Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

regentrude

unregistriert

1

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:01

moin.

regentrudes anhang ist mit beige-gemuschelten plastikpaneelen ausgekleidet &wuerg2

da diese jetzt diverse löchlein bekommen, weil ich die elektrik umfrickel, sehen sie danach noch blöder aus.
rausreissen will ich sie aber nicht.
nur mit ewas vom obengenannten bespannen, bekleben..
hat das schon mal jemand gemacht?
mit welchem kleber?
(pattex und sprühgift wäre nicht so meins)

danke magda

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:28

moin,
wandbelag ist keine artgerechte haltung für hanf


gruss,
roadrunner

regentrude

unregistriert

3

Sonntag, 2. Januar 2011, 22:53

:-O :-O ich weiss.
meinte aber sowas
den grünen im topf stell ich vors grosse fenster..
&ohschreck magda

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:20

:-O :-O :-O Genau solche Sprüche fielen mir zu dem Titel auch gleich ein...
Ich stell mir das etwas schwierig vor, einen Teppich u rauchen... 8-)

Aber mal im Ernst:
Die Wandplatten stellen eine Dampfbremse dar. Sie verhindernmehr oder weniger, daß feuchte Innenluft in den Zwischenraum gelingt und dort kondensiert. Wenn du da Löcher reinmachst um Leitungen zu verlegen, muss du die Löcher erst wieder abdichten. Dann erst verkleiden.
Sei es mit Rauchwaren, die du mit Schnüffelkleber aufklebst, oder mit neuen verschraubten Verkleidungsplatten.


Gruß
Andi

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:26

...

Zitat

Andip schrieb: Sie verhindernmehr oder weniger, daß feuchte Innenluft in den Zwischenraum gelingt und dort kondensiert
wahrscheinlich eher weniger.

Also IMHO keine Bedenken, da Löcher ´rein zu machen.

Wahrscheinlich findet so wenigstens im Ansatz so etwas wie eine Hinterlüftung statt. ;-)

Aber wahrscheinlich sind wir schon wieder bei den "Glaubensfragen"
&winke3
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

regentrude

unregistriert

6

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:28

moin.
ja das war mir schon klar, das ich die alten löcher erst dichtmache.

erfahrungen zu klebern wären gut und auch zu rißbeständigkeiten von textiltapeten.
bei leinen und hanf seh ich da nicht so das problem.
lg magda

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:32

...ich würde mit Dispersionsklebern für Tex´tapeten arbeiten.

Da haste nicht so ´ne hohe Giftbelastung
;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:38

ach herrje ,
Naturfasertapeten und nichtsaugender Untergrund 8-( 8-( 8-(

und dann im Winter verarbeiten - kannst du damit bis zum Frühling warten ?

Malerfachgeschäft und nichts anderes - lass dich da beraten ( bitte kein Baumarkt - die Fehler tun im Geldsack weh 8-( )

es gibt Spezialkleber ich habe sowas mal an einer wasserdicht verputzten Kellerwand gemacht mit Ovalit
das hat 3 Tage gedauert bis es annähernd trocken war - achte beim Kauf der Tapten auf einen durchlässigen Tapetengrund

und mache einen Klebeversuch , bevor du alles versaust

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

regentrude

unregistriert

9

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:43

moin.
ja genau, um den nichtsaugenden untergrund mach ich mir sorgen..
hab an sowas gedacht.
funzt da dispersionskleber?

bis zum frühjahr warten kann ich nicht, ist ja auch beheizt die location..
danke magda

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:47

Hi magda,

falls Du mich angesprochen hast, ich müßte mich in des Thema auch erst ´reinlesen.

Aber vielleicht weiß ja Q was dazu...

Wegen der Heizung. - Trotzdem wirst Du ´ne ziemliche Luftfeuchtigkeit haben.

Immer schlecht für Klebegeschichten
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

regentrude

unregistriert

11

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:57

moin,
metylan ovalit P scheint richtig zu sein?
haftbrückenanstrich
&aehhallo mr.Q.. (?)

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Januar 2011, 23:59

Hi Magda ,

das ist Stoff ( immer diese Zweideutigkeiten &pfeif1 )
und keine Tapete , so wie ich das gelesen habe

Dispersionskleber ist auf Wasserbasis - Heizung hin oder her - du wirst relativ große Temperaturunterschiede
zw. dem zu verarbeitendem Material und deinen Wänden haben , und dass ist auch nicht gut
die Materialien sind eben leider alle für den Hausbau gedacht und daher ergeben sich immer Probleme mit der
Verarbeitung im WoMo - da herrschen andere Klimabedingungen

daher - Malerfachgeschäft - die haben Problemlösungen , du mußt den nur Haarklein schildern wöfür und auf welchen
Untergrund du das verarbeitest
und nur Stoff kleben ist ziemlich blöd, weil der Kleber durchschlagen kann ,ok die habe einen Vliesuntergrund
aber bei nichtsaugenden Untergründen kann das passieren
bei Stoffverarbeitung empfehle ich lieber verspannen .

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

regentrude

unregistriert

13

Montag, 3. Januar 2011, 00:04

moin.
dann werde ich mal mit dem "stoff" :-O und einem untergrundteil in ein fachgeschäft tappen..
(das wird eicke völlig überfordern, wenn ich ihn frag, wo hier sowas ist.. :-O :-O )
binschonwech magda

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 3. Januar 2011, 00:14

Ovalit P ist ein Styroporkleber und die haben immer einen verputzten Untergrund dafür
auch wenn dieser eben Nichtsaugend sein soll , dann soll der Vorstrich eine gleichmäßige Trocknung des aufgetragenden
Klebers bewirken ,

so soll man auch z.B. Spanplatten auch immer vorstreichen !
du hast aber Plastik , da trocknet so gut wie nichts , zumindest nicht in der normalen Zeit
die Kleber haben eine Haftzeit -Trockenzeit - dann kann es passieren , dass der Kram wieder runterfällt wenn es zu lange dauert bis es abgetrocknet ist , deswegen wird in einer gewissen Menge manchmal Ovalit als Klebkraftverstärker mit reingemischt, aber in einem genauen Verhältniss zum Untergrund , und da gibt es Tabellen und Verarbeitungsvorschriften vom Hersteller und die hat der Fachmann ( Maler ) sich da aus dem Netz etwas zu ziehen ,
als Laie , ist es fast unmöglich ,das ist für Kenner schon manchmal schwierig ,

das Zauberwort heißt auch da Datenblatt und es gibt Zigtausende

Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Wentorf bei Hamburg

Beruf: Raumausstattermeister

Fahrzeug: Kastenwagen

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 3. Januar 2011, 00:21

ups na ja bei Eicke so im Umkreis von 30 KM oh je da gibbet nicht viel , das ist Qutback

aber das mit ner Paneele mitnehmen ist ne gute Idee ;-) das tut helfen tun


ansonnsten schieb dien Mors hier wedder hoch, dann schaffen wir das ;-)

dann kann ich dir das auch bespannen

LG Q
Signatur von »Quietschi« wenn ich könnte wie ich wollte,
wäre ich schon längst da, wo ich hin will

Wohnort: Karlsdorf-Neuthard

Fahrzeug: DB L613D, Audi A6, Honda VTR1000F

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 3. Januar 2011, 01:10

Hab bei mir Fließtapeten mit entsprechendem Fließkleister + Klebkraftverstärker auf die Verkleidung geklebt. War aber rohes Sperrholz. Hält unter allen Witterungsbedingungen bestens sein über 2 Jahren. Ist nicht ganz deine Variante aber vielleicht hilfts weiter.

Grüße,
Jens

Wohnort: Northeim

Beruf: EDV

Fahrzeug: Volvo 740, Bürstner Wowa Hyundai H1

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 3. Januar 2011, 10:15

Hallo Magda,

ich weiß es ist am Thema haarscharf vorbei aber wie wäre es mit ganz dünnem Pappel Sperrholz auf die Paneele schrauben? Nur so am Rande. Hilft Dir aber bei deiner Frage nicht wirklich weiter. Mit bekleben kenne ich mich leider nicht aus.

Trotzdem aber viel Glück beim verschönern ;-)

Viele Grüße

Pit

18

Montag, 3. Januar 2011, 18:40

Wie Q schon schreibt, auf Plastik zu kleben wird ein Problem werden. Büffelkleber ist so ein Kleber, den es z.B. bei TTL gibt. Wenn du aber nicht schnell genug bist, haste ein Problem. Auch wenn Du Plattenstöße überklebst, kann das mit der Zeit häßlich aussehen. Ich hab mein ganzes Auto (Hartfaserplatten ohne Beschichtung) vor 15 Jahren mit einfachen Rauhfasertapeten beklebt. Hält wie der Teufel und ich kann es alle paar Jahre wieder in einer anderen Farbe streichen. Da drunter eine sehr gute Isolierung mit doppelter Dampfsperre ist, schwitzt da auch nix. Zumindest hab ich bis jetzt nix bemerkt. Ein Problem sind eben die Stöße. Auch wenn man es nicht glaubt, die Platten arbeiten doch etwas. Im Winter habe ich mit den Jahren an den zwei Stößen etwas Luft in Form von Wellen unter der Tapete. Im Sommer sind die glatt. Ich würde deshalb bei Stoff oder sehr starken Tapeten usw. zum Bespannen von Stoß zu Stoß raten. Was bei eingebauten Möbeln schon wieder ein Problem sein kann. Zudem wirst Du teilweise trotzdem mit Kleber (Sprühkleber z.B.) arbeiten müssen, da die Platten ja meist nach innen gewölbt sind und sonst Hohlräume entstehen würden.
Wenn ich nicht zu blöd wäre, hier Fotos einzustellen, hätte ich Dir mal gezeigt, wie das zum Bleistift bei mir aussieht.

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 3. Januar 2011, 19:03

magda ? was suchste ? nen spezial laden für tapetenkleber ?
versuch mal beim das örtliche fileicht findet das nen laden :-) ich kenne keinen :-)
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Burgwald (OT Bottendorf)

Fahrzeug: DB 508 D und 608 Auwärter

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 3. Januar 2011, 19:21

Zitat

Original von Bushili
Wie Q schon schreibt, auf Plastik zu kleben wird ein Problem werden. Büffelkleber ist so ein Kleber, den es z.B.

Na sie will ja keinen BÜFFEL unter die Decke pappen sondern HANF (?) (?)

aber wenn du die Decke mit BETACONTACT vorstreichst hält der Kleber mit
Sicherheit.Ich habe erst vor kurzem Glasfliesen damit angepinselt und dann
beklebt,das hält wie Sau
MfG Jochen
Signatur von »wuddi« Nimm Dir Zeit für Deine Freunde, sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde!
Wie Phönix aus der Asche, wird sie auferstehen, meine Wuddiliene:
Schmuckbus