Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:19

V8 diesel 123 kW 167 PS chervolet wer weis was über dem motor??
könnte bj 92 sein
v8 diesel sollen nicht so gut sein?
gruß ralf

chervolet diesel ist das !!!!!!!!!!

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:26

das müste der 6,2l V8 sein und der ist ok. wen man die nicht rit wie besoffener sondern human normal fährt halten die auch lange.

anfälig waren die gröseren turbo diesel 6,8l oder so da ham die turbos des öfteren gestreikt.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

3

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:42

das problem wird sein, dass sie vorbesitzer den getreten haben. schau dir den genau an, vor allem auch den verkäufer...

franz406

unregistriert

4

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:52

Der 6,2 Liter ist eine Weiterentwicklung des 5,7 Liter Oldsmotors, der es nur nich mag getreten zu werden, sonst wirst du öfter Kopfdichtungen und Köpfe erneuern, als dir lieb ist. Ansonsten sind die Motoren gut.
Bj 1992 könnte aber auch schon ein 6,5 Liter sein, der eine Neuentwicklung ist. Der Motor ist auch besser, ist nicht so empfindlich und hält auch länger.

5

Sonntag, 2. Januar 2011, 19:47

Den 6,2er Detroit Diesel kannte ich. Unproblematisch und relativ langlebig ohne Bleifuß und ohne Turbo. Allerdings hatte meiner was übr 140PS.
Mag also sein, dass der mit 167PS der 6,5er Saugdiesel ist.

Wieso fragst Du eigentlich?

Gruß,
Paddy
P.s. dem Fahrgefühl und vor allem dem Sound trauere ich heute noch etwas nach.

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Januar 2011, 21:36

167PS ist nicht der 6,2er... beim Nachfolger, den 6,5ern, geht gelegentlich das Steuergerät drauf, da es oft an der Ansaugspinne montiert ist (glaub je nach Fahrzeug wo er drin steckt) Abhilfe schafft hier das Steuergerät wo anderes hinzubauen, dann wirds nich zu warm (gibt fertige Adapterkabel, oder Kabelbaum selber verlängern...). Nich dauervollgas, evtl zusätzlicher Ölkühler und die Dinger halten sehr lange. Der 6,2er hat nur knapp 7l Gesamtölmenge gehabt in meinem Blazer, ist halt n bisschen wenig für son Motor in Europa wo man ihm Auslauf geben darf...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Januar 2011, 21:38

motor und getriebeöl kühler ist eh sinfoll hier in europa.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

8

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:17

Getriebölkühler ist bei den Automaten eh Serie, mit einem 8 Reihen Öhlkühler und großem Ölfilter kommen die 6,2L

auf knapp 10 L Motoroel und das sollte auch für Europa reichen ;-)

Sind halt auf 90 Km/H ausgelegt und treten macht bei den Dickschiffen sowieso keinen Spass :-O
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:20

kaos den getriebeöl kühler der im wasserkühler ist ist der lezte schwachsin.
da wird das öl schön aufgeheizt auf 80°.

ich hatte nur nen 9 reienkühler dran fürs getriebe und das war ausreichend.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

10

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:39

Hi Eicke,

die V8 Diesel sind Thermisch eh schon sehr belastet, da ist es sowieso Ratsam einen Ölkühler für das Motoröl einzubauen und bei Fahrten unter Last immer ein Auge auf der Temperaturanzeige zu haben.

Mit den Getriebeölkühlern die im Wasserkühler sitzen hatte ich nie Probleme, übrigens hat MB in der W 116er S- Klasse nur solche Getriebeölkühler eingebaut selbst beim 6,9er und diese haben so gut wie nie Temperaturprobleme mit den Automatikgetrieben gehabt ;-)
Signatur von »Kaos« In einer Zeit allgegenwärtigen Betruges ist es ein revolutionärer Akt, die Wahrheit zu sagen.
George Orwell

11

Montag, 3. Januar 2011, 16:57

Zitat

Original von Kaos
Getriebölkühler ist bei den Automaten eh Serie, mit einem 8 Reihen Öhlkühler und großem Ölfilter kommen die 6,2L

auf knapp 10 L Motoroel und das sollte auch für Europa reichen ;-)

Sind halt auf 90 Km/H ausgelegt und treten macht bei den Dickschiffen sowieso keinen Spass :-O


In meiner Kombination mit 6,2er Diesel und TH400 Automatikgetriebe war KEIN Ölkühler verbaut.

Ansonsten lassen sich aber Motorölkühler UND Getriebeölkühler relativ günstig nachrüsten.

Gruß,
Paddy

12

Dienstag, 5. April 2011, 15:08

schade das keiner von euch mein wohnmobil wollte hab den jetzt für 3000euro verkauft
gruß ralf