Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Klabautermann

unregistriert

1

Samstag, 1. Januar 2011, 22:06

Frohes Neues!

Habe zusammen mit meinem Wagen eine Eberspächer D2L erstanden.
Bauhjahr ist nict klar ablesbar. ´83 denke ich.
Benötige sie jetzt da mit strom heizen uncool ist.
auf grund des alters wurde sie, vor dem verkauf, für den tüv ausgebaut.
habe keine infos üer den zustand des gerätes. einfach einbauen und anhauen oder was denkt ihr?

Da ich das FZ im Winter wenig bewege (ca. 3x/Moinat) habe ich mir überlegt, man könnte die Heizung am stellplatz auf eine erhöhung legen und wenn man fahren möchte trennt man nur die verbindungen (Zu- und Abluft, Dieselleitung und Elektronik)und lässt die Heizung einfach stehen. Gute idee?
- Editiert von Klabautermann am 01.01.2011, 22:20 -

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 1. Januar 2011, 22:36

da ist auf jedenfall eine neue brenkammer von nöten. da gielt ne 10 jahres wechselpflicht.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Klabautermann

unregistriert

3

Samstag, 1. Januar 2011, 22:42

Zitat

Original von Eicke
da ist auf jedenfall eine neue brenkammer von nöten. da gielt ne 10 jahres wechselpflicht.

jap....eher wollte ich wissen ob mir das teil um den hut fliegt oder ob, trotz ungewissen alters der brennkammer ein startversuch gemacht werden kann.

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 1. Januar 2011, 23:16

Um die Ohren fliegen wird die dir nicht. Aber möglicher weise wird sie nicht nur heizen, sondern auch CO in den Innenraum blasen.

Genau deshalb hab ich letztes Jahr die D2L ausgebaut und ne neue Airtronic D3 eingebaut. Ist zwar nicht ganz preiswert, gibt aber ein sicheres Gefühl, gerade wenn man mit Heizung schläft.

Andi

nordtruck

unregistriert

5

Sonntag, 2. Januar 2011, 03:29

wenn die alten anschlüsse vorhanden sind?? anbauen und ausprobieren.zum tüv wäre dann ne neue brennkammer fällig oder wieder abbauen.

bei defekter brennkammer ,"können" abgase mit in den innenraum gelangen,nicht wirklich schön.........

bei größer reparurkosten(brennkammer) würde ich dir dann eher zur wasserstandheizung "neu" raten!!!!

sind nicht teuer, bei selbsteinbau

6

Sonntag, 2. Januar 2011, 13:54

Einfach mal die Brennkammer ausbauen -reinigen- begutachten -wenn noch gut dann mit neuen Dichtsatz
und neuer Glühkerze wieder zusammenbauen und gut.
oft sind die Brennkammern noch sehr gut da die Heizungen nur selten benutzt werden , da mit der 10Jahresregelung ist gemacht worden da kein Betriebsstundenzähler an den dingern ist ........

Ich habe in den letzten Jahren einige von den dingern zerlegt und noch nie eine Defekte Brennkammer
dabei gehabt, wenn ich ne Tüv eintragung benötige nehme ich die zelegte und gereinigte Heizung mit zum Boschdienst und lasse ein Technicker mal drüberschauen und mir eine Bescheinigung uber die Technische Beschafenheit ausstellen - das reicht dem Tüv und kostet nicht viel.

übrigens die meisten defkte bei den Heizungen liegen am verdrecken und verkrusten weil die eben nur selten laufen ........

lg schnecki
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Januar 2011, 16:36

Bei defekt wird sich eine neue Brennkammer nicht lohnen. Wenn sie überhaupt noch lieferbar ist...

Wohnort: Buchholz / Aller

Fahrzeug: ich hatte mal einen 508 D

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 3. Januar 2011, 10:40

Moin Moin !

Zitat

Ich habe in den letzten Jahren einige von den dingern zerlegt und noch nie eine Defekte Brennkammer dabei gehabt, wenn ich ne Tüv eintragung benötige nehme ich die zelegte und gereinigte Heizung mit zum Boschdienst und lasse ein Technicker mal drüberschauen und mir eine Bescheinigung uber die Technische Beschafenheit ausstellen - das reicht dem Tüv und kostet nicht viel.



Komischer Prüfer !

Die gesetzliche Regelung ist klar: Nur eine werksüberholte Heizung mit neuem Einbauschild,worauf wieder eine Erstinbetriebnahme vermerkt ist,darf aktzeptiert werden.
Schliesslich gibt es so etwas wie Produkthaftung ! Der Boschmensch weiss offenbar genausowenig wie dein Prüfer,was sie tun !

Ein Bekannter von mir hat mal einen Campingplatz betrieben,da sind eben wg. einer defekten Brennkammer 4 Polen,die wohl die Angelegenheit auch so locker sahen, morgens nicht mehr aufgewacht ! Also macht keinen Scheiss !!
MfG Volker

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 3. Januar 2011, 11:05

Zitat

Original von schreyhalz
Die gesetzliche Regelung ist klar: Nur eine werksüberholte Heizung mit neuem Einbauschild,worauf wieder eine Erstinbetriebnahme vermerkt ist,darf aktzeptiert werden.


Und werksüberholt heißt dabei: NEUE Brennkammer. Nicht angeschaute alte Brennkammer, nicht mit Luftdruck geprüfte Brennkammer, der Gesetztgeber verlangt alle 10 Jahre eine nagelneue Brennkammer. An diesr Aussage gibts nichts zu deutlen.

Ich würde dir auch dringend empfehlen: bau ne neue Heizung rein. Die Airtronic ist schon echt genial. Viel bessere Regelung als die D2L. Und sie ist kleiner als die D2L, passt also an den gleichen Einbauort. Schmerzt zwar erst mal in der Geldbörse, lohnt sich aber, ich hab den Umbau nicht bereut!

10

Montag, 3. Januar 2011, 22:41

Zitat

Komischer Prüfer ! Die gesetzliche Regelung ist klar: Nur eine werksüberholte Heizung mit neuem Einbauschild,worauf wieder eine Erstinbetriebnahme vermerkt ist,darf aktzeptiert werden. Schliesslich gibt es so etwas wie Produkthaftung ! Der Boschmensch weiss offenbar genausowenig wie dein Prüfer,was sie tun !


Ja ne ist klar - Natürlich Wissen die was die tun - ist aber nun auch mal so das viele Von den Heizungen fast nie Gelaufen haben und die Brennkammern so gut wie Neuwertig sind - der boschdienst
hier ist auch eine Ebersbächer Kundendienst - ich denke mal das die wissen was die tun -
übrigens lassen die brennkammern sich am besten im ultraschallbad reinigen -
und natürlich sind die Airtronic den alten Heizungen um längen besser , ich habe die auch drin machen viel weniger arbeit be weniger Sritverbrauch und weniger Lärm -
aber warum alte sachen weg tun nur weil sie alt sind -machen wir ja auch nicht mit useren Autos
;-)
Signatur von »om« Der tot kann mir keine Angst machen , den das Leben lernt mich schon das Fürchten.


Klabautermann

unregistriert

11

Donnerstag, 6. Januar 2011, 22:23

Thema wäre durch. Habe eine alternative aufgetrieben.