Busfreaks-Logo

Busfreaks-Logo

Busfreaks-Server

  • 80 Prozent

    Das Busfreaks-Serverkonto

    Unser Server kostet Geld und jeder kann uns hier finanziell unterstützen.

    Mehr Infos gibts hier: Busfreaks-Club

Kontrollzentrum

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Busfreaks Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 7. Januar 2011, 19:36

hallo,

in gedanken baue ich des öfteren an meinem späteren wohnbus. ich möcht gern fragen ob jemand von euch oder jemand den ihr kennt eventuell einen badeofen zum beheizen nutzt.
vorteile die ich sehe sind:
- zusätzlicher frischwassertank
- warmwasser natürlich
- wärmespeicher
nachteil wäre die größe und die möglichkeit der befüllung hab ich noch nicht komplett zu ende gedacht und drauf kochen ging auch nicht. natürlich müsste der ofen entsprechend befestigt werden.

bin gespannt was ihr schreibt.

viele grüße!
m.

MartinBenz508

unregistriert

2

Freitag, 7. Januar 2011, 19:44

badeöfen sind super!!!

aber nicht im womo.

weit > 100kg (außer du willst den wirklich nach benutzung ablassen)
hoher Druck (und hohe Wassermenge) erforderlich.

3

Freitag, 7. Januar 2011, 19:54

ich hab sowas schonmal in einem wohnLKW gesehn. aber keine ahnung was es genau getan hat :)

ich glaub sowas bringts nur wenn du viiel platz hast. vielleicht eine fußbodenheizung betreiben? 8-) dann brauchst du dir auch ums wiederbefüllen keine gedanken mehr machen weil das wasser ja zirkuliert.

kennst du das ofenbauheft 4 von einfälle statt abfälle? kann ich dir nur empfehlen bei deinem unterfangen: http://www.einfaelle-statt-abfaelle.de/index.php?details=on&title=22#Ofenbauesa03
Signatur von »tekmek« Frönt dem Laster 8-)

regentrude

unregistriert

4

Freitag, 7. Januar 2011, 20:06

moin.

also ich seh da probleme mit dem druckablass bei beheizung.. und dem gewicht..
und dem tüv?

als ofen is das unterteil ideal, schau mal auf sokfz hp. bau ich mir demnäxst ein..
für dentüv is das denn ein kocher..
(mein "rolf" von ärpe is grad voll "zeitlos" aufm weg)

smile magda

Discoverfun

unregistriert

5

Freitag, 7. Januar 2011, 20:27

Hallo Matjor,
Sitzbadewannen gibt es in den integrierten Amis,es ist dort Standart,bei uns gibt es in den Baumärkten genug versch.Badewannen
aus Kunststoff,Glasfasserverstärkt,die sind relativ leicht und zum beheizen vom Wasser nimmt man nicht Speicher,sondern
Durchlauferhitzer (z.B.Fa Vaillant),der ist relativ klein wird mit Gasbetrieben,es gibt Varianten,die sind für Campingplätze und
Landrestaurants gedacht,wo sie mit Autogas betrieben werden können,Ich hatte so einen in meinem VW-Pickup 1979 -1987 eingebaut,
damals gekauft bei Fritz Berger (Campingausstatter)und es funktionierte zuverlässig die ganzen jahre !
Voraussetzung ist das du enspr.grossen Wassertank hast und die Wasserversorgung mit einer Standpumpe,die mind. 2,0 Bardruck bringt !
Der Gasdurchlauferhitzer brachte damals das Wasser locker auf 70'C.

Gruß discover

regentrude

unregistriert

6

Freitag, 7. Januar 2011, 20:35

OT.

und gleich kommt eicke und erklärt, das gasdurchlauferhitzer in D verboten sind..

:-O magda (lernt dazu)

wagenleben

unregistriert

7

Freitag, 7. Januar 2011, 20:41

Zitat

Original von allerleirauh
OT.

und gleich kommt eicke und erklärt, das gasdurchlauferhitzer in D verboten sind..

:-O magda (lernt dazu)



:-O :-O :-O

wagenleben

unregistriert

8

Freitag, 7. Januar 2011, 20:48

also matgjor...MEIN SUBJEKTIVER RAT..verwirf den gedanken...wir verwenden eine badeofen auf unserm wagenplatz......was willlst du damit im elli?? 80öiter wasser nicht 100%ig rauchdicht...auch nicht immer wasserdicht...hoher schwerpunkt wenn voll wasser!!!...

bau dir nen guten ofen ein..gußofen mit schöner großer fläche oben...da haben wir dann immer nen alte weck emailkessel mit 25 liter drauf...dadurch haben wir warmes wasser!! auch auf reisen ...füllen dann das ganze in nen duscheimer zum duschen oder verwenden es als waschwasser was auch immer.....
die alten badeöfen sind alle drucklos..das heißt über die dusche muß immer der druck abgehen wenn du heizen tust....und wie willst du das wirklich machen wenn du mal in der pampa stehst mit dem wasser?? mengen mäßig...druck ist kein problem..zum duschen bekommst du genug druck mit ner schurflo pumpe...
wenn dir 25liter zu wenig sind...kürz dir ein badeofenoberteil doer bau dir nen kupferkessel der genau auf den ofen dann paßt..wenndudann kochen möchtest wasser gefäß runter..kochen..dann wieder drauf......

frohes heizen und warmwassermachen

Discoverfun

unregistriert

9

Freitag, 7. Januar 2011, 21:07

Zitat

Original von allerleirauh
OT.

und gleich kommt eicke und erklärt, das gasdurchlauferhitzer in D verboten sind..

:-O magda (lernt dazu)


Antwort von Jan/discover,
Hallo magda,
Die Gasdurchlauferhitzer sind erlaubt wenn : auf dem Typenschild vermerkt ist -zugelassen für Propan Butan,der Abgaskamin führt nach Aussen und
ein Entlüftungsgitter zur Seite montiert ist (ähnlich wie in Gasflaschenkasten),das die Vebr.Luft von aussen angesaugt wird,einen Zündsicherung
besizt und nur im Stand benuzt werden darf ! Wenn man es nämmlich verbieten will,müssen alle Geräte mit offene Flamme wie Kocher,Backofen auch
verboten werden ! Gruß

Wohnort: @home

Fahrzeug: 608 d maxil. ´85

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 7. Januar 2011, 22:02

Zitat

Original von Discoverfun

Antwort von Jan/discover,
Hallo magda,
Die Gasdurchlauferhitzer sind erlaubt wenn : auf dem Typenschild vermerkt ist -zugelassen für Propan Butan,der Abgaskamin führt nach Aussen und ein Entlüftungsgitter zur Seite montiert ist (ähnlich wie in Gasflaschenkasten),das die Vebr.Luft von aussen angesaugt wird,einen Zündsicherung besizt und nur im Stand benuzt werden darf


und wenn dann auf dem typenschild noch ne eu zulassung drauf ist passt alles,
auch wenn es nationale deutsche zulassungen f. g.durchlauferhitzer nicht mehr gibt.

gruss,
roadrunner

regentrude

unregistriert

11

Freitag, 7. Januar 2011, 22:41

matjor fragte aber nach badeofen..

:-O verselbständigt sich manchmal alles..

aber @ matjor..
nee, badeofen passt nich...
zu heizung und ww findest du bestimmt noch bessere ideen..

lg magda

Discoverfun

unregistriert

12

Samstag, 8. Januar 2011, 00:09

Zitat

Original von roadrunner

Zitat

Original von Discoverfun

Antwort von Jan/discover,
Hallo magda,
Die Gasdurchlauferhitzer sind erlaubt wenn : auf dem Typenschild vermerkt ist -zugelassen für Propan Butan,der Abgaskamin führt nach Aussen und ein Entlüftungsgitter zur Seite montiert ist (ähnlich wie in Gasflaschenkasten),das die Vebr.Luft von aussen angesaugt wird,einen Zündsicherung besizt und nur im Stand benuzt werden darf


und wenn dann auf dem typenschild noch ne eu zulassung drauf ist passt alles,
auch wenn es nationale deutsche zulassungen f. g.durchlauferhitzer nicht mehr gibt.

gruss,
roadrunner


An roadrunner,
Bevor du solche Aussagen machst,gib dir die mühe und schau im google wie viele Fabrikaten von Campinggasdurchlauferhitzer es gibt in mehreren
Leistungklassen,die bei uns zugelassen sind, bevor du solche Behauptungen hier schreibst !Die Geräte sind alle geprüft nach der deutscher Norm
des Produkt und Gerätesicherheitsgesetzes- PGSG,sonst dürfensie in Deutschland garnicht verkauft werden,das nur am rande !

Gruß,discover

regentrude

unregistriert

13

Samstag, 8. Januar 2011, 00:25

@ discovorfun
moin.
also ich wäre dir für das benennen einer bezugsquelle
für einen gasdurchlauferhitzer,
der in D. gas und tüvtechnisch in wohnmobilen zulassungsfähig ist
seehr dankbar!!
lg magda

Wohnort: Ottrau

Beruf: Rentner auf unbestimte Zeit

Fahrzeug: Passat 35i 1,8

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 8. Januar 2011, 00:50

genau den hersteller würde ich auch gerne mal wissen. den bis jezt hat mit jeder ordentliche gas prüfer gesagt das die durchlauferhitzer seit einigen jahren nicht mehr erlaubt sind in womo und wowas.

sie waren mal erlaubt aber jezt eben nicht mehr.

ich kenne nur einen der die zwa noch verkauft aber der sizt auch in holland und das schon wider was anderes.
Signatur von »Eicke«
Wer Rechtschreibfehler findet kan sie behalten den ich gehöre auch zu der Legersteniker fraktion !

Für Kontakt Mail: eicke@xn--mrtz-5qa.de oder Telefon: 0171-5183765 / 06639-870666

Wohnort: Berlin - Wedding

Beruf: Schraubär

Fahrzeug: Hymercamp 55, auf Peugeot J5 Sauger

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 8. Januar 2011, 00:53

...gibt nach meinem Kenntnisstand auch mindestens einen französichen Hersteller für die Dinger, die auch zugelassen sind.

Das war mal im alten Busfansforum ein laaaanges Thema. Ich weiß aber den Hersteller nicht mehr ;-)
Signatur von »Bobby« Gruß Helmut
-----------------------------
- Busfreakswerkstatt Bärlin -

- Wir gehen mit dieser Welt um,
- als hätten wir eine zweite im Kofferraum
- Jane Fonda

regentrude

unregistriert

16

Samstag, 8. Januar 2011, 01:45

wieder OT..
user meise hat einen jun*ers durchlauferhitzer verbaut dies jahr--
vielleicht berichtet er ja mal..

Discoverfun

unregistriert

17

Sonntag, 9. Januar 2011, 01:01

Zitat

Original von allerleirauh
@ discovorfun
moin.
also ich wäre dir für das benennen einer bezugsquelle
für einen gasdurchlauferhitzer,
der in D. gas und tüvtechnisch in wohnmobilen zulassungsfähig ist
seehr dankbar!!
lg magda


Von discover an Lg Magda,
Also da ich selbst mit dem Tüv zu tun habe,suchte ich in der Datenbank nach dem Verbot für den Durchlauferhitzereinbau in Womo und
es gibt kein,allerdings wie ich schon geschrieben habe muss der Abgasskamin nach aussen geführt werden,dann muss über den Gasdurchl.Erh.
eine Abdeckhaube,die nach innen das Gerät abdichtet montiert werden und das Gerät muss eine Zündsicherung besitzen,und unter der Abdeckhaube
muss ein Loch nach aussen durch die Karosserie führen um die Vebrennungsluft von aussen ansaugen zu können ! Die modernen Gasde.besitzen
sogar eine elektronische Zündung und Sauerstoffmängelüberwachung !Der Betrieb darf nur im Stand erfolgen,was logisch ist.
Die Gasdurchl.Erhitzer,geeignet für Propan-Butan betrieb gibt es z.Bsp. von Cointra,Eccotemp L5, Rinnai,Junkers,Vaillant unterm
Camping Durchlauferhitzer. die Zusatzabdeckhauben muss es bei den Herstellern dazu geben.
Wenn man bei dem Einbau diesen vorgeschriebenen Auflagen einhält,sprich sicher nichts dagegen den Gasde einzutragen,zu mindest bei uns
im Bayern ! Gruß,Jan

Wohnort: Kirchheim bei München

Fahrzeug: 508, 525i ,KTM 950SM, Yamaha XJ600, Dnepr K750

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 9. Januar 2011, 02:29

Hmmm.... wie groß ist sowas? und wer tauscht gegen nen 10l Trum Boiler? Wenn keiner tauschen will, wäre n ne Bezugsquelle bzw n Preis auch schonmal hilfreich...
Gebraucht und möglichst alt wäre auch gut, zwecks 2012 H-Zulassung bei meinem...
- Editiert von Da Bastla am 09.01.2011, 02:34 -
- Editiert von Da Bastla am 09.01.2011, 02:35 -
Signatur von »Da Bastla« --------------------------------------------
Gruß Ludwig

Immer im Stress...

regentrude

unregistriert

19

Sonntag, 9. Januar 2011, 09:56

@ da bastla: 350 euro neu bei obelink und dann hab ich noch was bei bezugsquellen reingestellt.

Discoverfun

unregistriert

20

Sonntag, 9. Januar 2011, 10:29

Zitat

Original von Da Bastla
Hmmm.... wie groß ist sowas? und wer tauscht gegen nen 10l Trum Boiler? Wenn keiner tauschen will, wäre n ne Bezugsquelle bzw n Preis auch schonmal hilfreich...
Gebraucht und möglichst alt wäre auch gut, zwecks 2012 H-Zulassung bei meinem...
- Editiert von Da Bastla am 09.01.2011, 02:34 -
- Editiert von Da Bastla am 09.01.2011, 02:35 -


Hallo Ludwig,
Die Durchlauferhitzer kosten neu zw.200 und 350€,ich habe aber einen leich gebr. auch schon für 50€ gefunden und ich gebe dir ein Tipp : wenn du
dir einen Durchl.Erh. von aussen in ein Alukasten mit Klappe,(eingenietet in die Karosserie)einbaust und dort das Gerät betreibst,brauchst du keine
besonderen Auflagen zum Einbau zu beachten,oder wenn Du dir einen Tragbaren Durchl.Erh.kaufst (die gibt es auch von versch.Hersteller)in den Kasten
fest einhängst und den Gasanschluss un die Wasseranschlüsse mit Schnellverschlüssen machst (gibt alles beim Camp.Zub.),muss du kein Eintrag beim
TÜV machen und beim Abstellen des Fahrzeugs im Winter einfach das Teil herausnehmen ! Diese Dinge sind relativ kompakt und wärmen das Wasser
im Durchlauf so auf 66'C (laut Herst.) Ich selbst habe in meinem Womo einen Atwood 20L eingebaut (als WW- Heizkessel) und der sizt praktisch ähnlich auch
aussen im Metalkasten so das ich beim Betrieb nichts beachten muss !
Gruss,Jan