Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Volkmar

unregistriert

1

Samstag, 26. Juli 2003, 12:15

Hallöchen,

letzte Nacht hat mir ein (Mit?)mensch eine
ordentliche Kerbe in die Fahrertür gezogen.
Daß ich stinkesauer war brauche ich wohl nicht
extra zu betonen, da der ganze Bus erst im
März in einer Fachwerkstatt neu lackiert wurde.

Nun meine Frage, wie bekomme ich die Tür
möglichst einfach wieder glatt ?
Ich kenne mich mit den ganzen Spachtel/Filler
etc. Dingen nicht aus.
Oder ist es vielleicht besser gleich in der
Werkstatt zu fragen, da die genau wissen,
wie sie alles aufgebaut haben ?

Volkmar

PS.
Nachdem vor 14 Tagen schon jemand den Stern
aus dem Kühlgrill herausgebrochen hat werde
ich jetzt doch mal anfangen Anzeige zu
erstatten, auch wenn da nichts bei rauskommt
außer vielleicht ein paar andere Zahlen in
der Statistik.

2

Samstag, 26. Juli 2003, 13:34

Hallihallo Volkmar,

das geht schon ordentlich in den Bauch...8(
Hört sich an, als ob man wirklich die komplette Tür neu lackieren müßte
(kleinere Sachen würde man auch auspolieren können, klingt aber nicht danch :=( )

Liegt an dem seltsamen Klischee vom Stern !!!
Einmal versuchten sie mir das Dingens mit einem Stock abzuhebeln und es ist wirklich ein alter PKW... der Stock steckte noch und die Haube wurde dabei selbstredent verkratzt... :=-
Hinten der ging besser ab ...war auch nicht so teuer in der Neubeschaffung ...

Vorbeugen,
am besten so einparken, dass dieses Emblem nicht so sichtbar ist
und das Auto nicht oft waschen, daß er nicht \"schnieke\" aussieht
... könnte helfen...

Liebe Grüße,
Katrin

3

Samstag, 26. Juli 2003, 16:26

Hallöle,
das kann ich mir gut vorstellen, das Du eine Wut im Bauch hattest.
Bei meinem 207 haben sie vor ein paar Wochen die Antenne und die Spiegel verbogen.Diese Woche musste auch mein Stern dran glauben.
Kostet 16,53 Euronen.Ich finde es sehr schade, das soetwas vorkommt.Dabei sieht mein 207 ganicht schnieke aus...
Ich wollte eigentlich noch daran arbeitn, aber wer weiß, was dann noch kommt. Habe ein tolles Busfreakschild geschenkt bekommen, traue mich gar nicht das sichtbar hinzulegen, wahrscheinlich hauen sie dann meine Scheibe ein....
und das alles vor unserer Haustür!!!
Werde mir einen anderen Standplatz suchen.
Gruß Bison

4

Samstag, 26. Juli 2003, 16:27

Das ist allerdings sehr ärgerlich,vielleicht fällt der Werkstatt aber etwas ein für wenig Geld.Ansonsten hilft nur auf die Lauer legen,könnte ja ein und derselbe sein.8_)8_)8_)

5

Samstag, 26. Juli 2003, 19:35

Hallo Volkmar

das bei Neuen oder neulackierten Fahrzeugen eher Macken und Beulen entstehn als bei einer alten Gurke beobachte ich schon lange....
Aber zu deiner Beule, ist es \'nur\' eine kleine Beule oder haste auch im Lack tiefe
Spuren ? Bei kleineren Beulen kann das vieleicht ein Beulendoctor wieder rausbügeln, müsste man mal schaun wo einer in deiner Gegend ist.

bis denn Clou

6

Samstag, 26. Juli 2003, 20:16

[cite]Katrin schrieb:[br]Hallihallo Volkmar,

Vorbeugen,
am besten so einparken, dass dieses Emblem nicht so sichtbar ist
und das Auto nicht oft waschen, daß er nicht \"schnieke\" aussieht
... könnte helfen...

Liebe Grüße,
Katrin[/cite]

Hallo Katrin,

das mit dem Nicht-.Waschen beherzige ich schon so lange wie
ich Auto fahre. Aber es dauert nach einer Lackierung auch
ein paar Tage bis er nicht mehr so neu aussieht.
Lackiert wurde auch nur weil ich ihn mit der leuchtroten
Signalfarbe des RTW nicht zulassen konnte.

Einen lieben Gruß zurück
Volkmar

7

Samstag, 26. Juli 2003, 20:23

[cite]Clou schrieb:[br]Hallo Volkmar

Aber zu deiner Beule, ist es \'nur\' eine kleine Beule oder haste auch im Lack tiefe
Spuren ? Bei kleineren Beulen kann das vieleicht ein Beulendoctor wieder rausbügeln, müsste man mal schaun wo einer in deiner Gegend ist.

bis denn Clou[/cite]

Hallo Clou,

ne Beule wäre nicht so schlimm, es ist eine richtig tiefe Furche durch mehrere
Lackschichten, die mit einem scharfen Gegenstand gezogen wurde.
Ganz unten ist halt der original DB-Lack, dann kam vom RTW-Ausrüster die
leuchtrote Signalfarbe drüber und jetzt noch mal eine Neulackierung.
Dabei wurde nicht das ganze Fahrzeug bis auf\'s Blech abgeschliffen sondern
nur angeschliffen und dann in mehreren Schichten lackiert um sicherzustellen,
daß die Signalfarbe nicht \"durchblutet\".

Volkmar

fernweh60

unregistriert

8

Samstag, 26. Juli 2003, 22:35

Hallo Volkmar,
manche Lackierereien können so etwas nach dem spachteln (falls es nicht zu groß ist) beilackieren und anschließend beipolieren. Lohnt sich aber nur, bei nicht zu großen Stellen und neuwertigem Lack.
Einfach ein paar Profies fragen!;-)
Tschüs,
Stefan

Volkmar

unregistriert

9

Sonntag, 27. Juli 2003, 11:03

Hallo Stefan,

danke für den Hinweis, dann werde ich mal
in der Werkstatt vorbeischauen. Die Kerbe
ist tief und lang aber nicht breit.

Gruß
Volkmar

PS. Habe gerade gesehen, daß ich oben zweimal
als Gast da war - kann in der Eile mal passieren.

10

Sonntag, 27. Juli 2003, 20:13

Hallo Volkmar.
Versuche den Kratzer mit einem Lackstift in mehreren Arbeitsgängen mit der Farbe aufzufüllen. Lasse jede Schicht mindestens 24 Stunden trocknen. Wenn der Lack höher als der Lack an Deiner Türe ist kannst Du aufhören.
Nun lasse alles schön trocknen (Fingernagelprobe).
Nun kannst Du mit Schleifpaste (zb.Sonax) den Lack in der Höhe zu egalisieren. Mit einer Schleifmaschine und Filzaufsatz müßtest Du das beste Ergebnis erzielen.
Viel Erfolg wünsch: Monte.

Volkmar

unregistriert

11

Montag, 28. Juli 2003, 13:20

[cite]monte schrieb:[br]Hallo Volkmar.
Versuche den Kratzer mit einem Lackstift in mehreren Arbeitsgängen mit der Farbe aufzufüllen. Lasse jede Schicht mindestens 24 Stunden trocknen. Wenn der Lack höher als der Lack an Deiner Türe ist kannst Du aufhören.
Nun lasse alles schön trocknen (Fingernagelprobe).
Nun kannst Du mit Schleifpaste (zb.Sonax) den Lack in der Höhe zu egalisieren. Mit einer Schleifmaschine und Filzaufsatz müßtest Du das beste Ergebnis erzielen.
Viel Erfolg wünsch: Monte.[/cite]

Hallo Monte,

vielen Dank für Dein Tipp !

Was Du schreibst deckt sich genau mit dem was der
Meister der Lackierei in dem oben erwähnten Betrieb
heute Vormittag meiner Frau erklärt hat.
Er hat ihr auch gleich die Farbe gemischt, sowie
den entsprechenden Härter und alle nötigen
Schleifutensilien mitgegeben.
Der erste Arbeitsgang besteht darin den Grad an
der Kante der Kerbe mit 1600er Schleifpapier
wegzunehmen, dann können die Schichten im
Halbstundentakt aufgetragen werden.

Vielen Dank an alle
Volkmar