Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:02

Hallo Gemeinde,

Seit August baue ich nen 609D Krankenwagen aus. Das Ziel ist die Reise nach Südindien. Klar, das man dann auf das Dach schaut und Last nach oben verlegen will. Kann man bis an die max. Dachlast gehen? oder kippt da der Wagen schon in der Kurve? Wievile findet ihr noch vernünftig?
Ich will 5 Thule Träger raufbringen. Dazu Siebdruckplatte. Der Platz ist mit 4m x 2m eine Verführung. Aber wie kann man das Ganze "umranden". Winkel oder gibst als kleinen Zaun "Profile"? Mann will bei nem Unfall ja nicht auch doch den "Gegner" erschlagen mit der Dachladung. Rahmen schweissen lassen oder was raufschrauben? Soll funktionell sein und nicht teurer, als der Wagen selbst.
Würd mich über eure Meinung freuen.

Ganesh

2

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:33

ich würde versuchen mir 1 oder 2 Klempnerdachträger zu ergattern die haben schon eine Reling.

http://cgi.ebay.de/Dachgepacktrager-MB100-/220685060987?pt=Autozubeh%C3%B6r&hash=item3361dacb7b
http://cgi.ebay.de/Dachgepacktrager-Transporter-universell-verstellbar-/310256294093?pt=Autozubeh%C3%B6r&hash=item483cb758cd

3

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:38

Zitat

Original von liner1
ich würde versuchen mir 1 oder 2 Klempnerdachträger zu ergattern die haben schon eine Reling.

http://cgi.ebay.de/Dachgepacktrager-MB100-/220685060987?pt=Autozubeh%C3%B6r&hash=item3361dacb7b
http://cgi.ebay.de/Dachgepacktrager-Transporter-universell-verstellbar-/310256294093?pt=Autozubeh%C3%B6r&hash=item483cb758cd


Danke für die schnelle info - habe mir vor nem jahr son teil ersteigert - hat aber nur ne Breite von 1,30 und 2,90 lang - da wirds für die Solaranlage eng. Aber vielleicht sollte ich das Teil trotzdem integrieren und auf die Platte setzen?

4

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:41

ich fürchte, dann bekommt man durch die Streben eine Teilabschattung und das würde den Stromertrag einbüssen.

5

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:45

Tja Ganesh -

das kommt darauf an. Denn bleibst Du auf Teer (ist ja bis Indien möglich),
dann kannste basteln, fast wie Du willst. Was Du dann darauf lädst,
hängt auch von Deinem Fahrstil ab.

Andererseits - fährst Du auch Pisten - sieht es ziemlich anders aus.
Beispiel auf meinem Weg nach Senegal/Gambia: da waren einiges an Pisten
und nicht umsonst waren die Stossdämpfer danach ausgelaufen.
Mein Dachträger war ein ca. 3,80 x 1,70 m-Teil, ersteigert in der Bucht für € 9,-.
Natürlich war so ein Rahmengitter aussen herum.
Darauf hatte ich eine Siebdruckplatte zum leichteren Begehen verschraubt.
Die Dachlast hatte mit Träger selbst nie 80-90 kg überschritten (geschätzt nicht gewogen).
Problem: Die Verschraubungen in der Dachrinne mussten täglich nach Pisten nachgezogen werden.
Doch die Siebdruckplatte hat sich öfters stellenweise "freigeschüttelt" - verlorene Schrauben.
Dies obwohl ich fette Unterlagsscheiben und kräftige Verschraubung wählte.
Gut - ich hatte ja Ersatz ausreichend dabei.

Ich würde es wieder so machen. Allerdings ist dies lastabhängig, denn die Masse zerrt durchaus.

Klar ist schon, dass für sehr beanspruchende Langstrecken nichts besser ist,
als ein komplett geschweisster Dachträger aus dem Offroad-Bereich (ca. € 1.200,- und mehr).


LG Christoph
Signatur von »ophorus« Wer nach allen Seiten immer nur lächelt,
bekommt nichts als Falten im Gesicht!!

6

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:54

Zitat

Original von ganesh
Hallo Gemeinde,

Seit August baue ich nen 609D Krankenwagen aus. Das Ziel ist die Reise nach Südindien. Klar, das man dann auf das Dach schaut und Last nach oben verlegen will. Kann man bis an die max. Dachlast gehen? oder kippt da der Wagen schon in der Kurve? Wievile findet ihr noch vernünftig?
Ich will 5 Thule Träger raufbringen. Dazu Siebdruckplatte. Der Platz ist mit 4m x 2m eine Verführung. Aber wie kann man das Ganze "umranden". Winkel oder gibst als kleinen Zaun "Profile"? Mann will bei nem Unfall ja nicht auch doch den "Gegner" erschlagen mit der Dachladung. Rahmen schweissen lassen oder was raufschrauben? Soll funktionell sein und nicht teurer, als der Wagen selbst.
Würd mich über eure Meinung freuen.

Ganesh


sieh an, sieh an, ähnliche frage hat mich auch schon umtrieben!!!

wie realistisch isses denn die klempner dachträger zu kürzen, seiten auch noch gitter drum & dann quer aufsetzen?

*off-topic* ganesh wie sieht denn deine ungefähre routenplanung aus? antwort gern als pm, sonst wirds unübersichtlich.

lg axel

papierflieger

unregistriert

7

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 21:17

Hallo,

ich befürchte mal, die Stützen vom MB 100 sind etwas zu kurz um über das "Hochdach" des 609 zu reichen. Die Breite könnte man ja anpassen, aber Höhe und Breite???

Gruß

Andreas

8

Donnerstag, 28. Oktober 2010, 09:14

vielen Dank für eure Infos!
Vorallem Christophs Hinweise sind ja Goldstaub.
Ich würde daraus entnehmen: Baue das dann sicher und stabil und Schraubverbindungen meiden oder mit Kontermuttern versehen. oder besser gleich das Gewinde matschen? Aber der Angstposten is die Vollbremsnung mit Gepäck.
Klar alles was raufkommt, werd ich an der Platte festbappen. (2 Räder, 1 Dachbox von Thule und 2 80l Baukisten Marke Hornbach 80x40x35) dann noch Platz für die Solarplatten (gesamt 350 Wp)- soll ja auch nen Kühlschrank speisen.
Vielleicht sollte ich den alten Dachgepäckträger 1,35 x 2,90 mit nutzen?
Die Fläche mit 4 m x ca. 2m is ja auch nicht endlos.

Lach - ihr merkt schon: der Masterplan is da - aber der rest is noch Nebel

Wenn ihr Ideen habt, dazu oder Streifendes, freu ich mich.

Danke nochmal LG Uwe