Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. November 2010, 23:22

Moin,
ich kenne es von meinen letzten Fahrzeugen mit Blei/Säureantriebsbatterien so:
Ladung bei Netzanschluss bis Ladeschlussspannung -14,5V-, dann auf Erhaltungsladung bei 13,8V. Auch bei eingeschalteten Verbrauchern ging die Spannung nie unter 13,2V.
Jetzt lese ich Beiträge, wo die Batterien durch die Ladecharakteristik komplett entladen werden und dann erst wieder beladen werden.

So ungefähr verhällt sich meine Anlage und die halte ich für defekt.
Mein Lader schaltet bei 13,5V ab, entlädt die Batterien bis 11,3V und schaltet sich erst dann wieder ein.
Wenn die Sonne scheint, lädt die Solaranlage bis 14,5V.

Wie sind heute die neusten technischen Erkenntnisse, welche Werte sollte der Laie beachten?

Andre1278

unregistriert

2

Donnerstag, 4. November 2010, 07:20

Hallo Thomas,

jede Entladung lässt eine Blei Säure Batterie altern. Je tiefer sie entladen wird desto schneller geht das. Eine Tiefentladung ( bis nichts mehr geht ) kann die Batterie töten. Anders als bei den NI-CD Batterie, die ja wegen dem Memoryeffekt ab und zu total entladen werden sollen, sollte man die Aufbaubatterien tunlichst schön voll halten.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. November 2010, 07:44

thomas
schnap dir mal das betriebsanleitungs buch von deinem cetek da stet die idiale stufenladekrakteritik drinne wie es eben das cetek macht.

ansonsten wurden die fragen auch schon HIER beantwortet.

wen dir das nicht langen solte msute eben mal mit den denensprechenden firmen quatschen die sich da noch besser aus kennen.

deinblock ist 20 jahre alt und in den 20 jahren hat sich einiges getan was die lagegeräte an geht. das deins fileicht etwas vealtet ist ist dan wohl nicht auszuschlissen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

4

Donnerstag, 4. November 2010, 15:37

ich sehe es genauso wie ihr
Hätt ja sein können, dass es wieder neue Ladeerkenntnisse gibt.