlichen
Wärmetauscher? Das ist eigentlich meine grösste Sorge, dass durch die zusätzlichen
Leitungen zuviel Wärmeverlust entsteht wenn ich fahre und die Zusatzheizung nicht läuft..



Wenn die Heizung in den Kühlkreislauf des Motors integriert ist, dann wird diese sich während der Fahrt sowieso abschalten, sobald die normalen 80°C Betriebstemperatur erreicht sind, denn dies ist auch die Abschalttemperatur der Heizung.

Der Wärmeverlust über die zusätzlichen Leitungen ist bei Betrieb des Motors in Bezug auf dessen Betriebstemperatur auch im Winter zu vernachlässigen. Die Wärmeverluste über Kühler und Lüfter sind hier um einiges gravierender.

Probleme mit der Betriebstemperatur im Winter habe ich auch, aber die hat wohl jeder nicht modifizierte OM314. Ich empfehle hier dauerhaft eine vollflächige Abdeckung des Kühlers mittels Pappe o.ä. während der kalten Monate.

MartinBenz508

unregistriert

8

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 22:44

Zitat

Original von fengi
Probleme mit der Betriebstemperatur im Winter habe ich auch, aber die hat wohl jeder nicht modifizierte OM314.


??? tatsächlich ???