Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Holzwurm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:11

Hallo. Ich bin der Meinung das meine Wohnraum Batterie nicht mehr die beste ist. Hat im Winterurlaub ziemlich schnell abgebaut. Zuhause hebe ich sie nun geladen und nun gezielt entladen. Kann ich so die Kapazität prüfen? Entladung mit 1,7A Birne läuft nun über 48 Std. Entnahme insgesamt 83A und Voltmeter zeigt 11.9 V.Die Gel- Batterie hat 160 A. Wie viel A.kann man da nun erwarten. Keine Sorge über die Tiefentladung wacht der Solar-Regler dieser wird bald abschalten, bis Dahin wollte ich den Versuch fortsetzen. Wie ist Eure Meinung dazu. Ich bin ehrlich gesagt überrascht das da noch über 80 A. raus kommen.
Gruß Klaus

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:26

Das mit den 80A bei 1,7A ist nicht wirklich aussagekräftig. Eine Batterie wird normal mit einem Battereitester geprüft, der hohe Ströme entnimmt. Da bricht dann eine schlechte Batterie schnell zusammen, eine gute gibt das ab, was der Tester fordert. Bei geringer Stromentname hat die Batterie sozusagen Zeit, das geforderte bereitzustellen, bei hoher Entname nicht und bricht mit der Spannung ein. Lad das Ding voll, lass es ein/zwei Tage (draußen) stehen und fahr damit zu nem Autoteilehöker und lass die da Testen, wenn der TEster sagt i.O. oder nich, dann weisst Du wenigstens, das die BAtterei bei den momentanen Temperaturen i.O./n.i.O. ist. Bei Kälte kann eine BAtterei wesentlich weniger Leistung abgeben. Kostet normalerweise nichts, denn die wollen Dir ja was verkaufen...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

MartinBenz508

unregistriert

3

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:31

Zitat

Original von Holzwurm
...Voltmeter zeigt 11.9 V.
Keine Sorge über die Tiefentladung wacht der Solar-Regler dieser wird bald abschalten, bis Dahin wollte ich den Versuch fortsetzen.
Wie ist Eure Meinung dazu. ...


MEINE Meinung dazu ist:
Keine Sorge, deine Batterie ist bereits tiefentladen,
wenn du immer auf den Regler wartest würde es mich nicht wundern, wenn Deine Batterie schon nach sehr kurzer Zeit hin ist...

Bei großer Kälte ist es normal, das die Batterien in die Knie gehen.
Wie hast du die 83A festgestellt?

Wohnort: Edertal

Fahrzeug: Opel Blitz,MantaB,OmegaB

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:40

Hallo
Sind die 83A evtl 83AH? Die Batterieprüfer sind aber meist Für Starterbatterien. Gibt es auf der Gelbatterie eine Angabe zum Maxstrom? Ein Verbraucherakku liefert ja wesentlich weniger Strom bei längerer Zeit, deshalb gibt es Ausführungen für Antrieb und Beleuchtung mit anderer Entladekennlinie.

Gruß Wilhelm
Signatur von »holidayblitz« Kann für meine Kommentare und Tips keinerlei Garantie übernehmen versuche aber nur was beizutragen wenn ich glaube helfen zu können!
www.opel-blitzschmie.de das Forum für Blitzfreunde

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:43

Warum sollte die Batterie bei 11,9V tiefentladen sein? Entladeschlußspannung eines 12V Bleiakkus ist 10,5V.

Klaus, der Test mit der Glühlampe ist schon in Ordnung. Lass den Test mal weiter laufen bis 10,5V, dann hast du die -geschätzt- 100-stündige Entladekapazität C100. Die sollte noch höher liegen als die auf dem Akku angegebenen 160Ah. Danach den Akku aber sofort wieder aufladen.
Hast du den Akku draußen im Wagen? Dann sei vorsichtig wegen Frost, entladene Akkus frieren schnell ein.

Andi

  • »Holzwurm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:47

Hallo Ludwig. Das mit der Hohen Belastung dachte ich ist doch hauptsächlich bei Startbatterien wichtig. Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen vom Alter her hätten die Batterien ihr soll erfüllt aber bei der Ausgabe will man natürlich solange wie möglich mit der neu Anschaffung warten.
Hallo Martin Benz. Der Regler hat noch nie abgeschaltet Spannung war meines Wissens noch nie unter 12V.
80A, ist 20 Watt Birne 48 Std. Betrieb
Gruß Klaus

MartinBenz508

unregistriert

7

Mittwoch, 5. Januar 2011, 10:52

Aha, na dann wurde ich anders informiert.

je Zelle
Bemessungsspannung 2,0 V
ENtladeschlussspannung 1,60-1,90 V
Gasungsspannung 2,40-2,45

6 Zellen in Reihe
BemSp 12V
ENtSp 11,4V (bei 1,90/Zelle)
Gassp 14,4V (bei 2,40/Zelle)



Sicherheitshalber würde ich nicht unter 12V entladen,
MEINER Meinung nach schädigt jede Entladung unter 12 V die Batterie!

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 5. Januar 2011, 11:00

Bei Starterbatterien ists wichtiger in der Praxis, ist klar, aber wenn eine Wohnraumbatterie keine hohen Ströme mehr abgeben kann, ists sie auch hin... An Wohnraumbatterie spezielle Dinge hab ich jetzt nicht wirklich gedacht, da ich mich hier grad nur mit Starterbatterien rumärgern muss und die in meinem Womo klaglos Ihren Dienst verrichtet...
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

Wohnort: Soest

Fahrzeug: 85er 309D James Cook und 98er Volvo 945 2,3Turbo

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. Januar 2011, 11:06

Hier noch ne schöne Seite zum Thema Ladeschlußspannungen:
http://www.yachtbatterie.de/batterien/empfehlungen.shtml

Danach sind die 10,5V sogar noch sehr optimistisch, je nach Batterie darf die Spannung auch bis 10,2V absinken...

Andi

MartinBenz508

unregistriert

10

Mittwoch, 5. Januar 2011, 11:17

Belastung bis max. 16 A -> Entladeschlussspannung 11,5V so stehts in Deinem link ;-) unser Laststrom 1,6A

Die meisten mir bekannten "professionellen" Geräte zur Absicherung gegen Tiefentladung schalten erst bei 10,8V ab. (damit dies passend wäre müßte sich gemäß deines links der Laststrom zwischen 16A und 32A belaufen, um "deine" Entladeschlußspannung von 10,2V zu erhalten müßte er seine Batterie mit 80 A belasten (~ 960 W) und ?? sein Wohnmobil neu verkabeln?? mit 25mm² Querschnitt)
- Editiert von MartinBenz508 am 05.01.2011, 12:30 -
- Editiert von MartinBenz508 am 05.01.2011, 12:32 -
- Editiert von MartinBenz508 am 05.01.2011, 12:37 -

  • »Holzwurm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:17

So habe die Lampe jetzt ausgeschaltet, 56 Std. a 1,7 A. =92 und 91 zeigt auch der Solarregler an und das bei 11,9V.Also scheint die Bat. doch noch nicht so schlecht zu sei wie ich dachte. Klar bei einer höheren Entnahme sieht die Sache wahrscheinlich anders aus, aber ich ziehe im Betrieb auch nur max. 3A. Und nur kurz mal 6A. Werde die Bat. Mahl weiter benutzen den im Sommer müsste sich die Sache ja noch mehr entspannen.
Gruß Klaus

MartinBenz508

unregistriert

12

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:30

Ich finde Deinen Test durchaus praktikabel. Da du ja, wie du selbst sagst immer nur geringe Ströme entnimmst ist ja auch diese Belastung im Alltag für dich relevant. Nur mit der "rein rechnerischen Verbrauchsermittlung" bin ich nicht ganz so glücklich. Mir wäre da mehr nach einem Messwert.

Ich glaub auch das die Batterie im Sommer wieder die gewünschte Leistung bringen wird, mach dir nicht zu viele Sorgen !

  • »Holzwurm« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Biblis

Fahrzeug: MB 508

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. Januar 2011, 17:54

Hallo Martin Benz. 20 Watt bei 12 Volt ist 1,7 Amper Dies zeigt auch der Solarregler an was gerade verbraucht wird und außerdem zeigt er gesamt 92 Amper Entnahme an was rechnerisch auch hin kommt bei 56 Std.
Gruß Klaus