Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

regentrude

unregistriert

1

Dienstag, 12. Oktober 2010, 22:27

:) moin.
was ich meine ist dies:
http://www.woick.de/catalog/product_info.php?cPath=120000000_120100000_120103000&products_id=9133
http://www.woick.de/catalog/pdf/359.pdf

hintergrund meiner frage ist, das ich nun über gas und solar auch im winter wohl bis zu 14 tagen autark bin, mit meinen 160 l wasser aber nicht.. :(

platz für weitere kanister hat der bremer nicht mehr innen.
aussen macht im winter keinen sinn, beheizungsschnulli will ich nicht..
2 kleine staukästen sind aber noch mit pröl gefüllt, den ich auch anderweitig unterbringen könnte.(oder wegwerfen ;) )

ein 100l wassersack ums eck herum würde da reinpassen..
wie haltbar sind die denn wohl?
wenn sie entsprechend (z.b. mit alten isomatten)abgepolstert verbaut werden?

danke magda

Wohnort: Penzing, Oberbayern

Fahrzeug: HYMER Bj.79, 407D Bj. 80

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 00:33

Servus Magda


Ich hatte mal so einen ähnlichen, allerdings kleineren Wassersack in meinem alten 406er dabei. .. Allerdings war das mein einziger Wasservorrat, weil da Auto keinen Frischwassertank hatte.

Haltbar sind die Dinger schon , wenn nicht gerade ein Nagel vorsteht im Staukasten... 8-)

Aber auf´s Gewicht wirst Du insgesamt aufpassen müssen.

Ich persönlich setze ja lieber auf Wasser nachfüllen. Dann ist es einigermassen frisch und ich fahr nicht soviele Kilo´s mit rum. Ich schau immer, dass ich Diesel und auch gleich Wasser jeweils an der Tanke voll mache.


Gruss vom

Udo LL
Signatur von »Schneckenkoenig« Mei home is mei Kastl

regentrude

unregistriert

3

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 19:25

moin schnecken udo,

bei frost ist schlecht fliessend wasser finden..
das ist eine erfahrung, die ich seit 3 wintern autowohnen mache, und in der ukraine wirds nich besser werden..

vom gewicht her hab ich kein problem, grad mal 2,8 t bisher..
lage vom sack wäre nähe der vorderachse, und nägel hat mein bus nicht..

danke lg magda

Wohnort: Penzing, Oberbayern

Fahrzeug: HYMER Bj.79, 407D Bj. 80

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 19:55

Oooch Magda, in der Ukraine kannst Du Dir doch jede Menge Schnee schmelzen.... ;-) ... Vor dem Frühstück die Pantöffelchen an und anständig Schnee in den Kochtopf stopfen.. :-O :-O . Während des wärmens extra kalten Pulverschnee langsam mit einrühren und stehts darauf achten, dass der Schnee unten nicht anbrennt....

---------------------------

Ne, Spaß beiseite.. Die Säcke sehen ja nicht schlecht aus. Mit diesen grossen hab ich keine Erfahrung. Macht aber Sinn, was die da so schreiben. Hilft nur.. ausprobieren. Der Preis ist ja noch überschaubar.

Viel Glück

Gruss vom

Udo LL
Signatur von »Schneckenkoenig« Mei home is mei Kastl

regentrude

unregistriert

5

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 22:21

udo???

zum ersten: &grummel1 isch abe keine pant-öffelchen..

zum zweiten: ja genau! is nich teuer!
..und zeit zum einbau und ausprobieren hab ich ja auch nu, smile.
werd ich mir mal mitbringen lassen, testen und berichten denne..

8-) und danke magda

Wohnort: Penzing, Oberbayern

Fahrzeug: HYMER Bj.79, 407D Bj. 80

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 22:30

Zitat

Original von allerleirauh
udo???

zum ersten: &grummel1 isch abe keine pant-öffelchen..

zum zweiten: ja genau! is nich teuer!
..und zeit zum einbau und ausprobieren hab ich ja auch nu, smile.
werd ich mir mal mitbringen lassen, testen und berichten denne..

8-) und danke magda

-------------------------------

Genau... und wenn Du eine Überschwemmung gebaut hast umd mit Deinen Füssen ( ohne Pantöffelchen ) im Wasser stehst, dann funkst Du SOS ... ;-) . Es gibt übrigens auch Sack-Gassen....

*bin schon weg* ...

&winke2
Signatur von »Schneckenkoenig« Mei home is mei Kastl

regentrude

unregistriert

7

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 23:09

Zitat

*bin schon weg* ...

..besser so....du gassenschnecke :=(
:-O magda

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 00:54

Hi Magda,

habe hiervon http://www.segelladen.de/Inhalt-untergruppen31/sonstige.htm
2x 100l in Fächern im doppelten Boden verbaut. Hatte einfach keinen passenden starren Tank gefunden. Die Fächer habe ich mit Fließ und Teichfolie ausgekleidet.

Empfehlung: Lass dir die Anschlüsse von denen einbauen. Ist etwas kniffelig. Schneidet man das Loch 1mm zu groß aus, wird es nicht mehr dicht, schneidet man es zu eng aus, bekommt man den Anschluss nicht rein....oder man zereist den Sack beim Versuch...(wie ich). Außerdem ist ein 38mm Befüllanschluss völlig überdimensioniert. Evtl. gibts das auch aus Anfrage kleiner.

Nachteile: Um so einen Sack wirklich voll zu bekommen braucht es Druck, also einen Wasserhahn und keine Gießkanne oder Eimer.
Pumpe muss selbstansaugend und trockenlaufsicher sein will man den Sack wieder richtig leer bekommen. Tauchpumpe taugt hier nicht.

Bin aber sehr damit zufrieden. Wollte eh eine Druckwasserpumpe verwenden und zum Befüllen hatte ich bisher schon immer einen Hahn mit fließend Wasser. Ist wirklich praktisch so ein Teil. Plastik-Geruch/-Beigeschmack gibt es auch nicht.
Nur das Montieren der Anschlüsse war wie gesagt ein Gefummel.


Gruß,
Jens

regentrude

unregistriert

9

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 01:07

moin jens.
danke, das sieht ja so ähnlich wie von woick aus, auch preislich..

da bei mir ein wassersack "nachgeordnet" wär, also hinter und auch tlw. unter dem niveau der vorhandenen kanister liegt, wäre der befüllungsdruck nicht das problem und eine druckpumpe zur entnahme hab ich auch.
wichtig ist für mich die wandstärke / dichtigkeit.
und anschlüsse sollten halt vorhanden sein, denn selber reinfriemeln wird nie dicht..

..da hab ich erfahrung mit..
8-( magda