Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. Juli 2003, 12:42

Hallo, habe gerade von Opel einen Bericht gelesen.
Bleche kleben statt schweißen.
Nach den ganzen Tests bis hin zu Auffahrunfällen steht das geklebte
Reparaturblech dem Geschweißten in nichts nach.
Hat jemand von Euch Erfahrung damit??
Wo bekommt man das Zeug ?
Gruß Wilfried

MB608Treiber

unregistriert

2

Mittwoch, 30. Juli 2003, 12:47

Ähh, eine Fräge mal. was willst du denn kleben? Deinen Kotflügel? Also im ernst, bei neuen Autos ist das schon lange modern, bei alten warne ich davor! Hier geht es um Spannungen und die alten Bauten sind nicht für solche Aktionen ausgelegt. Bedenke also genau was Du kleben willst!

Kleben hält überall Einzug! Ich habe mir gestern ein Wohnmobilauflieger angesehen, ein Bekannter baut ihn gerade, der ist nur am Boden mit einem Winkelblech vernietet, dass Dach und die Seitenwände sind miteinander nur verklebt! Und das bei 8 m Länge!

Tschööö

Jörn

Elpresley

unregistriert

3

Mittwoch, 30. Juli 2003, 22:22

Frag mal bei Flugzeugbauern nach, was dort mittlerweile geklebt oder geschraubt/genietet ist. Schon vor zig Jahren gab es in der PM einen Artikel dessen Schlussatz etwa so lautete: \"Die wenigen Verschraubungen dienen mehr der Optik, damit sich die Fluggäste sicherer fühlen, obwohl die heutigen Verklebungen einer Verschraubung/vernietung weit überlegen sind.\" Zitat Ende
Allerdings sind die Teile Konstruktionsbedingt dafür vorgesehen. Ein altes Auto verkleben? Hmmmmm......

4

Mittwoch, 30. Juli 2003, 22:52

Bei uns im Betrieb wird die Türkonstruktion des Smart Roadster hergestellt.
Da gibt es nur zwei Schweißpunkte - und die auch nur zum fixieren. Alles andere ist geklebt.
In Versuchen haben wir dann festgestellt, daß die Klebeverbindungen deutlich fester sind, als Schweißverbindungen, da sie durchgängig ausgeführt werden können.
Und über das Crashtestverhalten vom Smart brauche ich ja sicher nichts zu schreiben...
Grundsätzlich steht und fällt die Klebeverbindung jedoch mit der Vorbehandlung. Und genau die kann man nicht pauschalisieren. Die muss jeweils für den Anwendungszweck in Versuchen ermittelt werden.

5

Donnerstag, 31. Juli 2003, 01:20

Hallöle,
ich möchte unten an meinem 207 die Seitenbleche kleben.
Linke und rechte Seite sowie die Radläufe.
Habe Bedenken, das mir beim schweißen der mitlerweile gute Kumpel abfackelt.
Sollte mehr oder weniger eine Schönheitsoperation werden.:-|
Gruß Wilfried

Burgherr

unregistriert

6

Donnerstag, 31. Juli 2003, 07:08

Das größte Problem dürfte wohl sein den Kleber zu besorgen, oder? In den Automobilwerken wird jedenfalls kein Pattex verwendet. Keine Ahnung ob die Hersteller so´n Zeug auch an privat verkaufen.

Ferdinand

unregistriert

7

Donnerstag, 31. Juli 2003, 07:25

Hallo, ich denke bei Würth müsstest du den passenden Kleber bekommen. Klar nicht direkt als Endverbraucher aber du wirst vielleicht über ein paar ecken jemanden finden.
Wenns nur ums abfackeln geht wäre blindnieten wohl auch eine Alternative.
Grüsse Patrick

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Juli 2003, 14:10

.....stimmt,


Patrick hat recht, bei Würth gibt es Karrosseriekleber schon seit Jahren.

Gugst Du Internet

Helmut:-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

9

Freitag, 1. August 2003, 00:48

Vielen Dank für Eure Antworten.
Das schwierigste scheint tatsächlich die Beschaffung dieses
Wunderklebers zu sein.
Und dann evtl. noch der Preis....
Gru?
Wilfried