Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

buggy-peter

unregistriert

1

Dienstag, 16. November 2010, 10:42

Eine Frage an die Elektrospezialisten.
Ich habe mehrere PC-Netzteile rumliegen. Die liefern ja u.A. auch 12V.
Ist es sinnvoll, so ein Netzteil als Batterieladegerät im Bus zu verwenden, oder gibt es da Bedenken?

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 16. November 2010, 10:47

würde ich lassen. da kanste genauso nen bilich ladegerät ungeregelt vom baumarkt einbauen.

besorge dir nen passendes cetek ladegerätda freuen sich deine batterien.

meine im opa sind nun nach 10 jahren kaput 2 x 95ha / 12V starter batt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin

Fahrzeug: MB L406 Bj. 69 MB L311 Möbelwagen Bj. 61

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 16. November 2010, 22:00

Ich denke 12V sind 12v , aber es kann gut sein daß die Computernetzteile die Baterie nich ganz voll machen, aber schaden kanns bestimmt nicht da aus den dingern ja eigendlich "bessserer" Gleichstrom kommt als aus den normalen Ladegeräten die nur pulsierenden Gleichstrom erzeugen

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 16. November 2010, 22:56

und wie soll aus nem reinem 12V netzgerät die ladeschlusspannung von 13,8V kommen ?
selbst die limas laden mit bis zu 14,4V

die bilich lader haben kein richtigen gleich strom auch wen da nen gleichrichter drinne ist.

aber die cetek geräte da kommt vernünftiger gleichstrom raus un die laden auch vernünftig.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. November 2010, 01:53

Also mit einer 12V Quelle welcher Art auch immer wird man keine Autobatterie laden können, auch keine Erhaltungsladung. Bei 12V ist eine "12V" Batterie bereits (oder immer noch) als leer zu bezeichnen.
Was du mit einem solchen Netzteil aber tun kannst ist, deine 12V Verbraucher versorgen wärend du am Netz hängst. Dazu die Verbraucherversorgung von Batterie auf den Ausgang dieses Netzgerätes umschalten... Passende Dimensionierung vorausgesetzt.

Rein vom Prinzip her lässt sich eine Autobatterie mit einem Netzteil aber sehr wohl laden. Vorausgesetzt, es hat eine Ausgangsspannung von 13.8V - 14.4V und verfügt über eine Strombegrenzung, z.B. ein Labornetzgerät.
Schließt man ein solches Netzteil an eine entladene Batterie an so geht dieses zunächst in Strombegrenzung und die Ausgangsspannung bricht etwas ein. Es fließt ein konstanter Strom, der den das Netzteil maximal zulässt. Mit steigender Ladung nähert sich die Batteriespannung der eingestellten Sollspannung des Netzteils. Nachdem diese erreicht ist, bleibt die Sappnung konstant und der Strom in die Batterie sinkt mit weiter zunehmender Ladung wieder ab.
Man hat also ein Ladegerät mit IU-Kennlinie.
Ist U = 13.8V kann man so ein Netzgerät auch permanent an der Batterie angeschlossen lassen. Damit wird sie zwar nicht 100,0% voll, für das Gröbste und zur Ladungserhaltung sowei zur Versorgung der evtl. parallel hängenden Verbraucher taugt es aber alle mal.
Bei einer höheren Spannung sollte man die Zeit bei konstanter Spannung begrenzen (Gasung). Genaue Werte hängen dann wieder vom Batterietyp ab. Dreht man nach einer gewissen Zeit (oder nachdem der Ladestrom stark gesunken ist) dann die Spannung auf 13,8V zurück, hat man hiermir sogar ein IU0U Ladegerät.....manuell bedient.

Grüße,
Jens

buggy-peter

unregistriert

6

Mittwoch, 17. November 2010, 11:36

Ich könnte demnach auch mein elektronisches Batterie-Erhaltungsladegerät, dass ich für die Überwinterung der Batterien gekauft habe nehmen und während der Saison damit meine Batterien übers 220V Netz laden, wenn eins zur Verfügung steht ?
Normalerweise versuche ich unterwegs die Batterien mittels eines 20W Solarpanels zu laden.

btw: Batteriekapazität ist 75AH im Bulli und 55 AH im WoWa

panman53

unregistriert

7

Donnerstag, 18. November 2010, 10:03

Zitat

Original von buggy-peter
Ich könnte demnach auch mein elektronisches Batterie-Erhaltungsladegerät, dass ich für die Überwinterung der Batterien gekauft habe nehmen und während der Saison damit meine Batterien übers 220V Netz laden, wenn eins zur Verfügung steht ?
Normalerweise versuche ich unterwegs die Batterien mittels eines 20W Solarpanels zu laden.

btw: Batteriekapazität ist 75AH im Bulli und 55 AH im WoWa


hallo...

ja und wiederum nein.... ;-)

wenn du deine 12volt verbraucher während dieser zeit ( 230volt vorhanden )auch " nur " aus deinem 12volt bordnetz versorgst ( ohne zusätlichem netzteil )hmmmm naja...

diese batterie-erhaltungs-ladedinger... ( so gut sie inzwischen auch sind ) sind aber nach wie vor dazu ausgelegt, die ladung/kapazität einer batterie,-- die über einen längeren zeitraum NICHT belastet wird -- zu erhalten....

dazu bedarf es wiederum keinen " exorbitant " hohen strom.... und da liegt der hase im pfeffer. ;-)

da du deine e- anlage in der saison ja immer wieder benutzt - na klar.. wer nicht -- wird da sicherlich auch der eine oder andere " grössere " vebrauch anliegen...

und hier wird es sich dann klemmen... sprich, es kann dann durchaus vorkommen, das die zur verfügung stehende " energie " des erhaltungsladers nicht in der lage ist deine batt wieder vernünftig voll zu bekommen... da der zeitliche zyklus zwischen laden und eben wieder entladen/verbrauchen eventuell zu kurz ausfällt...

wenn dein energieverbrauch wirklich immer nur sehr minimal ist...ok, aber dann sollte der strom der während dieser zeit der batt entnommen wird denn zur verfügung stehenden strom aus der bufferung ned allzusehr übersteigen...

so mal als anhaltspunkt...

lg
willi

buggy-peter

unregistriert

8

Donnerstag, 18. November 2010, 11:32

Das Aldi-Ladegerät z.B. hat folgende Daten:

.vollautom. mikroprozessorgesteuerter Ladevorgang
.Dauerlade- und Erhaltungsladefunktion
.Ladekontrollanzeige
.Wiederbelebungsmodus
.isolierte Polzangen
• Eingangsspannung: AC 220V - 240V ~ 50Hz
• Ladestrom: 0,8A und 3,8A
• Batterietyp: 6 V/12V-KFZ-Batterie 1,2Ah- 120Ah
• Abmessungen (L x B x H): ca. 172 x 62 x 42mm

bedeutet doch, einen Ladestrom bis zu 3,8A, dass ist zwar nicht so viel wie mein "Garagenlader" (8A), müßte aber für unterwegs genügen.

Gruß

Peter

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 18. November 2010, 11:39

...ich glaube der Richtwert liegt bei 10% der Kapazität.

Also 7,5A für den Bully und 5,5A für´n Wowa.

Aber Du bekommst den Akku auch mit weniger Leistung voll. Dauert nur länger.
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

buggy-peter

unregistriert

10

Donnerstag, 18. November 2010, 13:23

Also, ich denke, ich werde das Alditeil nächste Saison mal ausprobieren.
Wenn ich das Solarpanel zum aufladen dranhänge, wird bei 20Watt wohl mit einem kleineren Ladestrom geladen.
Es ist ja eh nur eine der verschiedenen Lademöglichkeiten, je nachdem, wo man gerade ist, bzw. wieviel Strom benötigt wird.

Peter

panman53

unregistriert

11

Donnerstag, 18. November 2010, 20:23

hallo peter..

ja, des dingens ist eh ok....

nur die " performance " deiner ladegeschichte ist eben direkt über deine verbrauchsgewohnheiten beeinflussbar...

wie ich oben schon erwähnte... der " zyklus " macht's...

sprich.... viel stromentnahme führt in dieser konfiguration zu langen ladezeiten....
mit einem " stärkeren " lader wären die ladezeiten dann doch um einiges kürzer..

wenn die batts nie richtig voll werden, dann macht sich das auch an der lebensdauer bemerkbar..

lg
willi

Wohnort: Emlichheim DL und Bovensmilde NL

Beruf: mediator

Fahrzeug: Merc Hymer 1979 5cyl OM602.940

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. November 2010, 22:07

Hab noch einiges:

http://www.schwieger1.de/el/pc-lader.pdf


http://www.rc-toy.de/anleitungen/pc_netzteil.pdf


http://www.sprut.de/electronic/switch/index.htm


http://web2.murraystate.edu/andy.batts/ps/TheFIX_java_table.htm


http://www.offroad-cult.org/Board/pc-netzteil-umbauen-fuer-ein-ladegeraet-ziel-13-8v-20-25a-t17502.html


http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=nl&sl=en&tl=nl&u=http://www.marcee.org/Articles/PCPowerSupply.htm&rurl=translate.google.nl&twu=1&anno=2&usg=ALkJrhi068h_JSrbcdZseqbNARgfAJbkQw

http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=nl&sl=en&tl=nl&u=http://www.wikihow.com/Convert-a-Computer-ATX-Power-Supply-to-a-Lab-Power-Supply&rurl=translate.google.nl&twu=1&anno=2&usg=ALkJrhg1fQt1rq_ceo6MMbjD8u0NvFrMjw

http://translate.googleusercontent.com/translate_c?hl=nl&sl=en&tl=nl&u=http://wiki.xtronics.com/index.php/ATX_Pinout&rurl=translate.google.nl&twu=1&anno=2&usg=ALkJrhhMA5kYox-E__4EFfvK8Pv5rBnSUA


einige links.

gr. Hans

buggy-peter

unregistriert

13

Freitag, 19. November 2010, 11:12

Super, Danke, Lesestoff für`s Wochenende ;-)

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 19. November 2010, 12:03

ja ich sag auch danke ich wert mich da jetzt auch mal rein lesen ;)