Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 20. November 2010, 09:46

Moin,

sind die Stecksicherungen in allen Fahrzeugen gleich, egal ob 12V oder 24V, oder unterscheiden die sich? Vom Aussehen her sind sie identisch.
Auf der Sicherung aus meiner 24V-Anlage steht 32V.

Sparkassenmobilist

unregistriert

2

Samstag, 20. November 2010, 10:14

Ich hatte noch kein 24V Auto...

aber die Voltzahl ist bei sicherungen auch nicht so entscheidend

Wichtiger ist das der Amperewert stimmt. abgesichert wird nämlich der Strom und der ändert sich wenn mehr Spannung anliegt (Volt) nach oben.

Peter

Wohnort: Essen

Fahrzeug: DB 508 Lang/Breit, Bj-80

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 20. November 2010, 11:07

Moin Thomas,
jau, sind gleich.

Grüße,
Vanni
Signatur von »Vanni« Ich bin doof, ich mach Musik

4

Samstag, 20. November 2010, 11:29

Ich danke euch. &winke3

Werde dann mal Eine reindrücken. :-O

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 22. November 2010, 09:33

Zitat

Original von Sparkassenmobilist
Ich hatte noch kein 24V Auto...

aber die Voltzahl ist bei sicherungen auch nicht so entscheidend

Wichtiger ist das der Amperewert stimmt. abgesichert wird nämlich der Strom und der ändert sich wenn mehr Spannung anliegt (Volt) nach oben.

Peter


das Stimmt nicht ganz
es ist noch so früh wie soll ich das erklären gg
gerade bei Schmelz Sicherungen ist es eine nicht so einfache Rechnung

also im grunde geht die formel so


IK=Kurzschlussstrom
U=Spannung
Z=Ist der gesamt widerstand von Allen Leitungen (Verbraucher bis Sicherung)

Es ist nur so das zwischen 12V und 24V so ein geringer unterschied ist das man die selben Sicherungen verwendet.
Wenn sich jemand denk a supa denn ich hab daheim noch einen Sicherungsautomat herum liegen denn Bau ich mir im Womo ein weil es kommt ja e aufn Strom an. Hat man mit ziemlicher Sicherheit Probleme.

mfg prikle
- Editiert von prikle am 22.11.2010, 09:39 -

Wohnort: Essen

Fahrzeug: DB 508 Lang/Breit, Bj-80

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 22. November 2010, 11:24

Hi Prikle,
das war aber nicht die Frage von Thomas.... ;-)
Es ging um Stecksicherungen, 12 oder 24 Volt.

Ansonsten hast Du vollkommen recht.

Grüße,
Vanni
Signatur von »Vanni« Ich bin doof, ich mach Musik

Wohnort: Essen

Fahrzeug: DB 508 Lang/Breit, Bj-80

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 22. November 2010, 11:25

Nochmal ich,
upps, hatte Dein Zitat nicht gelesen 8-)

Alles Gut,
Vanni
Signatur von »Vanni« Ich bin doof, ich mach Musik

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 22. November 2010, 11:26

wollen wir das mal nicht zu komplizirt machen.

also 12V und 24V sicherungen sind gleich.

egal op die alten torpedo sicherungen oder die neuen steck sicherungen.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 22. November 2010, 11:34

ja e ;)
da habt ihr doch e voll recht ich hab mir nur gedacht ich erwähne es mal weil ich fast denn scheiß gemacht hätte mit denn Sicherungsautomaten, weil ich nämlich ein paar 10A daheim herumliegen habe gg

und außerdem poliert es meine "Anzahl Posts" Statistik ein bissi auf :P
*Spass*

Wohnort: Essen

Fahrzeug: DB 508 Lang/Breit, Bj-80

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 22. November 2010, 12:20

:-O :-O :-O :-O :-O
Signatur von »Vanni« Ich bin doof, ich mach Musik

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 22. November 2010, 14:21

...59 haste ja schon, also gib Dir Mühe. ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

12

Montag, 22. November 2010, 14:35

Zitat

Original von prikle

Wenn sich jemand denk a supa denn ich hab daheim noch einen Sicherungsautomat herum liegen denn Bau ich mir im Womo ein weil es kommt ja e aufn Strom an. Hat man mit ziemlicher Sicherheit Probleme.


Hallo,

wo ist der Unterschied zwischen einem 15A-Automaten und einer 15A-Sicherung, was können da für Probleme entstehen?

Ich wollte mir schon einen Automaten besorgen, weil hier schon ein Haufen Blauer durchgeknallter rumliegt. 8-(

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 22. November 2010, 17:18

Die normalen Automaten die du in der Haus Technik hast sind für 230V gebaut.
Die Schmelzsicherungen im Auto für 12V das ist der einzige Unterschied.

aber ich denke ich hab das richtige für dich gefunden
schau mal
-- HIER --

mfg prikle

14

Montag, 22. November 2010, 17:45

Danke,

ich meinte die fürs Auto.
Hat mein Nachbar mir gerade vorbei gebracht. Leider nur 10 u. 20A.


15

Montag, 22. November 2010, 17:49

Hi Thomas,
ich habe nur gehört, daß die Automaten eigentlich zuverlässig sein sollen, nur mit dem alter und viel Luftfeuchtigkeit oder Frost im Sicherungskasten würds was mehr Probleme geben, als bei befrorenen alten Sicherungen. Naja eigentlich brauch ich gar keinen kalten Winter, Scheibe von außne freimachen reicht eigentlich, nur wenns mal wieder von innen auch noch gefroren ist könnte ich mich schon übergeben, lach. Ältestes Fahrzeugen was hier bei uns mit Automaten ausgerüstet war, war 11 Jahre alt und der Sicherungskasten war nicht anfälliger als andere früher auch.
Viele Grüße aus der noch schneefreien Nordeifel

Wohnort: Wien

Fahrzeug: Mercedes Benz L508D

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 22. November 2010, 22:35

also ich denk wenn man die alle 3-5 Jahren austauscht sollte nichts sein ;)

Opa _Knack

unregistriert

17

Dienstag, 23. November 2010, 14:54

thomas,bei ebay gibts ab und an automaten von der bundeswehr,die sind eh für 24 v ausgelegt.

grüsse aus dem klinikum,
Klaus