Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Binwiederda

unregistriert

1

Freitag, 7. Januar 2011, 15:41

Wollt hier mal nach Erfahrungen fragen.
Gerätgröße 1000 W, und er soll gut anspringen vielleicht E start.
Preisspanne für mich 100 bis 300 Euro.

Ein Bekannter meinte: Einfach im Baumarkt kaufen und wenn das Gerät nicht läuft zurück in den Baumarkt damit. Ist auch ein Alternative

wulfmen

unregistriert

2

Freitag, 7. Januar 2011, 16:14

you get,what you paid for,sagen die menschen auf der insel.
1000 watt leistung und max 300euronen kaufpreis.
der hersteller wird demzufolge in china sitzen.

ich persönlich hab nicht genug geld um billig zu kaufen.
schau doch einfach mal,was ein vergleichbares markenaggregat von honda zb kostet
macht schon sinn,warum personen diese marke nutzen die darauf angewiesen sind.

anbei noch was zuverlässiges aus der zeit wo es noch schwarz und weiss gab.
da stand dann fichtel und sachs oder ilo ,eisemann etc auf den motoren
frag doch micha,vom team huckepackmobil mal nach aggregaten..

lg wulf








das bild entstand auf dem busfreaks-geburtstagstreffen hier in plumhof oktober 2010
eickes moppel in action. ;-)

Discoverfun

unregistriert

3

Freitag, 7. Januar 2011, 16:29

Zitat

Original von Binwiederda
Wollt hier mal nach Erfahrungen fragen.
Gerätgröße 1000 W, und er soll gut anspringen vielleicht E start.
Preisspanne für mich 100 bis 300 Euro.

Ein Bekannter meinte: Einfach im Baumarkt kaufen und wenn das Gerät nicht läuft zurück in den Baumarkt damit. Ist auch ein Alternative


Hallo, kaufe bloß kein Generator vom Baumarkt ! Ich habe auch eins gekauft (Briggs&Stratton) war zu laut,und ist nie synchrongelaufen ich habe
vergeblich versucht die Drehzahl konstant einzustellen aber es war nicht möglich,diese Generatoren sind vielleicht gut geeignet für das Licht
im Bierzelt zu betreiben aber auf keinen Fall für Betrieb im Womo ! Ich habe es dann verschenkt und mir den Honda 10i gekauft,der ist
sparsam,leisse und ich habe das Generator mit einem Fahrradventil für Gasbetrieb umgebaut,und er läuft im Schallschluckbox spitze !
es gibt Nachbau vom diesen Generatoren aus China,die liegen im Preis genau in deinem Budget (um die 250€),den werde ich dir eher empfehlen.
Gruß,Jan / discoverfun

nordtruck

unregistriert

4

Freitag, 7. Januar 2011, 17:41

hab bei mir noch ein nigelnagelneues güde gse 1200 at 4-takt 220v.+12v. rumstehen . neu mit max. 5 betriebsstd.

neupreis war 199 bei hagebau im sommer 2010.

nutze aber zur zeit nen diesel:
- Editiert von nordtruck am 07.01.2011, 18:24 -
- Editiert von nordtruck am 07.01.2011, 18:25 -

Wohnort: Essen

Fahrzeug: DB 508 Lang/Breit, Bj-80

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 7. Januar 2011, 17:59

Moin,
Honda ist spitze, keine Frage, aber auch teuer.

Habe auch einige Teile von Kipor, bin ich auch zufrieden mit.

Habe auch einen aus dem Baumarkt, mir fällt nur gerade der Hersteller nicht ein, 1800 Watt, geregelt,( und das funktioniert auch wirklich), leise, hat vor nem guten Jahr 599,- gekostet.

Hätte noch nen kleinen Kawasaki mit E-Start gebraucht abzugeben, hat aber nur Dauer 510 Watt, dann wohl zu klein und nen Honda 2 Takter neu, ich glaube der hat so um die 500 Watt, aber keinen E-Start.

Das Kawasakiteil ist echt spitze und durch den E-Start (für den es sogar ne Fernbedienung gibt) super simpel.
Für kleine Anwendungen mal eben super, hat auch 12-Volt.

Grüße,
Vanni
Signatur von »Vanni« Ich bin doof, ich mach Musik

Discoverfun

unregistriert

6

Freitag, 7. Januar 2011, 18:50

Hallo,
Ich weiss auch einen Honda-Generator zum verkaufen,sehr kompakt(ca 30x30 cm),leise und sparsam,nur ca 10 Std.gelaufen,
aber nur 12V/15A Ausgang,wegen Alterausstieg aus dem Womoreisen, Preis - VB 250€,beim Interesse gebe ich Tel.Kontakt !
Jan/discover

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. Januar 2011, 18:51

das orangene monster is nen eisemann mit 3,6kw 2 x 230V gewicht ca 60kg
dauerbelastung ohne probleme. den 20L kanister hatter ohne pause lehrgesogen.
verbrauch ca 1,5l / std bei vollast ca 2l / std

wir hatten da ca 2,5 kw dran hängen.

vorteil bei den alten generatoren ist das da keine elektronik ist die groß kaput gehen kan bis auf zwei kondensatoren und einem gleichrichter die man wen die kaput gehen solten bei conrad oder sonstigen elektronik hückern bekommt.

nachteil der wigt halt nen bischen mehr und ist auch nicht der leisiste mit seinen ca 80 bis 90 DBA
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

8

Freitag, 7. Januar 2011, 22:45

Hallo,

@ jan/discover: Ich habe großes Interesse an der Typbezeichung des Honda, so es denn nur ein reiner 12 Volt Generator ist. 230 Volt darf der schon nicht mehr haben... (Siehe tread "Stromerzeuger 12/24 Volt gesucht" )
Wäre super nett wenn Du mir das posten oder per pm mitteilen kannst. Danke.


@binwiederda: 1000 Watt wegen der Größe/Gewicht = tragbar? Da sind die kleinen Honda und Kawasaki sicher eine gute Wahl und auch gebraucht mal für den Kurs zu bekommen.
Ansonsten empfehle ich Dir einen Erzeuger aus Bundeswehrbeständen mit 2 bis 3 kVA, die sind über ebay o.ä. teilweise aus Lagerbestand oder wenig gebraucht auch mal für um 300 Euro zu schießen.
Bosch ( Eisemann ) bzw. GEKO und Knurz/Kirsch sind Hersteller wo man auch nach vielen Jahren noch Teile bekommen kann.
Persönlich würde ich einen nach Feuerwehr Norm DIN 14xxx nehmen ( 5 kVA oder mehr, als 2,5 kVA ähnlich zu bekommen )- leider teuer und schwer, dafür IP 44 oder höher und mit diversen Schutzeinrichtungen versehen.
Baumarkt...Fernost...lieber nicht...

Vielleicht noch ein Teil aus der DDR ( NVA ), Teile sind noch zu bekommen, simpel aufgebaut und von 1,5 bis ca.5 kVA tragbar je nach Typ. Schutzeinrichtungen leider nichts besonderes und sollen auch Spannungsmäßig (Spitzen / Schwankungen ) eher einfach sein... Da kann ich bald berichten ;-)


Gruß jens

Discoverfun

unregistriert

9

Freitag, 7. Januar 2011, 23:26

Zitat

Original von Jensol
Hallo,

@ jan/discover: Ich habe großes Interesse an der Typbezeichung des Honda, so es denn nur ein reiner 12 Volt Generator ist. 230 Volt darf der schon nicht mehr haben... (Siehe tread "Stromerzeuger 12/24 Volt gesucht" )
Wäre super nett wenn Du mir das posten oder per pm mitteilen kannst. Danke.


@binwiederda: 1000 Watt wegen der Größe/Gewicht = tragbar? Da sind die kleinen Honda und Kawasaki sicher eine gute Wahl und auch gebraucht mal für den Kurs zu bekommen.
Ansonsten empfehle ich Dir einen Erzeuger aus Bundeswehrbeständen mit 2 bis 3 kVA, die sind über ebay o.ä. teilweise aus Lagerbestand oder wenig gebraucht auch mal für um 300 Euro zu schießen.
Bosch ( Eisemann ) bzw. GEKO und Knurz/Kirsch sind Hersteller wo man auch nach vielen Jahren noch Teile bekommen kann.
Persönlich würde ich einen nach Feuerwehr Norm DIN 14xxx nehmen ( 5 kVA oder mehr, als 2,5 kVA ähnlich zu bekommen )- leider teuer und schwer, dafür IP 44 oder höher und mit diversen Schutzeinrichtungen versehen.
Baumarkt...Fernost...lieber nicht...

Vielleicht noch ein Teil aus der DDR ( NVA ), Teile sind noch zu bekommen, simpel aufgebaut und von 1,5 bis ca.5 kVA tragbar je nach Typ. Schutzeinrichtungen leider nichts besonderes und sollen auch Spannungsmäßig (Spitzen / Schwankungen ) eher einfach sein... Da kann ich bald berichten ;-)


Gruß jens


Nachtrag von Jan,
der Honda 10i (1000W) wiegt nur 12,5kg und das besondere an ihm ist das es besteht nicht aus 2 Teilen wie die anderen Agregate Vebr.Motor+El.Motor,
deren die beiden Teile über eine Hardykupplung verbunden sind und dadurch drehendie nur 1800 Upm sondern aus nur einem Motor,auf desen Kurbelwelle
die El.Wicklung mit drauf ist,was enorm Gewicht einspart un viel kultivierter läuft (7 - 8000Upm)und mit 58DBa sehr leise ist !

Wohnort: Karlsbad

Fahrzeug: 207d

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 8. Januar 2011, 12:16

Ich hab einen Hatz Diesel Stromerzeuger mit ca 3 kW Dauerleistung. Das Ding ist unkaputtbar, die
elektrische Ausstattung ist Bosch. Allerdings wiegt das Teil ca. 80-100 kg und macht einen Höllenlärm
(dürfte ein Hatz E79 sein oder sowas, ein DI mit ca 250 ccm).
Der Verbrauch ist nicht all zu hoch, 1-2 l/h je nach Belastung. Aber für ein Womo leider vollkommen
ungeeignet. Das was Wulf und andere zur Qualität ausgedrückt haben, ist aber war, ich würde lieber
einmalig mehr ausgeben oder nach etwas gutem gebrauchtem Ausschau halten, als ein Baumarktteil zu kaufen!
Signatur von »Johannes207d« Biete für Bremer: V-Achse mit Bremsen, 2 Vordertüren, H-Achse, Kardanwelle 4-Gang, Getriebe 4-Gang

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 8. Januar 2011, 12:38

wens nen hatz sein soll hier giebs gerade einen

400V/230V
8,5 kw

geht noch 6 tage
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Binwiederda

unregistriert

12

Montag, 10. Januar 2011, 11:32

Zitat

Original von wulfmen
you get,what you paid for,sagen die menschen auf der insel.
1000 watt leistung und max 300euronen kaufpreis.
der hersteller wird demzufolge in china sitzen.

ich persönlich hab nicht genug geld um billig zu kaufen.
schau doch einfach mal,was ein vergleichbares markenaggregat von honda zb kostet
macht schon sinn,warum personen diese marke nutzen die darauf angewiesen sind.

anbei noch was zuverlässiges aus der zeit wo es noch schwarz und weiss gab.
da stand dann fichtel und sachs oder ilo ,eisemann etc auf den motoren
frag doch micha,vom team huckepackmobil mal nach aggregaten..

lg wulf








das bild entstand auf dem busfreaks-geburtstagstreffen hier in plumhof oktober 2010
eickes moppel in action. ;-)



Hast ja recht. Nur der Obi hatte gar kein Qualitätgerät mehr im Angebot. Dann weiß ich auch das die Obis sehr entgegendkommend sind beim Umtauch sind.

uuund noch Danke mit dem Hinweis nach der Motormarke zu schauen.

Binwiederda

unregistriert

13

Montag, 10. Januar 2011, 11:40

Zitat

Original von Discoverfun

Zitat

Original von Binwiederda
Wollt hier mal nach Erfahrungen fragen.
Gerätgröße 1000 W, und er soll gut anspringen vielleicht E start.
Preisspanne für mich 100 bis 300 Euro.

Ein Bekannter meinte: Einfach im Baumarkt kaufen und wenn das Gerät nicht läuft zurück in den Baumarkt damit. Ist auch ein Alternative


Hallo, kaufe bloß kein Generator vom Baumarkt ! Ich habe auch eins gekauft (Briggs&Stratton) war zu laut,und ist nie synchrongelaufen ich habe
vergeblich versucht die Drehzahl konstant einzustellen aber es war nicht möglich,diese Generatoren sind vielleicht gut geeignet für das Licht
im Bierzelt zu betreiben aber auf keinen Fall für Betrieb im Womo ! Ich habe es dann verschenkt und mir den Honda 10i gekauft,der ist
sparsam,leisse und ich habe das Generator mit einem Fahrradventil für Gasbetrieb umgebaut,und er läuft im Schallschluckbox spitze !
es gibt Nachbau vom diesen Generatoren aus China,die liegen im Preis genau in deinem Budget (um die 250€),den werde ich dir eher empfehlen.
Gruß,Jan / discoverfun


Hi Jan, von dem Honda les ich öfter nur der hat so glaub ich nur 500 W was passiert wenn ich einen Lüfter mit 1000 W einstecke oder mal einen kleinen Heißlüfter.

Schade das dir nicht der Name von dem Nachbau einfällt dann könnte ich mir fürs selbe Geld zwei kaufen und hätte die 1000 W. Ne Quatsch aber über die Marke würd ich mich freuen.

Binwiederda

unregistriert

14

Montag, 10. Januar 2011, 11:43

Zitat

Original von nordtruck
hab bei mir noch ein nigelnagelneues güde gse 1200 at 4-takt 220v.+12v. rumstehen . neu mit max. 5 betriebsstd.

neupreis war 199 bei hagebau im sommer 2010.

nutze aber zur zeit nen diesel:
- Editiert von nordtruck am 07.01.2011, 18:24 -
- Editiert von nordtruck am 07.01.2011, 18:25 -


Beim Obi stand auch ein Güde wie läuft der denn. uuuund aus welcher Gegend bist du, zwecks Kauf.

Binwiederda

unregistriert

15

Montag, 10. Januar 2011, 11:49

Zitat

Original von Vanni
Moin,
Honda ist spitze, keine Frage, aber auch teuer.

Habe auch einige Teile von Kipor, bin ich auch zufrieden mit.

Habe auch einen aus dem Baumarkt, mir fällt nur gerade der Hersteller nicht ein, 1800 Watt, geregelt,( und das funktioniert auch wirklich), leise, hat vor nem guten Jahr 599,- gekostet.

Hätte noch nen kleinen Kawasaki mit E-Start gebraucht abzugeben, hat aber nur Dauer 510 Watt, dann wohl zu klein und nen Honda 2 Takter neu, ich glaube der hat so um die 500 Watt, aber keinen E-Start.


Das Kawasakiteil ist echt spitze und durch den E-Start (für den es sogar ne Fernbedienung gibt) super simpel.
Für kleine Anwendungen mal eben super, hat auch 12-Volt.

Grüße,
Vanni



Hi Vanni, aus welcher Gegend bist du denn. Bin dieses Jahr vielleicht in Hachenburg. Der mit dem E start wäre super.

Binwiederda

unregistriert

16

Montag, 10. Januar 2011, 11:53

Zitat

Original von Eicke
das orangene monster is nen eisemann mit 3,6kw 2 x 230V gewicht ca 60kg
dauerbelastung ohne probleme. den 20L kanister hatter ohne pause lehrgesogen.
verbrauch ca 1,5l / std bei vollast ca 2l / std

wir hatten da ca 2,5 kw dran hängen.

vorteil bei den alten generatoren ist das da keine elektronik ist die groß kaput gehen kan bis auf zwei kondensatoren und einem gleichrichter die man wen die kaput gehen solten bei conrad oder sonstigen elektronik hückern bekommt.

Ne ich muß Geschicht sparen. Meine Kiste wiegt leer schon 2 to und ist ein 3.5 Tonner. Das passt dann wohl nicht

nachteil der wigt halt nen bischen mehr und ist auch nicht der leisiste mit seinen ca 80 bis 90 DBA

17

Montag, 10. Januar 2011, 12:03

Zitat

Original von Binwiederda

Schade das dir nicht der Name von dem Nachbau einfällt dann könnte ich mir fürs selbe Geld zwei kaufen und hätte die 1000 W.

Moin,
koppeln kannst du nur die Hondamodelle. ;-)

Der Honda 20i summt mit 53dbA, eine Erhöhung um ca. 10db wird als doppelt so laut empfunden.

http://www.sengpielaudio.com/TabelleDerSchallpegel.htm

Binwiederda

unregistriert

18

Montag, 10. Januar 2011, 16:21

Das hätte ich nicht gedacht das sowas geht. Werd mal noch einen neuen Beitrag öffnen und fragen was die anderen über koppeln wissen.

Zitat

Original von liner1

Zitat

Original von Binwiederda

Schade das dir nicht der Name von dem Nachbau einfällt dann könnte ich mir fürs selbe Geld zwei kaufen und hätte die 1000 W.

Moin,
koppeln kannst du nur die Hondamodelle. ;-)

Der Honda 20i summt mit 53dbA, eine Erhöhung um ca. 10db wird als doppelt so laut empfunden.

http://www.sengpielaudio.com/TabelleDerSchallpegel.htm

19

Montag, 10. Januar 2011, 17:56

Hallo,

Ich habe vor einiger Zeit gelesen, das Jemand in Dortmund einen Briggs&Stratton Generator von 1995 mit 2000 Watt verkaufen wollte. Gewicht 35 Kg, kann mal anfragen, ob das noch aktuell ist.

Discoverfun

unregistriert

20

Montag, 10. Januar 2011, 19:29

Zitat

Original von Binwiederda

Zitat

Original von Discoverfun

Zitat

Original von Binwiederda
Wollt hier mal nach Erfahrungen fragen.
Gerätgröße 1000 W, und er soll gut anspringen vielleicht E start.
Preisspanne für mich 100 bis 300 Euro.

Ein Bekannter meinte: Einfach im Baumarkt kaufen und wenn das Gerät nicht läuft zurück in den Baumarkt damit. Ist auch ein Alternative


Hallo, kaufe bloß kein Generator vom Baumarkt ! Ich habe auch eins gekauft (Briggs&Stratton) war zu laut,und ist nie synchrongelaufen ich habe
vergeblich versucht die Drehzahl konstant einzustellen aber es war nicht möglich,diese Generatoren sind vielleicht gut geeignet für das Licht
im Bierzelt zu betreiben aber auf keinen Fall für Betrieb im Womo ! Ich habe es dann verschenkt und mir den Honda 10i gekauft,der ist
sparsam,leisse und ich habe das Generator mit einem Fahrradventil für Gasbetrieb umgebaut,und er läuft im Schallschluckbox spitze !
es gibt Nachbau vom diesen Generatoren aus China,die liegen im Preis genau in deinem Budget (um die 250€),den werde ich dir eher empfehlen.
Gruß,Jan / discoverfun


Hi Jan, von dem Honda les ich öfter nur der hat so glaub ich nur 500 W was passiert wenn ich einen Lüfter mit 1000 W einstecke oder mal einen kleinen Heißlüfter.

Schade das dir nicht der Name von dem Nachbau einfällt dann könnte ich mir fürs selbe Geld zwei kaufen und hätte die 1000 W. Ne Quatsch aber über die Marke würd ich mich freuen.


Antwort vom Jan/discover, Hallo,Der Honda mit 500W gab es früher,ich hatte so eins,er war Spitze aber nach 15 Jahre Betrieb war mir es dann zu wenig
Leistung,dann kaufte ich den besagten Obi -Generator,den habe ich sogar auf E-Start umgebaut (wenn sich Jemand für den Umbau interessiert,kann ich dazu
Infos geben - lässt sich mit einem Mountaibike Freilaufritzel und Motorradanlasser relativ einfach umbauen,und die Chooke wird per Modelflugzeugservo
ferngesteuert)aber der war Sch.....,wie ich schon geschrieben habe,also kaufte ich dann den Honda 10i der hat eine Duerleistung von 1000W und sparsam
und leise,Ich habe es umgebaut auch noch auf Gasbetrieb. Für den 1000W -Heizlüfter brauchst du mind.auch 1000W leistung,weil der Heizlüftermotor von sich
aus so kleinen Leistung hat das sich beim Anlauf kaum Spannungspitzen bilden,die dann über die Leistung hinausschiessem und der Heizelement ist rein
omischer Belastung,so funktioniert es dann. Ich habe mir selber einen PTC(Keramik)Lüfter im Internet gekauft,kosten-10€,der ist gut und klein,9x10x10cm
hat eine Kippsicherung und reicht völlig für meinen Wohnraum mit 12m/2 !
Gruß,Jan